Fuchsschwanz Unkraut
So schön der Amaranth auch ist, leider breitet er sich schnell aus

Amaranth – Nutzpflanze, die schnell zum Unkraut werden kann

Amaranth schmeckt gut und ist nährstoffreich. Wieso also nicht in den eigenen Garten pflanzen und schauen, was die Ernte verspricht? Achtung: Die Entscheidung zum Anpflanzen sollten Sie sich gut überlegen!

Der Zurückgebogene Amaranth – der Neophyt

Unter den Amarantharten ist vor allem der Zurückgebogene Amaranth, auch Rauhaariger Amaranth oder Wilder Amaranth genannt, für seine unbeherrschbare Ausbreitung bekannt. Er stellt in Mitteleuropa ein Unkraut dar, das zwar essbar, aber wenig beliebt ist. Vor allem Maisfelder, Zuckerrübenfelder, Weinberge, Flussufer und Wegränder erobert er mit Vorliebe.

Inzwischen wurde der Zurückgebogene Amaranth von seiner ursprünglichen Heimat auf alle Kontinente verschleppt. Er gilt als Neophyt. Haben Sie ihn in Ihrem Garten, sollten Sie ihn am besten schnellstens entfernen und zwar vor seiner Blüte (Juli bis September)!

Bis zu 100.000 Samen pro Pflanze

Der Fuchsschwanz bildet winzig kleine Samen aus. Sie sind noch dazu äußerst leicht mit einem Gewicht von je 0,4 mg. Durch dieses ‚Fliegengewicht‘ werden die Samen problemlos vom Wind verbreitet.

Manche Amaranthsorten produzieren bis zu 100.000 Samen je Pflanze. Nun stellen Sie sich einmal vor, dass nur die Hälfte dieser Samen aufgeht! Ein wahres Disaster, wenn man den Amaranth im Garten weder braucht noch willkommen heißt. Auch das sollten Sie noch wissen:

  • die Pflanzen selbst sind einjährig
  • Samen sind lange gut keimfähig
  • Samen überstehen Frost
  • Samenreife von August bis Oktober

Zier- und Gemüseamaranth nicht zur Blüte kommen lassen

Mancher Gärtner wagt einen Versuch mit einer hübschen Amaranthsorte, weil sie beispielsweise so schöne Blüten- und Fruchtstände hat. Andere Gärtner bauen Amaranth an, um die Blätter zu ernten und zu einer Art Spinat zu verarbeiten.

Gehören Sie zu diesen Gärtnern? Dann sollten Sie diese Pflanze nicht zur Blüte kommen lassen, sondern vorher ernten! Ansonsten droht eine schwer zu kontrollierende Selbstaussaat!

Tipps

Auch hinter solch interessanten Namen wie beispielsweise ‚Roter Meier‘ steckt eine spezielle Amaranthsorte. Einmal zur Samenreife gelangt, kann er schnell zur jahrelangen Plage werden.

Beiträge aus dem Forum

  1. Erläuterungen zu Titeln und Punkten

    Hallo liebe Leute! Schon öfters kam die Frage auf was es mit den Titeln und den Punkten auf sich hat. Das möchte ich hier kurz einmal erklären. Genau, diese beiden hier sind gemeint: Es gibt derzeit folgende 5 Titel: Keimling (0) Jungpflanze (5) Gärtner (25) Profigärtner (45) Gartenguru (100) Jedes neue Mitglied fängt mit dem ersten Titel "Keimling" an. Im Laufe der Forumsaktivität werden Punkte gesammelt. Die Zahl in Klammern entspricht der jeweiligen Anzahl von Punkten, die für den nächsten Titel benötigt werden. Für das Erreichen dieser Meilensteine werden Punkte vergeben: Erste Nachricht im Forum geschrieben -> 1 Punkt Du []

  2. Kräuterhochbett

    Moin Moin Ich lebe auf einem kleinen Resthof und möchte mir ein Heilkräuterbeet anlegen. Größe ist 2x3 Hochbeet. Hat da einer schon Erfahrung und wie dämme ich Melisse und Salbei ein, dass sie nicht gleich Quadratmeter groß werden? Ahnung, ja, Grün nach oben und Braun in die Erde. Oder so. Großstadtkind halt. LG

  3. Keimling an Großpflanzen

    Moin Moin Ich lebe auf einem kleinen Resthof und möchte mir ein Heilkräuterbeet anlegen. Größe ist 2x3 Hochbeet. Hat da einer schon Erfahrung und wie dämme ich Melisse und Salbei ein, dass sie nicht gleich Quadratmeter groß werden? Ahnung, ja, Grün nach oben und Braun in die Erde. Oder so. Großstadtkind halt. LG

  4. Urban Gardening

    Hey, ich und meine Freunde wollen unsere Stadt Hamburg etwas schöner gestalten und die Verkehrsinseln bepflanzen. Leider kenne ich mich noch gar nicht richtig aus, was das Bepflanzen von solchen Beeten angeht. Da wollte ich frgaen, ob das einer von euch vielleicht schon mal gemacht hat, ein paar Tipps hat, welche Pflanzen sich dazu eignen und worauf man achten sollte. Vielen Dank ;)

  5. Stabile Garten-Werkzeuge

    Der Reb- oder Rosenscheren-Hersteller, der mir am 03. Januar nicht einfallen wollte - Silvester-Folgen? ;) - heißt Felco Ich habe Euch Fotos von einer Felco-Schere mit Drahtschneider eingestellt und es nochmal getestet: Mit Kunststoff umhüllten 3,7 mm dickem Zaun-Spanndraht mit 2,4 mm starkem Drahtkern funktioniert es tadellos :) Andere Scheren-Hersteller haben diesen "Drahtschneider" kopiert, doch nach Anwendung, auch dünnerer Drähte, waren diese Scheren dann meist oder zeitnah hinüber... Siehe auch Beitrag #40 & #41 unter: https://www.gartenjournal.net/forum/threads/vertikales-gaertnern-in-themenfolgen.372/page-2

  6. Schwarzwurzel

    habe für meinen Schwarzwurzelanbau extra sandigen Boden aufgefüllt,trotzdem haben die meisten Pflanzen 3-4 Wurzeln -an was kann das liegen?