buchsbaumzuensler-bekaempfen-zeitpunkt
Buchsbaumzünsler müssen zu verschiedenen Zeitpunkten mit verschiedenen Maßnahmen bekämpft werden

Buchsbaumzünsler erfolgreich bekämpfen: abhängig vom richtigen Zeitpunkt

Der Buchsbaumzünsler (Cydalima perspectalis) ist ein aus Ostasien stammender, nachtaktiver Schmetterling. Die Schädlinge sind seit etwa 2007 auch in Deutschland und den angrenzenden Ländern verbreitet. Als so genannte Neozoen (d. h. invasive Arten) fürchten sie hierzulande noch kaum natürliche Feinde, zudem stammen die Tiere aus einem ähnlichen Klima und fühlen sich hier sehr wohl.

Biologie und Lebensweise bestimmt über den richtigen Zeitpunkt

Nur wer sich über den Lebenszyklus des Buchsbaumzünslers genau informiert hat, kann dem Schädling effektiv zu Leibe rücken. Insbesondere wenn biologische Insektizide wie etwa Bacillus thuringiensis zum Einsatz kommen sollen, sollten Sie Ihren Feind kennen. Der ideale Zeitpunkt für einen Einsatz des Spritzmittels ist, wenn sich der Falter noch am Anfang seiner Entwicklung befindet. Da seine Eier im Inneren des Buchsbaums überwintern, schlüpfen die Raupen bereits sehr früh im Jahr: Etwa ab Anfang März, wenn die Temperaturen dauerhaft über ca. sieben bis neun Grad Celsius liegen, beginnt das große Fressen. Spezielle Buchsbaumzünslerfallen helfen Ihnen außerdem bei der Entdeckung fliegender Falter.

Buchsbaumzünsler bekämpfen – Wann Sie was tun sollten

Sobald ein solcher sich in einer Ihrer Fallen verfangen hat, müssen Sie handeln. Erwachsene weibliche Falter legen in ihrem kurzen, nur rund neun Tage währenden Leben bis zu 150 Eier. Um den Nachwuchs am Schlüpfen zu hindern, müssen Sie schnell sein. Jährlich entstehen zwischen drei und fünf Populationen, d. h., der Zünsler vermehrt sich unglaublich schnell. Und so bekämpfen Sie die Tiere:

1. Ende Februar / Anfang März:

  • das Innere der Buchsbäume auf weiße Gespinste untersuchen, diese herausschneiden
  • Buchsbäume gegebenenfalls mit Algenkalk bestäuben

2. Ab Anfang März

  • geschlüpfte Raupen entfernen
  • Buchsbaum zurückschneiden
  • Buchsbaume mit Pflanzenschutznetzen bedecken

3. Ende April / Anfang Mai

  • Pheromonfallen für Buchsbaumzünsler anbringen

4. Ab Anfang / Mitte Mai

  • biologische Insektizide (Bacillus thuringiensis / Azadirachtin) spritzen
  • mechanische Bekämpfung bei schwachem Befall (Hochdruckreiniger, Staubsauger etc.)

Tipps

Wenn Sie Ihren Buchsbaum mit einem Pflanzenschutznetz vor einem Befall schützen wollen, wählen Sie möglichst engmaschige, grüne Netze – diese fallen optisch weniger auf. Erst im Herbst, bei dauerhaften Temperaturen von weniger als sieben Grad Celsius, können die Netze entfernt werden.

Text: Ines Jachomowski Artikelbild: encierro/Shutterstock

Beiträge aus dem Forum