fingerstrauch-pflege
An einem sonnigen Standort fühlt sich der Fingerstrauch am wohlsten

So pflegen sie Ihren Fingerstrauch – Tipps und Tricks

Der Fingerstrauch (bot. Potentilla fruticosa) ist ungiftig, recht pflegeleicht, robust und außerdem sehr blühfreudig. Damit ist er nahezu ideal für Gartenanfänger und Familiengärten. Er eignet sich für bunte Staudenbeete aber auch die Pflanzung einer blühenden Hecke.

Den Fingerstrauch richtig pflanzen

Der Fingerstrauch wächst und blüht am besten an einem vollsonnigen Standort mit einem frischen Boden. Dieser darf durchaus etwas schwerer sein, kalkhaltig und eher nährstoffarm. Als beste Pflanzzeit gelten das zeitige Frühjahr und der Herbst, aber grundsätzlich können Sie den Fingerstrauch zu jeder Jahreszeit pflanzen, vorausgesetzt der Boden ist nicht gefroren.

Gießen und düngen des Fingerstrauchs

Da der Fingerstrauch weder viele Nährstoffe noch viel Wasser braucht, ist seine Pflege denkbar einfach. Lediglich während einer längeren Trockenzeit sollten Sie Ihren jungen Fingerstrauch ein wenig gießen. Im Frühjahr geben Sie ihm zusätzlich etwas Volldünger. Für etwas zusätzlichen Stickstoffdünger im Mai oder Juni bedankt sich der Fingerstrauch mit einer reichen Blüte.

Den Fingerstrauch richtig schneiden

Der Fingerstrauch braucht nicht zwangsläufig einen regelmäßigen Rückschnitt, erholt sich aber auch von einem radikaler Schnitt recht gut. Steht er in einer gemischten Hecke, dann richten Sie sich mit Ihren Schneidemaßnahmen nach eventuell empfindlicheren Pflanzen.

Von Zeit zu Zeit ist eventuell ein Korrekturschnitt bei Ihrem Fingerstrauch nötig. Diesen führen Sie am besten im zeitigen Frühjahr aus. Rückschnitte im Herbst werden aber auch gut toleriert. Lässt die Blühfreudigkeit des Strauchs im Laufe der Jahre nach, dann wirkt ein kräftiger Rückschnitt durchaus anregend.

Das Wichtigste in Kürze:

  • pflegeleicht und robust
  • Wuchshöhe: je nach Art ca. 50 bis 130 cm
  • Wuchsform: bodendeckerartig bis buschig aufrecht, stark verzweigt
  • Blütenfarbe: gelb, weiß, orange oder rosa
  • Blütezeit: Juni bis Oktober
  • Standort: am besten vollsonnig
  • Boden: nährstoffarm, kalkhaltig, normal bis schwer
  • beste Pflanzzeit: Frühjahr oder Herbst
  • bei längerer Trockenheit gießen
  • eher wenig düngen
  • Rückschnitt im Herbst oder Frühjahr möglich
  • kräftiger Rückschnitt nach einigen Jahren fördert die Blühfreudigkeit
  • Vermehrung durch Stecklinge möglich

Tipps

Der pflegeleichte Fingerstrauch harmoniert sehr gut mit anderen Blühsträuchern wie zum Beispiel Zierkirschen Weigelien oder dem Perückenstrauch, aber auch mit Stauden und/oder Rosen.

Text: Ursula Eggers Artikelbild: Peter Turner Photography/Shutterstock

Beiträge aus dem Forum

  1. carlotta
    Aloe vera
    carlotta
    Zierpflanzen
    Anrworten: 8