Wertvolle Tipps, wie Sie Hortensien richtig pflanzen

Im Gartenfachhandel wird die Hydrangea meist als kleiner, blühender Stock im Container angeboten. Im Topf herangezogene Pflanzen sollten Sie bevorzugt im Frühjahr einsetzen. Aber auch im Sommer oder frühen Herbst hat die romantische Gartenschönheit noch genügend Zeit um gut einzuwurzeln.

Hydrangea einpflanzen
Pflanzen Sie Ihre Hortensie an einen schattigen oder halbschattigen, windgeschützten Ort

Der geeignete Platz

Hortensien bevorzugen halbschattige oder schattigen Standorte. Sie sollten zudem windgeschützt sein, da die großen und manchmal sehr schweren Blütendolden bei Windböen stark in Mitleidenschaft gezogen werden könnten.

Hortensien einpflanzen

Ist der richtige Platz gefunden, geht es ans Einsetzen der Hydrangea. Gehen Sie dabei folgendermaßen vor:

Vorbereitung der Pflanze

Bevor Sie die Hydrangea einpflanzen, stellen Sie den Topf mit dem Wurzelballen mindestens 10 Minuten in ein Wasserbad. Dadurch können sich die Wurzeln gut mit Feuchtigkeit vollsaugen.

Pflanzloch ausheben

Heben Sie in dieser Zeit die Pflanzgrube aus. Sie sollte etwa doppelt so breit und tief sein wie das Pflanzgefäß. Lockern Sie auch die Ränder und den Grund des Pflanzlochs auf, um Staunässe zu vermeiden. Füllen Sie in Gegenden mit stark verdichteter Erde eine Dränageschicht aus Kies und grobkörnigem Sand ein.

Die besonderen Bodenansprüche der Hortensie

Die Hydrangea gilt als schwierige Gartenschönheit, weil sie ihre abhängig vom pH-Wert des Bodens verändert. Deshalb ist es empfehlenswert, den pH-Wert des Gartenbodens zu kennen und bei Bedarf durch entsprechende Maßnahmen zu verbessern.

  • Rote und pink blühende Hortensien bevorzugen alkalische Böden.
  • Weiße und zart rosa gefärbte Hortensien behalten Ihre Tönung in neutraler Erde.
  • Blaue Hortensien behalten Ihre Farbe nur dann, wenn der Boden einen pH-Wert von unter 4,5 aufweist.

Einsetzen der Hortensie

  • Entfernen Sie vorsichtig den Blumentopf, um die Wurzen nicht zu schädigen.
  • Schneiden Sie sehr eng sitzende Pflanzgefäße bei Bedarf auf.
  • Setzen Sie die Pflanze etwa so tief ein, dass der Abschluss des Topfes der Bodenebene entspricht.

Pflanzen Sie die Hydrangea zu tief, bekommen die Wurzeln zu wenig Luft und beginnen zu faulen. Zu hoch gesetzt ist das Anwachsen der Hortensie verlangsamt.

  • Füllen Sie das Pflanzloch locker mit Erde auf und drücken Sie diese leicht an. Antreten ist unnötig und kann das empfindliche Wurzelwerk schädigen.
  • Gießen Sie die Hydrangea im Anschluss gründlich.

Tipps & Tricks

Hortensien fühlen sich in spezieller Hortensien- oder Rhododendron-Erde ausgesprochen wohl. Dieses Spezialsubstrat ist locker, speichert viel Feuchtigkeit und erfüllt damit alle Bodenansprüche der Hydrangea.

Text: Sabine Kerschbaumer
Wie hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Rating: 0/5. 0 Stimmen

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.