Yucca Palme – die Gefahren der Blattfleckenkrankheit

Grüne Blätter sind der Schmuck jeder Palme. Aus diesem Grund lieben wir auch die Yucca. Selbst in geschlossenen Räumen kann sie eine imposante Erscheinung werden. Die Blattfleckenkrankheit ist eine Bedrohung für die Palmblätter. So schätzen Sie die Lage richtig ein.

Yucca Blattfleckenkrankheit
Befallene Blätter müssen sofort entfernt werden

Braune Flecken und braune Blätter

Die Yucca wird als Palme bezeichnet, denn ihr Aussehen lässt diesen Schluss zu. Doch das ist nicht korrekt. Bei ihr handelt es sich in Wirklichkeit um ein Spargelgewächs. Das soll uns nicht daran hindern, sie weiterhin als eine Palme zu betrachten. Und von einem solchen Gewächs erwarten wir stets grüne Blätter.

Gelegentlich kann es vorkommen, dass einzelne Blätter braun werden, vertrocknen und schließlich abfallen. Zumeist sind nur wenige Exemplare betroffen, die zuunterst am Stamm sind. Das gehört zum Alterungsprozess dazu und ist nicht besorgniserregend.

Wenn sich dagegen an vielen Blättern mitten im Grün Flecken zeigen, muss dem nachgegangen werden. Es kann verschieden Gründe dafür geben. Ein Auslöser, über den wir nicht erfreut sein werden, kann die Blattfleckenkrankheit sein.

So zeigt sich die Blattfleckenkrankheit

Die Blattfleckenkrankheit zeigt sich, wie kann es anders sein, indem sie unschöne, ungleichmäßig geformte Flecken bildet. Damit überzieht sie immer mehr Blätter. Die Flecken werden immer größer und können miteinander verschmelzen. Sie haben eine braune bis schwarze Färbung. Breitblättrige Yuccasorten werden besonders häufig befallen.

Wenn die Blattfleckenkrankheit nicht schnellstens bekämpft wird, kann die Palme irgendwann ganz eingehen.

Begünstigende Faktoren

Von der Blattfleckenkrankheit wird zumeist eine geschwächte Yucca befallen. Damit es soweit kommt, müssen zuvor Pflegefehler gemacht worden sein. Mag sein, dass dies auch ungewollt bzw. unwissend geschah. Das sind die möglichen Ursachen für die Schwächung der Yucca:

  • Staunässe im Wurzelbereich
  • fehlende oder unzureichende Drainageschicht
  • zu hohe Luftfeuchtigkeit
  • kalter Standort
  • fehlende Belüftung

Möglichkeiten der Bekämpfung

Entfernen Sie unverzüglich alle befallenen Blätter und entsorgen Sie sie mit dem Hausmüll. Waschen Sie danach gründlich Ihre Hände, denn diese Krankheit wird durch Pilzerreger verursacht. Diese können sonst leicht übertragen werden. Viele Zimmerpflanzen können nämlich an der Blattfleckenkrankheit leiden. Zum Beispiel der Gummibaum oder die Kamelie.

Bei Bedarf können Sie sich zusätzlich im Handel nach Spritzmitteln umschauen. Setzen Sie das Mittel jedoch nur ein, wenn es die einzige Chance für die Yucca ist. Beachten Sie auch unbedingt die Hinweise des Herstellers. Leider hilft kein Hausmittel bei der Bekämpfung dieser Pilzerreger.

Tipps

Topfen Sie die Yucca am besten um, oder tauschen Sie die oberste Erdschicht aus. Durch herabgefallene kranke Blätter können auf das Substrat Pilzerreger gelangen, die dort noch lange überleben können.

Text: Daniela Freudenberg

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.