Hilfe – mein Feigenbaum hat gelbe Blätter

Färbt sich das Laub des Feigenbaums plötzlich gelb und fällt ab, so könnte dies verschiedene Ursachen haben. In Frage kommt ein Virus oder Eisenmangel. Für beide Auslöser mitverantwortlich ist ein zu viel an Nässe, auf das die Feige sehr empfindlich reagiert.

Feigenbaum gelbe Blätter

Der Feigen Mosaik Virus

Beim Befall mit diesem Virus zeigen sich zunächst gelbe Blattflecken, beim Fortschreiten der Erkrankung färbt sich das gesamte Blatt gelb. Die attraktive Lappung der Blätter weist Missbildungen auf. Der Virus tritt häufig bei Feigen auf, die in feuchten und kühlen Sommern oder zu reichliches Gießen Stress ausgesetzt sind. Reduzieren Sie wenn möglich die Gießmenge und vermeiden Sie künftig Staunässe.

Blattabfall durch Mangelerscheinungen

Häufige Ursache für die Gelbfärbung der Blätter ist ein Mangel an Nährstoffen, in erster Linie Eisenmangel. Dieser wird verursacht durch Staunässe, Bodenverdichtung oder ein zu kleines Pflanzgefäß. Topfen Sie die Feige in frische, lockere Erde um und reduzieren Sie die Wassergaben. Es genügt die Pflanze zu wässern, wenn sich das Substrat auf der Oberseite trocken anfühlt. Gießen Sie überschüssiges Wasser im Untersetzer immer weg.

SKb

Text: Sabine Kerschbaumer

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.