Was für ein Baum ist das? Kann man einen Bonsai daraus machen?

Seit
Jul 2, 2020
Beiträge
1
Gefällt mir
0
Hi Leute!

Ich habe einen Baumsetzling geschenkt bekommen, den die Person von einem Wochenendtrip hier in der Nähe ausgebuddelt und in einen Topf gepflanzt hatte.
Die Sache ist, dass ich nur einen Balkon zur Verfügung habe und das wahrscheinlich auch erstmal so bleiben wird. Ist es irgendwie möglich den so (weiterhin) wachsen zu lassen? Vielleicht auch einfach als eine Art "Bonsai" sozusagen als "Deko"? Muss ich ihn irgendwann zwangsläufig in einen Garten pflanzen? Wie schnell wird er wie groß? Soll ich ihn schon umtopfen? Ist ein Plastiktopf dafür okay?
Übrigens habe ich null Vorwissen und Erfahrung mit sowas, bin aber natürlich bereit Zeit und Energie darein zu stecken und mich diesbezüglich auch "weiterzubilden", vielleicht ist die Antwort für die meisten hier bereits offensichtlich.

Jedenfalls, geht das alles überhaupt und falls ja, habt ihr vielleicht irgendwelche Tipps?

Danke im Voraus für eure Antworten. :)
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

Cini

Gärtner
Seit
Mai 20, 2020
Beiträge
230
Gefällt mir
50
Hallo und Glückwünsche zu deinen Bäumchen
Echt süss
Also grundsätzlich lässt sich jeder Baum zum Bonsai erziehen ,bedarf etwas Hintergrundwissen aber das kann man ja nach lesen oder fragen..Im Winter
grundsätzlich ja

Kannst du ja bei sehr kalten witerungen haube ,flies ect geben da gibt es viele Möglichkeiten des winterschutzes.
Bei Bonsai Erziehung darfst du sowieso nicht zu oft umtopfen ect
Umtopfen bedeutet ja nur das man der pflanze Platz zum wachsen gibt und das wäre bei Bonsai Erziehung kontraproduktiv.
Die richtige Beschneidung ist sehr wichtig
Äste immer kurz schneiden knapp über den wurzelstock ,am Draht anbinden bzw Form binden.
 

Heikeaustirol

Profigärtner
Seit
Nov 11, 2017
Beiträge
400
Gefällt mir
326
Also, als Erstes gebe ich mal Pflanzensammler recht. Es ist auf keinen Fall ein Apfelbaum. :22x22-emoji-u1f601: Aber auch Esche und Walnuss schließe ich aus. Die Walnuss hat gefiederte Blätter mit 9 Blättchen, die Esche mit 9 bis 11.
Und natürlich hat Cini recht, daß man grundsätzlich jeden Baum zum Bonsai erziehen kann. Dazu gehört aber viel Wissen. In erster Linie das Wissen, was für ein Baum das ist, denn man designt ja den natürlichen Wuchs en Miniatur. Alles andere gibt maximal einen verkrüppelten Baum.
 
Zuletzt bearbeitet:

Maxi

Gartenguru
Seit
Aug 4, 2019
Beiträge
1.279
Gefällt mir
791
Hi Leute!

Ich habe einen Baumsetzling geschenkt bekommen, den die Person von einem Wochenendtrip hier in der Nähe ausgebuddelt und in einen Topf gepflanzt hatte.
Die Sache ist, dass ich nur einen Balkon zur Verfügung habe und das wahrscheinlich auch erstmal so bleiben wird. Ist es irgendwie möglich den so (weiterhin) wachsen zu lassen? Vielleicht auch einfach als eine Art "Bonsai" sozusagen als "Deko"? Muss ich ihn irgendwann zwangsläufig in einen Garten pflanzen? Wie schnell wird er wie groß? Soll ich ihn schon umtopfen? Ist ein Plastiktopf dafür okay?
Übrigens habe ich null Vorwissen und Erfahrung mit sowas, bin aber natürlich bereit Zeit und Energie darein zu stecken und mich diesbezüglich auch "weiterzubilden", vielleicht ist die Antwort für die meisten hier bereits offensichtlich.

Jedenfalls, geht das alles überhaupt und falls ja, habt ihr vielleicht irgendwelche Tipps?

Danke im Voraus für eure Antworten. :)
Hallo und Grüß dich!
Welchen Setzling du da hast weiß ich auch nicht, aber generell zur Pflanze im Topf-lass ihn drinnen im Topf, bei der Größe wie er jetzt ist kann er da drinnen noch heuer wachsen.
Auf dem Balkon damit und gut ist es, - wenn das Bäumchen größer wird, musst halt umtopfen oder raus ins Freie pflanzen.
Plastiktopf ist auch ok - den Topf halt jeweils der Größe der Pflanze anpassen, dann kann er ohne weiteres
längere Zeit am Balkon bleiben.
Hat aber mit Bonsai nix zu tun - einen Bonsai kann man erst dazu erziehen, wenn der Baum/Pflanze so ca. 5 Jahr alt ist, in eine flache Schale von 5cm höhe gepflanzt wird und nach und nach zu einem Bonsai erzogen wird, da brauchts aber schon mehr Kenntnisse dazu und viele Jahre.. :22x22-07:
Nicht so einfach wie manche hier meinen...
Wichtig wäre jetzt erstmals, wenn man wüsste was du da für ein Bäumchen hast, muss mich mal umsehen..:22x22-08:
 

Maxi

Gartenguru
Seit
Aug 4, 2019
Beiträge
1.279
Gefällt mir
791
Ich hätte auf Holunder getippt, gehe eh gleich mit dem Hund raus, werde mir gleich die Blätter vom Holunder anschauen.. :22x22-08:
 

Maxi

Gartenguru
Seit
Aug 4, 2019
Beiträge
1.279
Gefällt mir
791
Hat der gezahnte Blattränder? Müsste raus gehen und nachsehen - aber es regnet!
Der Stamm passt nicht so recht ...
Holunder könnte sein ( bei mir regnet es nicht :22x22-08: )
Anhang anzeigen 8450
Habe mir bei der Hunderunde verschiedene Sträucher angeschaut, also Walnuss glaube ich nicht, da sind die Blätter ledrig, habe viele Sämlinge begutachtet... :22x22-08:
Bleibe bei Holunder, da passt auch der geriffelte Stiel dazu-
IMG_20200702_172818.png

IMG_20200702_172823.png

IMG_20200702_172828.png
 

Pflanzensammler

Obergärtner
Seit
Okt 28, 2019
Beiträge
997
Gefällt mir
873
Standort
Wesermarsch
Auffallend die dunklen Blattansätze beim Holler ... könnte passen!
Ich hatte gehofft an den Blättern vom Holler den typischen Geruch zu finden; ist nicht, die riechen nach gar nichts, nur grün!
 
Oben