Zimmerpflanze Kaktus

Elsea155

Sämling
Seit
Aug 31, 2019
Beiträge
8
Gefällt mir
5
Hallo!
Ich brauche dringend Hilfe.
Mein geliebter Kaktus sieht gar nicht gut aus und ich kann mir nicht erklären warum.
Leider habe ich auch keine Ahnung welcher Art oder Gattungen dieser angehört.
Er steht in der vollen Sonne und zu viel Gießen tu ich auch nicht.. höchstens 1 mal im Monat ein wenig.
Wie auf den Bildern zu sehen wirkt er sehr welk und schwammig und es bilden sich holzige stellen.
Kann mir jemand weiterhelfen was dieser Kaktus braucht bzw was seine Symptome aussagen? ;(

Vielen Dank!
 

Anhänge

Elsea155

Sämling
Seit
Aug 31, 2019
Beiträge
8
Gefällt mir
5
Ich hab den Kaktus im Aldi vor ca. 6 Monaten gekauft und die Erde seitdem nicht gewechselt.
Er bekommt ca. 300 ml Wasser im Monat.

Also ich hab mich noch nie mit Ungeziefer auseinander gesetzt, aber ich seh jetzt nichts an ihm rumkriechen.. andere Anzeichen dafür, dass er Befallen ist, kenn ich leider Nicht und kann das nicht untersuchen..
 

Elsea155

Sämling
Seit
Aug 31, 2019
Beiträge
8
Gefällt mir
5
Ah vielen Dank @Aloelle

Habe versucht ihn rauszubekommen, er ist jedoch sehr hartnäckig und deshalb hab ich ihn nur ein bisschen freigebuddelt. (Bei meinem Glück brech ich ihn noch ab) Da unten sieht meiner Meinung nach auch alles sehr gut aus, keine Anzeichen von Verwesung oder verschimmlung. Also an zu viel Wasser scheinst nicht zu liegen. @Stachelbär

Hoffe auf den Fotos kann man dir Wurzeln etwas erkennen :D
 

Anhänge

Stachelbär

Gartenguru
Seit
Okt 23, 2018
Beiträge
1.993
Gefällt mir
2.006
Standort
Im Gadde mit Ebbelwoi & Flaschebier
Ah vielen Dank @Aloelle

Habe versucht ihn rauszubekommen, er ist jedoch sehr hartnäckig und deshalb hab ich ihn nur ein bisschen freigebuddelt. (Bei meinem Glück brech ich ihn noch ab) Da unten sieht meiner Meinung nach auch alles sehr gut aus, keine Anzeichen von Verwesung oder verschimmlung. Also an zu viel Wasser scheinst nicht zu liegen. @Stachelbär

Hoffe auf den Fotos kann man dir Wurzeln etwas erkennen :D
Jaa, manchmal schwierig, da muss man den Topf aufschneiden. Oben sieht es ganz gut aus, aber Wurzelfäule beginnt wenn, dann ganz unten im Topf, wo das Wasser am längsten stehen kann. Auf dem Foto sind keine Tierchen oder Blatt-Läuse zu erkennen.
Wenn Du sicher gehen möchtest... ganz ausbuddeln - vielleicht vorher neuen Tontopf und Kakteen-Erde bereit halten.

Auf dem 1. Foto sieht es aus, als wäre da mal was abgebrochen und verkorkt nun.
Auf dem 2. Foto sieht der Schaden aus wie eine Faulstelle - Indiz, dass es mal zuviel Wasser gab - hatten meine Medinilla's magnifica (kein Kaktus) auch schon, die sind da ganz empflindlich.
 
Zuletzt bearbeitet:

Elsea155

Sämling
Seit
Aug 31, 2019
Beiträge
8
Gefällt mir
5
@Stachelbär vielen dank für die Info!
Also hast du die Vermutung dass die Anzeichen auf zu viel Wasser hindeuten?
Ich finde halt nirgendwo im Internet etwas dazu was diese Korkenartige bzw holzartige Bildung am oberen Rand bedeutet und dieses “zurückbilden” der stecklinge.. kann mir das nicht erklären.
Aber ja vll setz ich ihn bald mal in kakteenerde um, die hab ich vorrätig.
 

Aloelle

Gärtner
Seit
Aug 20, 2019
Beiträge
297
Gefällt mir
242
Standort
Erdinger Moos (Erdinger Weisbier)
@Elsea155

Versuche mit einer Stricknadel oder Fleischgabel die Erde aufzulockern, unten sieht er bestimmt anders aus. Dann gib mineralische Erde mit viel Lehm, möglichst keinen Dünger, wenn dann nur wenig.
Wenn ich meine umtopfe, stelle ich sie für eine Stunde in ein Gefäß mit Wasser, dann nimmt er sich das was er braucht.
 

Elsea155

Sämling
Seit
Aug 31, 2019
Beiträge
8
Gefällt mir
5
Super vielen Dank das gibt mir schon viel wissen :)

Und irgend eine Ahnung woher das kommt das der Kaktus so wellig aussieht? Also wie auf dem 3. foto zu sehen.. vorher (als ich ihn gekauft habe) war er komplett prall und glatt (bis auf die Dornen natürlich) :D
Hätte eher vermutet dass das an zu wenig Wasser liegen könnte weil er so ausgetrocknet wirkt dadurch...
 

Stachelbär

Gartenguru
Seit
Okt 23, 2018
Beiträge
1.993
Gefällt mir
2.006
Standort
Im Gadde mit Ebbelwoi & Flaschebier
Super vielen Dank das gibt mir schon viel wissen :)

Und irgend eine Ahnung woher das kommt das der Kaktus so wellig aussieht? Also wie auf dem 3. foto zu sehen.. vorher (als ich ihn gekauft habe) war er komplett prall und glatt (bis auf die Dornen natürlich) :D
Hätte eher vermutet dass das an zu wenig Wasser liegen könnte weil er so ausgetrocknet wirkt dadurch...
Ja sieht sehr schlapp aus - Wassermangel in der Pflanze auf jeden Fall - aber warum?
Bei meiner Pflanze würde ich Wurzelfäule vorher ausschliessen wollen, bevor ich den Topf ins Wasser stelle, damit der Ballen sich vollsaugen kann.
Bei den Discountern werden die Pflanzen schon oft überwässert, den Schaden bemerkst Du erst viel später, und man glaubt was falsch gemacht zu haben...
LilliaBella hatte schon ausführlich darüber geschrieben.
Guggst Du hier:
 
Zuletzt bearbeitet:

Elsea155

Sämling
Seit
Aug 31, 2019
Beiträge
8
Gefällt mir
5
Super vielen Dank für die Tipps :) ! @Stachelbär @Aloelle
Und ja natürlich würd ich die Schuld auch am liebsten den Discountern zuschieben aber vielleicht hab ich diesmal wirklich zu wenig gegossen weil ich Angst hatte dass es zu viel wird... wer weeeeiss

Also ich hab ihn heut morgen mal versucht zu befreien und das kam zum Vorschein. Wirklich überhaupt nicht verfault sondern sah recht intakt aus unter der Erde. Er sitzt jetzt im Wasserbad und bekommt dann neue kakteenerde. Hoffe es hilft :22x22-13:
 

Anhänge

Elsea155

Sämling
Seit
Aug 31, 2019
Beiträge
8
Gefällt mir
5
Wie lang benötigt er denn jetzt erstmal kein Wasser mehr nach diesem intensiven Wasserbad? @Aloelle
 
Zuletzt bearbeitet:

Aloelle

Gärtner
Seit
Aug 20, 2019
Beiträge
297
Gefällt mir
242
Standort
Erdinger Moos (Erdinger Weisbier)
@Elsea155

Länger als eine Stunde würde ich ihn nicht im Wasser lassen, dann hat er genug, die Wurzeln müßten dann wieder hellgrün und fleischig aussehen. Bevor Du ihn in Kakteenerde setzt alles vertrocknete abschneiden. Auch die alte Erde solltest Du wegmachen, Nach dem Einsetzen gibst Du ihm so viel Wasser bis es unten ausläuft. Nach ein paar Tagen sollte er sich wieder erholt haben.
 
Zuletzt bearbeitet:

LilliaBella

Gartenguru
Seit
Apr 5, 2019
Beiträge
1.423
Gefällt mir
990
Opuntia microdasys Pflegetipps für Schnellleser
  • Standort: sonnig; hell
  • Substrat: durchlässig
  • Pflanzen/Umtopfen: jährlich im Frühjahr in frisches Substrat pflanzen; Umtopfen bei Bedarf
  • Vermehrung: Stecklinge; Aussaat
  • Gießen: AprilAugust regelmäßig und gründlich; im Winter nur sehr sparsam
  • Düngen: April bis August alle 14 Tage mit Flüssigdünger
  • Stützen: gegebenenfalls mit Stäben
  • Schneiden: nein
  • Überwintern: bis -8°C winterhart; helles Winterquartier im Haus sinnvoll
  • Krankheiten: Wurzelfäule
  • Schädlinge: Spinnmilben; Woll- und Schmierläuse
Wenn es diese Sorte ist, die benötig schon mehr Wasser als andere Kakteen.
 
A

Andreas

Gast
Hallo!
Ich brauche dringend Hilfe.
Mein geliebter Kaktus sieht gar nicht gut aus und ich kann mir nicht erklären warum.
Leider habe ich auch keine Ahnung welcher Art oder Gattungen dieser angehört.
Er steht in der vollen Sonne und zu viel Gießen tu ich auch nicht.. höchstens 1 mal im Monat ein wenig.
Wie auf den Bildern zu sehen wirkt er sehr welk und schwammig und es bilden sich holzige stellen.
Kann mir jemand weiterhelfen was dieser Kaktus braucht bzw was seine Symptome aussagen? ;(

Vielen Dank!
Er hat Zuviel Wasser . Es verträgt auch nicht jeder Kaktus volle Sonne .
Meine wachsen gut , haben ein Gemisch aus Humuserde und Sand .
Düngung etwa aller drei Wochen .
Westseite ist die Beste ( für diese Pflanzen ? .
Viel Erfolg wünscht dir Andreas
 

Aloelle

Gärtner
Seit
Aug 20, 2019
Beiträge
297
Gefällt mir
242
Standort
Erdinger Moos (Erdinger Weisbier)
@Andreas :22x22-emoji-u1f33b:
Bis letztes Jahr hatte ich auch eine Opuntie, aber eine andere Sorte. Ich hatte sie mir aus Samen gezogen, da stand sie noch auf der Fensterbank, Südseite. Irgendwann passte sie nicht mehr dorthin und dann wurde er von einem Standort zum anderen geschoben. Diese Stacheln haben Widerhaken, wenn man ihm zu nahe kam, hatte man sie intus und das raus ziehen war nicht einfach, denn sie brachen ab. Als er ca. 50 cm groß war, wurde er in das Treppenhaus verbannt. Da stand er dann über zwanzig Jahre. Die ganzen Jahre hatte ich ihn nur zweimal komplett umtopfen können, dann wurde nur die oberste Erdschicht weggenommen, aufgelockert, sofern die Stacheln es zuließen und neues Erde Sandgemisch eingebracht. Letztes Jahr hatte er genug von dieser Welt, Die einzelnen Glieder brachen ab und von unten begann er zu faulen. Ich denke, die verholzten Teile konnten das Wasser nicht mehr aufnehmen. Am Schluss hatte er eine Höhe von 160 cm.
 
A

Andreas

Gast
Danke , Aloelle . Von dir habe ich wieder etwas gelernt .
Wenn Kakteen an die Sonne gewöhnt sind , vertragen sie also auch Südseite . Meine Pflanzen dieser Art sind davon noch etwas entfernt .
Vielleicht war es aber trotzdem ein Tropfen Wasser Zuviel ? Wer weiß das schon !
Einen schönen Tag wünscht Andreas
 

Aloelle

Gärtner
Seit
Aug 20, 2019
Beiträge
297
Gefällt mir
242
Standort
Erdinger Moos (Erdinger Weisbier)
@Andreas ,
darum ist es so schön, dass es gerade DIESES Forum gibt, wo einer vom anderen etwas lernen kann und das auch noch sagen zu dürfen.
Manchmal gibt es Dinge, die für einen klar und selbstverständlich sind, für das Jungvolk aber nicht, dann freu ich mich wie ein Schnitzel, wenn ich etwas mehr weis als die anderen und ich dieses weitergeben kann.
 
Oben