Sind Freesien giftig?

Zarte Blüten und ein angenehmer Duft machen die Freesien zu einer sehr beliebten Schnittpflanze für die Vase. Da stellt sich schnell die Frage nach der Giftigkeit dieser Schönheit. Die ist jedoch nicht so leicht zu beantworten.

freesien-giftig
Ob Freesien giftig oder nicht giftig sind, scheint etwas unklar

Wie giftig ist die Freesie?

Die Informationen sind widersprüchlich, mal gilt die Freesie als giftig, weil sie zu den Knollenpflanzen gehört. In dieser Kategorie finden sich viele mehr oder giftige Pflanzenarten. Anderen Informationen zufolge enthält die Freesie keine giftigen Inhaltsstoffe. Von der Schnittblume scheint daher keine Gefahr auszugehen, zum Verzehr ist sie jedoch nicht geeignet. Auch das Pflanzen und Pflegen stellt keine Gefahr dar.

Das Wichtigste in Kürze:

  • oberirdische Pflanzenteil vermutlich nicht giftig
  • Knolle könnte giftig sein
  • Knolle während der Überwinterung kinder- und haustiersicher aufbewahren
  • Pflanze nicht zum Verzehr geeignet

Tipps

Um kein Risiko einzugehen lagern Sie die Knollen Ihrer Freesien so, dass weder kleine Kinder noch Haustiere diese erreichen können.

Text: Ursula Eggers
Artikelbild: Francesca Murroni/Shutterstock

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.