Zucchini selbstfruchtend oder benötigt man zwei Pflanzen?

Kakteenfreund

Jungpflanze
Seit
Jul 20, 2019
Beiträge
39
Gefällt mir
25
Zucchini bringen sehr viele Früchte in schneller Folge. Ist es zur Befruchtung erforderlich zwei Pflanzen zu sezten oder sind sie selbstfruchtend so dass eine Pflanze reicht? Ich gehe davon aus, dass in den NachbarGäten keine Zucchini angebaut sind.
 

LilliaBella

Gartenguru
Seit
Apr 5, 2019
Beiträge
1.120
Gefällt mir
699
Die Zucchini Pflanze hat sowohl männliche als auch weibliche Blüten . Nur aus bestäubten weiblichen Blüten entstehen bei erfolgreicher Befruchtung vollwertige Früchte. Die Bestäubung erledigen Insekten.
 

Kakteenfreund

Jungpflanze
Seit
Jul 20, 2019
Beiträge
39
Gefällt mir
25
Die Zucchini Pflanze hat sowohl männliche als auch weibliche Blüten . Nur aus bestäubten weiblichen Blüten entstehen bei erfolgreicher Befruchtung vollwertige Früchte. Die Bestäubung erledigen Insekten.
Hoffentlich mache ich das mit der Antwort richtig. Das mit männlichen und weiblichen Blüten ist mir klar. Das habe ich auch bei meinen Gurken und Kürbissen. Bei letzteren hat es diesmal lange gedauert, bis die weiblichen Blüten kamen. Nicht klar ist mir, ob die Pollen der eigenen Pflanze zur Befruchtung reichen (also ob die Pflanze selbstfruchtend ist) oder ob zur Befruchtung die Pollen einer anderen Pflanze erforderlich sind.
 

LilliaBella

Gartenguru
Seit
Apr 5, 2019
Beiträge
1.120
Gefällt mir
699
Die Pollen reichen bei denn Pflanzen. Dafür hat sie die männliche und weibliche Blüte. Auch bei Gurke oder Kürbis .
Männliche Blüten erscheinen immer zuerst.

War die Befruchtung erfolgreich, schwillt der Fruchtknoten an und die Blüte verwelkt.

Ohne Insekten allerdings sieht es sehr schlecht aus, der Wind kann es in denn Fällen nicht leisten. Da blieben dann nur mit Hand bestäuben aus
 

Kakteenfreund

Jungpflanze
Seit
Jul 20, 2019
Beiträge
39
Gefällt mir
25
Danke LilliaBella,
ich gehe also davon aus, dass Zucchini selbstfruchtend sind. In Frage gestellt habe ich das daher, weil ich im vergangenen Jahr nachdem Schnecken meine Zuchuni gefressen haben, ich mir bei einem Gärtner neue Pflanzen kaufte. Die waren zu zweien getopft. Dass die Trennung im weibliche und männliche Blüten nicht automatisch bedeutet, dass sie selbstfruchtend sind, sieht am daran, dass selbst zwittrige Blüten meist nicht selbstfertil sind.
Nun kann ich also eine meiner diesjährigen Zucchinipflanzen entfernen damit die daneben stehenden Kürbisse mehr Platz haben und ich außerdem nicht so viele Zucchinis bekomme.
 

LilliaBella

Gartenguru
Seit
Apr 5, 2019
Beiträge
1.120
Gefällt mir
699
Das in den Töpfen 2 Pflanzen sind machen Gärtner öfter, wenn Pflanzen schwach sind. Meistens wird dann irgendwann die schwächere entfernt.
Ein Gärtner kann nicht wissen ob die Jungpflanzen , egal welche Sorte, männlich oder weiblich sind.

Von Zucchini und Kürbis wusste ich es immer,ohne mir da je Gedanken drum zu machen.
Bei anderen Pflanzen die ich selten mal habe , einhäusig getrennt geschlechtlich oder einhäusig nicht getrennt geschlechtlich, da muss ich ebenfalls im Handbuch nachschlagen.

Was man nicht machen sollte. Kein Zierkürbis in die Nähe von Zucchini und Gurken setzen. Sind Zucchini auch nur etwas bitter, weg damit auf denn Kompost.
Ich habe noch nie eine Zucchini oder Gurke verarbeitet ohne sie vorher zu probieren.
 
Oben