Gibt es verschiedene Arten von Tulpenbäumen?

Die Gattung der Tulpenbäume (bot. Liriodendron) umfasst nur zwei Arten, nämlich den Amerikanischen und den Chinesischen Tulpenbaum, die sich sehr ähneln. Daneben gibt es noch die verwandte Tulpen-Magnolie und den nicht mit den anderen verwandten Afrikanischen Tulpenbaum.

tulpenbaum-arten
Der Amerikanische Tulpenbaum blüht gelb

Namensgebend für die Tulpenbäume ist die Form ihrer Blüten. Sie erinnert an die beliebte Frühlingsblume. Sehr unterschiedlich sind dagegen die Farben. Während die Tulpen-Magnolie zarte Pastelltöne zeigt, sind die Blüten des Afrikanischen Tulpenbaums leuchtend rot.

Lesen Sie auch

Die echten Tulpenbäume

Zu den echten Tulpenbäumen werden oft nur die Pflanzen der gleichnamigen Gattung gezählt, also der Amerikanische und der Chinesische Tulpenbaum. Manchmal wird auch der Afrikanische Tulpenbaum als echt bezeichnet, er gehört jedoch zu den Trompetenbaumgewächsen, ist nicht winterhart und eignet sich hervorragend als Zimmerpflanze oder für die Pflanzung im Wintergarten.

Sowohl der Chinesische als auch der Amerikanische Tulpenbaum eignet sich als Gartenbepflanzung. Beide werden jedoch sehr groß und brauchen viel Platz. Sie bevorzugen einen sonnigen Standort mit nährstoffreichem, eher saurem Boden.

Der Chinesische Tulpenbaum bleibt mit ca. 18 Metern Höhe deutlich kleiner und blüht im Mai. Die Blütezeit des Amerikanischen Tulpenbaums reicht von April bis Mai. Er kann etwa 30 bis 40 Meter hoch werden. Im Herbst werfen beide Bäume ihr Laub ab, sind aber winterhart. Da sie recht empfindliche Wurzeln haben, sollten sie nach Möglichkeit nicht umgepflanzt werden.

Echte Tulpenbäume:

  • Afrikanischer Tulpenbaum, bot. Spathodea campanulata
  • Amerikanischer Tulpenbaum, bot. Liriodendron tulipifera
  • Chinesischer Tulpenbaum, bot. Liriodendron chinense

Die „unechten“ Tulpenbäume

Als „unechter“ Tulpenbaum wird eigentlich nur die Tulpen-Magnolie genannt. Sie ist sehr häufig in heimischen Gärten zu finden. Dort wächst sie eher buschartig und wird etwa fünf bis neun Meter hoch. Im Frühjahr zeigt sie ihre zarten Blüten, die weiß, rosa oder auch hellviolett sein können. Mit dem Alter wächst nicht nur der Baum sondern auch seine Blütenfülle.

Der unechte Tulpenbaum:

  • Tulpen-Magnolie, bot. Magnolia x soulangeana

Tipps

Der deutlich kleinere Afrikanische Tulpenbaum (maximale Höhe ca. acht Meter) braucht unbedingt Wärme, er eignet sich nicht für eine Außenpflanzung, ist aber eine Zierde im Wintergarten.

Text: Ursula Eggers
Artikelbild: Photodigitaal.nl/Shutterstock

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.