Kolkwitzie – lassen Sie sich von diesen Sorten bezaubern!

Die Entscheidung, eine Kolkwitze zu pflanzen, ist mit Sicherheit richtig. Doch im zweiten Schritt kommt es auf die kleinen Feinheiten an. So kann auch bei dieser Pflanze zwischen mehreren Sorten gewählt werden. Wir stellen Ihnen drei vor.

kolkwitzie-sorten
Die Kolkwitzie "Rosea" ist sehr beliebt

Kolkwitzie „Pink Cloud“

Wenn sich ab Mai eine pinkfarbene Wolke im Garten zeigt, ist mit herkömmlichem Regen nicht zu rechnen. Viel mehr dürfen wir uns über duftende Blüten der Kolkwitzie „Pink Cloud“ freuen. Diese Kolkwitzie zieht Bienen magnetisch an. Ein weiterer Pluspunkt für Naturfreunde! Der winterharte Strauch hat folgende Merkmale:

  • zu Beginn aufrecht wachsend, später überhängend
  • Wuchshöhe beträgt 2 bis 3 m
  • Wuchsbreite 1,5 bis 2,5 m
  • Wuchsschnelligkeit liegt bei 10 bis 30 cm pro Jahr

Lesen Sie auch

Wen Sie Ihren Garten in der Stadt haben, werden Sie mit dieser Kolwitzie keine Probleme bekommen, denn sie verträgt das Stadtklima gut. Erfahrungen zeigen zudem, dass sie sich auch im Halbschatten ansehnlich entwickelt.

Kolkwitzie „Rosea“

Die Sorte „Rosea“ ist beliebt, vermutlich weil sie sich so verschwenderisch mit Blüten behängt. Diese sind allesamt rosa eingefärbt. Der Farbglanz der Blüten erinnert zudem an Perlmutt, weswegen ist der Zweitname der Kolkwitzie Perlmuttstrauch lautet. Diese robuste Sorte beansprucht viel Platz und ist eher für größere Gärten geeignet.

  • max. Höhe liegt zwischen 2 und 3 m
  • max. Breite ist 2 bis 2,5 m
  • legt jährlich etwa 30 cm zu
  • zunächst aufrechte, später überhängende Äste
  • mittelgrüne Laubfärbung

Bekommt die „Rosea“ nach der Blüte einen zurückhaltenden Rückschnitt, wird damit die Blütenmenge im Folgejahr gesteigert.

Tipps

Im Schnittgut aller Kolkwitzen Sorten werden Sie einige brauchbare Stecklinge entdecken können. Mit ihrer Hilfe können Sie ganz einfach Kolkwitzien vermehren.

Kolkwitzie „Maradco“

Die Sorte „Maradco“ erfreut mit weißen oder rosafarbenen Blüten, die einen gelben Blütenschlund aufweisen. Daneben ist ihr Laub ausgesprochen attraktiv. Die Blätter sind goldgelb-grünlich gefärbt und damit leuchtende Akzente.

Diese Kolkwitzie kann maximal eine Höhe von 1 bis 2 m erreichen und ist damit kleinwüchsiger als die zuvor vorgestellten Sorten. Sie wird daher häufig für Kübelbepflanzung gewählt. „Maradco“ eignet sich ebenfalls als Solitär oder für Gruppenpflanzung, zum Beispiel als eine Kolkwitzien Hecke.

Hinsichtlich Standort und Pflege weicht dieser Perlmuttstrauch nicht von anderen Kolkwitzien ab. Das heißt: sonnige Vegetationszeit, Dünger nur bei absoluter Nährstoffknappheit und im Freien das Wässern dem Regen überlassen.

Hinweis:
Wenn sich bei „Maradco“ die Rinde der älteren Äste schält, müssen Sie keine Krankheit befürchten. Das ist für dieser Pflanze ein normaler Vorgang.

Text: Daniela Freudenberg
Artikelbild: Adriana Iacob/Shutterstock
Social Media Manager

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.