Neue Erdenbürger

Pflanzensammler

Obergärtner
Seit
Okt 28, 2019
Beiträge
997
Gefällt mir
873
Standort
Wesermarsch
Es geht wieder los bei uns, das erste Entenküken ist geschlüpft, Hühnerküken aus Naturbrut auch und unsere kleinsten ...
Handaufzucht da die Henne nur ca. 5-6 Tage hudert und die Küken dann erfrieren. Resultat hierneben ...
Erkennt jemand was das mal wird?? Leider etwas unscharf, der Zwerg zappelt ständig!
 

Anhänge

Silvia173

Gärtner
Seit
Jan 5, 2020
Beiträge
273
Gefällt mir
220
Herzlichen Glückwunsch !
Also da es ja kleiner als Ente oder Huhn ist fällt Geier ja aus. :22x22-08: Ich hab keine Ahnung bin aber gespannt.
 

Pflanzensammler

Obergärtner
Seit
Okt 28, 2019
Beiträge
997
Gefällt mir
873
Standort
Wesermarsch
Sind nicht unsere Ersten! Alle Jahre wieder.
Wir haben immer mal wieder Zöglinge: Stare, Meisen, Dohlen, Feldhasen, Buchfinken, Eichelhäher, Elstern, Blindschleichen (!) usw.; von den meisten gibt es Bilder!
Niemals werde ich RATTEN aufziehen, die kommen in die Biotonne! Ich hasse Ratten!
So ziemlich die einzigen Tiere die ich nicht mag!
 

Pflanzensammler

Obergärtner
Seit
Okt 28, 2019
Beiträge
997
Gefällt mir
873
Standort
Wesermarsch
Das sind doch Sittich-Küken, oder?
Nix "oder", stimmt! :22x22-00:
In der Galerie gibt es irgendwo Bilder der letzten Aufzucht 2016.
Ich werde weiterhin die Entwicklung der beiden hier dokumentieren, ist zu spannend!
Die sind aus 2016 ... Geschwister!
 

Anhänge

G

Gast 471

Gast
Nymphensittiche! Ich freu mich auf die Fortsetzung der Aufzucht :) . Da bist du die nächsten Wochen gut beschäftigt.
Warum hudert die Henne nicht länger?
 

Pflanzensammler

Obergärtner
Seit
Okt 28, 2019
Beiträge
997
Gefällt mir
873
Standort
Wesermarsch
Genau, aus menschlicher Sicht zumindest!
Die hat noch nie eine Brut zuende gebracht; brüten, füttern und hudern läuft zuerst gut - aber nach 8 - 10 Tagen verläßt sie die Küken! Da wir das wissen achten wir natürlich drauf!
 
G

Gast 471

Gast
Hast du eventuell beobachten können, ob sie das weitervererbt?
Sorry, da erwacht gleich mein Forscherdrang ^^.
 

sanftgrün

Moderator
Seit
Apr 27, 2020
Beiträge
504
Gefällt mir
180
Das könnte (muss aber nicht) insoferne (bin aber nur Laie, möchte ich anmerken :22x22-08: ) allein "vererbt" werden, weil die Jungvögel es ja auch nicht erlernen von den Altvögeln. Hat auch viel mit Prägung zu tun... Da es Haustiere sind, ist es ja zum Glück nicht so schlimm. Pflanzensammler kümmert sich ja um die Kleinen.

Kenne Leute, die gefährdete Vögel zur Arterhaltung züchten und da ist das dann eher schon ein Dilemma mit Fehlprägung, weil die Tiere ja ausgesetzt werden. Die haben teils einen Riesenaufwand getrieben, dass das vermieden werden soll bei Aufzuchten ohne Altvögel.
 

Pflanzensammler

Obergärtner
Seit
Okt 28, 2019
Beiträge
997
Gefällt mir
873
Standort
Wesermarsch
Hast du eventuell beobachten können, ob sie das weitervererbt?
Da kann ich nichts zu schreiben! Ihre Nachkommen haben bisher keine Eier gelegt und somit nicht gebrütet.
Die beiden großen Geschwister bei uns im Haus sind vermutlich fehlgeprägt, von anderen Vögeln wollen die beiden nichts wissen. Mit Hunden können die besser!
Wir haben die seit der Aufzucht darum im Haus, in der Voliere bei den anderen Alttieren haben die kaum eine Chance! Bei den jetzigen befürchte ich auch ein Problem, lässt sich kaum vermeiden. Wir werden die wohl als Paar abgeben, in die Voliere zu den anderen kommen die nicht, ich habe aber noch eine Voliere frei für den Fall der Fälle! Noch ist aber Zeit.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben