Buchenhecke Rückschnitt
Der beste Zeitpunkt für einen radikalen Rückschnitt ist das zeitige Frühjahr

So kürzen Sie Ihre Buchenhecke

Buchen sind gut schnittverträglich. Das gilt natürlich auch für die Buchenhecke. Wenn die Hecke zu hoch geworden ist oder länger nicht geschnitten wurde, schneiden Sie sie auf die gewünschte Höhe. Was Sie beim Kürzen von Buchenhecken beachten sollten.

Der richtige Zeitpunkt zum Kürzen

Einen radikalen Rückschnitt einer Buchenhecke sollten Sie nur im zeitigen Frühjahr ausführen, und zwar bevor die Buchen austreiben. Dann erholen sich die Bäume sehr schnell wieder.

Ein starker Rückschnitt von Buchenhecken ist nur von September bis März erlaubt. Während der Sommermonate brüten darin Vögel, die durch das Schneiden gestört würden.

Kürzen Sie die Buchen an einem Tag, an dem es mindestens fünf Grad warm ist und an dem die Sonne nicht zu stark scheint.

Zu hohe Hecken schrittweise kürzen

Ist die Buchenhecke sehr hoch geworden, weil sie länger nicht gekürzt wurde, gehen Sie beim Schneiden schrittweise vor. Die Hecke bleibt dann schön dicht.

Kürzen Sie sie im ersten Frühjahr nur um circa ein Drittel. Im zweiten Jahr kommt das zweite Drittel an die Reihe und im dritten Jahr schneiden Sie die Buchenhecke auf die gewünschte Endhöhe.

So wird die Buchenhecke schön gerade

  • Richtschnur spannen
  • erst die Seitenteile schneiden
  • zum Schluss die Hecke oben kürzen

Damit die Buchenhecke auch wirklich gerade wird, ist es empfehlenswert, eine Richtschnur über die gesamte Länge zu spannen. Daran können Sie sich beim Schneiden gut orientieren.

Kürzen Sie die Buchenhecke zunächst an den Seiten. Erst zum Schluß schneiden Sie die oberen Zweige ab.

Buchenhecken lieber schräg schneiden

Viele Gärtner schneiden ihre Buchenhecke oben gerade ab. Das ist nicht günstig. Besser ist es, die Hecke schräg zu schneiden, sodass sie nach oben spitz zuläuft.

Zum einen kommt das Sonnenlicht besser an die unteren Pflanzenteile. Die Buchenhecke verkahlt dann nicht so schnell.

Zum anderen vermeiden Sie durch eine schräge Heckenform, dass die Zweige im Winter unter der Schneelast abbrechen.

Tipps

Der Baumschnitt der Buche ist ein idealer Dünger. Häckseln Sie die Äste klein und Sie können sie wunderbar als Mulchdecke für die Buchenhecke selbst oder für andere Beete verwenden.

Text: Sigrid Hestermann

Beiträge aus dem Forum

  1. Nadine
    Was ist das?
    Nadine
    Gemüse- & Obstgarten
    Anrworten: 14
  2. Sarah987
    Gurkenschale
    Sarah987
    Gemüse- & Obstgarten
    Anrworten: 10
  3. LilliaBella
    Werbung
    LilliaBella
    Supportforum
    Anrworten: 1