Zucchini züchten

Zehn Gründe, warum es sich lohnt, Zucchini selbst zu züchten

Der Nachbar versorgt Dich mit Zucchini und schwärmt dabei von seiner guten Ernte. Dabei ist das kein Zauberwerk - der Zucchini-Anbau gelingt auch Anfängern. Also, warum es nicht einmal selbst mit der Zucchini-Zucht probieren.

1. Die Zucchini ist ein kostengünstiges Gemüse

Samen und Pflanzen kosten nicht viel. Dazu sind Zucchini-Pflanzen so ertragreich, dass ganze 2 Pflanzen für den Bedarf einer Familie ausreichen. Selbst der Nachbar kann noch mitversorgt werden.

3. Auch für Anfänger

Gerade für Anfänger eignet sich die Zucchini-Zucht. Hier werden weder gärtnerische Vorkenntnisse benötigt noch aufwendige Mittel zur Pflege.

2. Geringer Pflegeaufwand

Ein gut gedüngtes Beet, viel Platz, Wasser, Wärme und Sonne – das ist alles, was die Zucchini zum Gedeihen braucht.

4. Große Sortenvielfalt

Zucchini gibt es vielen Sorten – grüne, gelbe, gestreifte, lange oder kugelrunde. Hier kannst Du Dich nach Lust und Laune durchprobieren.

5. Zucchini wächst fast überall

Für den Zucchini-Anbau muss es nicht unbedingt ein Gemüse- oder Hochbeet sein. Nicht nur mit ihren großen Blüten füllt die Zucchini auch eine Lücke im Blumenbeet aus.

6. Zucchini halten Einzug im Topf bzw. auf dem Balkon

Zucchini sind längst balkonfähig geworden. In einem großen Pflanzkübel oder einer Malerwanne gedeihen kompakte Sorten wie „Patiostar F1“ oder nach oben rankende Sorten wie „Black Forest F1“ in sonniger Lage.

7. Viele krankheitsresistente Sorten

Viele Neuzüchtungen sind resistent gegen Echten Mehltau („Leila F1“, „Diamant F1 Hybride“) oder Mosaikvirus („Defender“, „Mirza F1“).

8. Pflanzen lassen sich aus Samen selber ziehen

Auf der sonnigen Fensterbank lassen sich Zucchini ohne viel Aufwand aus Samen selber ziehen. Dazu braucht es nur Samen aus dem Gartenmarkt, Blumentöpfe, Wasser und Licht.

9. Zucchini sind vielseitig verwertbar

Die kalorienarme Frucht kann gedünstet, gegrillt, gefüllt oder im Salat verwendet werden. Durch Trocknen, Einlegen und teilweise durch Einfrieren lässt sich die Zucchini gut konservieren.

10. Zucchini-Blüten sind eine Delikatesse

Die großen gelben oder weißen Blüten begeistern nicht nur im Beet, die männlichen Blüten sind auch essbar. Lecker sind sie in gebackener, frittierter oder gefüllter Form.

Tipps & Tricks

Gärtnern macht Kindern großen Spaß. Umso mehr, wenn die Arbeit leicht von der Hand geht und viele große Früchte hervorbringt – wie die Zucchini.

Text: Burkhard

Beiträge aus dem Forum

  1. zaizai
    Geranium
    zaizai
    Stauden
    Anrworten: 0
  2. Kauka
    orchideen
    Kauka
    Andere Garten- und Pflanzenthemen
    Anrworten: 1
  3. Moca
    Frage?
    Moca
    Zierpflanzen
    Anrworten: 2