Passiflora

Bateman

Jungpflanze
Seit
Mai 16, 2018
Beiträge
131
Gefällt mir
15
Punkte
18
#1
Passiflora treibt nach Rückschnitt aus. Leider ist es überall zu warm.
Soll ich die neuen Triebe wachsen lassen oder ist es besser, einen zweiten
Rückschnitt zu machen (Herbst oder Frühjahr)?
 
Seit
Okt 23, 2018
Beiträge
253
Gefällt mir
82
Punkte
28
Standort
Mittelhessen
#2
Passiflora treibt nach Rückschnitt aus. Leider ist es überall zu warm.
Soll ich die neuen Triebe wachsen lassen oder ist es besser, einen zweiten
Rückschnitt zu machen (Herbst oder Frühjahr)?
Hi Bateman,
ich würde jetzt nicht nochmal zurückschneiden - erst wieder im Frühjahr.
Meine schneide ich nur soviel, um sie vom Rankgerüst zu lösen um sie reinzuholen - richtiger Rückschnitt erst im Frühjahr.
Grüße
 

Bateman

Jungpflanze
Seit
Mai 16, 2018
Beiträge
131
Gefällt mir
15
Punkte
18
#3
Danke für den guten Rat. Im Sommer wollte meine Passiflora´s lange Zeit nicht blühen. Ich hatte sie, wie immer,
im Herbst zurückgeschnitten. Dann aber im Spätsommer, plötzlich waren Blüten ohne Ende vorhanden. Leider
mußte ich die Pflanzen dann im Spätherbst zrückschneiden, um sie ins Haus einzuräumen.
Meine Frage: warum blühten sie so spät, was habe ich falsch gemacht? P. überwintern in einem nicht so ganz
kühlen Raum.
 
Seit
Okt 23, 2018
Beiträge
253
Gefällt mir
82
Punkte
28
Standort
Mittelhessen
#4
Danke für den guten Rat. Im Sommer wollte meine Passiflora´s lange Zeit nicht blühen. Ich hatte sie, wie immer,
im Herbst zurückgeschnitten. Dann aber im Spätsommer, plötzlich waren Blüten ohne Ende vorhanden. Leider
mußte ich die Pflanzen dann im Spätherbst zrückschneiden, um sie ins Haus einzuräumen.
Meine Frage: warum blühten sie so spät, was habe ich falsch gemacht? P. überwintern in einem nicht so ganz
kühlen Raum.
Da die Passiflora eine höhere Luftfeuchtigkeit bevorzugt, sollte man/frau sie, im Freien stehend, bei trockenem Wetter öfter einsprühen…
Das Wetter hatten wir reichlich :cool: aber auch ich war zu faul die Pflanze zusätzlich zu befeuchten…:rolleyes:
Die „Retourkutsche“ kam prompt - kein Blühtenansatz :( - erst Ende August hat die "Dame" nicht mehr „rumgezickt“ o_O und fing an Blühten zu bilden, die erst im Oktober aufgingen… eine Zeit in der sich die Passiflora eigentlich schon auf die Winterruhe einstellt…

Für die Überwinterung im Haus wählt man/frau einen hellen kühlen Ort, dort sollten die Temperaturen zwischen 8 und 10°C liegen.
Nur wenig gießen. Die Blätter fallen nach und nach ab - das ist normal - es wird Winterruhe gehalten...
Liegt die Temperatur höher neigt die Passiflora zum Neuaustrieb, was die Pflanze unnötig schwächt :confused:

Ich freue mich auf Deinen Daumen :)
 

Bateman

Jungpflanze
Seit
Mai 16, 2018
Beiträge
131
Gefällt mir
15
Punkte
18
#5
Da öffnen sich aber tatsächlich Parallelen in Bezug auf das lange Warten "wann endlich" blühen die Passiflora´s?! Ich hatte schon die Hoffnung
darauf begraben, weil ich die Pflanze nicht kühl genug über´n Winter bringen konnte. Ausgerechnet im sonst kühlen Zimmer hat mein Perser-
kater sich seinen Schlafplatz ausgesucht, so daß die Türe stets einen Spalt offen stehen muß. Da es aber im allgemeinen nicht
kalt ist, treiben die zu überwinternden Pflanzen wie irre aus. Mal sehen, wann das Blühen im kommenden Jahr sein wird. Ich glaube, auf
Grund der Klimaveränderungen werden wir uns in Bezug auf unsere Pflanzen noch viele Fragen stellen. Die Passionsblumen sind doch
Kinder der warmen Regionen, evtl. haben wir Probleme mit deren Zeitrechnung. War nur so ein Gedanke.
Grüße
Bateman
 
Oben