Granatapfelkerne lassen sich gut einfrieren

Die Granatäpfel bieten mit ihrem frisch-herben Aroma ein besonderes Geschmackserlebnis. Die gesunden Kerne halten in ihrer natürlichen Verpackung - der festen Schale - mehrere Wochen im Kühlschrank. Darüber hinaus bietet sich bei den Granatäpfeln das Einfrieren der Kerne an.

Granatapfel einfrieren

Aufbau der Frucht

Der Granatapfel ist von außen mit einer lederartigen Schale geschützt. Innerhalb der Schale wird die Frucht durch die feinen weißen Häute in Kammern unterteilt. In den Kammern befindet sich eine große Anzahl von Samen, die mit einem glasig aussehenden, rot gefärbten, saftigen Fruchtmantel umgeben sind. Diese Samen sind das eigentlich Essbare an dem Granatapfel.

Verwendung der Granatäpfel

Die Granatäpfel müssen im reifen Zustand geerntet werden, da sie nicht nachreifen. Die ausgereifte Frucht schmeckt am besten roh als Dessert, kann aber auch – ebenfalls roh – zur Verfeinerung von Salaten, Suppen, Getränken oder Eis verwendet werden. Die Kerne nutzt man außerdem als Gewürzmittel für die Wild- und Geflügelgerichte. Industriell werden Granatäpfel zum Saft und Sirup verarbeitet sowie deren Schale und Wurzeln zur Gewinnung von Farbstoffen verwendet.

Granatapfelsaison

Frische Granatäpfel gibt es in Deutschland nicht das ganze Jahr über zu kaufen. In den Monaten Juni bis September stammen die Granatäpfel aus Nordafrika bzw. Israel, vom Oktober bis Dezember aus Italien oder Spanien. In der übrigen Jahreszeit bekommt man sie entweder gar nicht oder sie sind recht teuer.

Für jemanden, der gern und regelmäßig Granatäpfel isst, bietet sich das Einfrieren der leckeren Kerne an, um auch in dieser Zeit immer frische Granatapfelkerne genießen zu können. Die Kälte dient als Konservierungsmittel, die gefrosteten Kerne entsprechen in der Qualität etwa den frischen Kernen. Der Verlust an Inhaltsstoffen ist geringer als bei anderen Aufbewahrungs- und Verarbeitungsarten.

Granatäpfel durch Einfrieren haltbar machen

Wenngleich die Meinungen hier auseinandergehen: grundsätzlich können Granatapfelkerne ohne Schaden für den Geschmack eingefroren werden. Dazu verteilt man die Kerne in dünner Lage auf Backpapier. Sind sie gefroren, können sie in einen Gefrierbeutel gefüllt und in den Gefrierschrank zur Aufbewahrung gelegt werden.

Tipps & Tricks

Eine einzige Frucht enthält etwa 400 hell- bis rubinrote Samen. Von der festen Schale geschützt, bleiben diese im Kühlschrank mehrere Wochen frisch.

Text: Burkhard

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.