Pogostemon helferi – so einfach klappt das Vermehren

Pogostemon helferi, auch Kleiner Stern genannt, ist eine sehr dekorative Aquariumpflanze. Ihr natürliches Verbreitungsgebiet liegt in Südasien, hierzulande ist sie im Handel erhältlich. Doch neue Exemplare können daheim auch durch Vermehrung gewonnen werden. Wir verraten Ihnen, wie das mit Kopfstecklingen und Seitentrieben gelingt.

pogostemon-helferi-vermehren
Pogostemon helferi lässt sich gut über Stecklinge vermehren

Kopfstecklinge schneiden

Der Kleine Stern treibt Stängel aus, an denen sich grüne, gekräuselte Blätter rosettenförmig anordnen. Sofern ein Stängel hoch genug gewachsen ist, können Sie die Spitze abschneiden und an anderer Stelle einpflanzen. Mit einer maximalen Höhe um 10 cm ist diese Wasserpflanze eher kleinwüchsig, weswegen Fingerspitzengefühl gefragt ist.

  • unterhalb eines Stängelknotens (Nordium) schneiden
  • alle Blätter einkürzen

Lesen Sie auch

Seitentriebe schneiden

Wenn die Pogostemon helferi Pflanze im Aquarium ideale Wachstumsbedingungen vorfindet, kann sie sich teppichartig ausbreiten und reichlich Seitentriebe bilden. Auch diese können für die Vermehrung geschnitten werden. Die Vorgehensweise ist wie bei den Kopfstecklingen.

Tipp

Wenn sich die Pflanze an ihrem Platz im Aquarium stark ausbreitet, dürfen Sie sie kräftig schneiden. Das angefallene Schnittmaterial kann dazu dienen, andere, noch unbepflanzte Teile des Wasserbeckens zu begrünen.

Scharfes Schnittwerkzeug einsetzen

Diese Mini-Aquariumpflanze ist ein empfindsames Gewächs. Verletzungen können dazu führen, dass ein Kopfsteckling oder Seitentrieb nicht richtig anwächst oder gar abstirbt. Auch die Mutterpflanze kann eingehen. Deswegen ist es wichtig, dass das Schneiden nur glatte, saubere Schnitte hinterlässt, die gut verheilen können.

Verwenden Sie deswegen nur sauberes, scharfes Schnittwerkzeug. Fassen Sie die Pflanzenteile nicht mit den Fingern an, da es zu Quetschungen kommen kann. Nutzen Sie stattdessen eine Pflanzpinzette.

Kopfsteckling und Seitentrieb einpflanzen

Wählen Sie einen Standort möglichst im vorderen Bereich des Aquariums. Sie können den Trieb einfach in den Bodengrund einpflanzen. Möglicherweise müssen Sie ihn mit Steinchen oder Ähnlichem stützen. Kleiner Stern kann aber auch gut als Aufsitzer wachsen. Dafür müssen Sie den Seitentrieb oder Steckling an einen Stein oder einer Wurzel aufbinden. Verwenden Sie dafür eine weiche Nylonschnur, damit es keine Einschnitte gibt.

Tipp

Nachdem die neue Pflanze Haftwurzeln gebildet hat, können Sie das Befestigungsmaterial wieder entfernen. Achten Sie auch hierbei, Pogostemon helferi nicht zu verletzen.

Text: Daniela Freudenberg
Artikelbild: BLUR LIFE 1975/Shutterstock