Käfer in gekauftem Apfel entdeckt-um welche Art handelt es sich?

Nunu30

Sämling
Seit
Aug 27, 2018
Beiträge
4
Guten Tag,
ich habe vor kurzem in einem gekauften, abgepackten Apfel oben am Stiel einen Schlitz entdeckt, der Flach aber Breit war. Ich öffnete den Apfel mit einem Messer und schnitt nur knapp an einem Insekt vorbei, dessen "Greifer" oder "Zangen" hervorlukten. Um ihn herrum war der Bereich braun und sah etwas holzig aus. Nun frage ich mich aus Neugier, um was für eine Art von Käfer es sich handeln mag, der sich da Zugriff zu dem Apfel verschafft hat. Leider kam meiner Neugier meine Zimperlichkeit entgegen, und ich traute mich nicht das gesamte Tier frei zu legen. Es bewegte sich nicht und schien tot zu sein. Daher schmiss ich den Apfel weg. Dennoch könnte ich ihn beschreiben. Er war auf jeden Fall pechschwarz. Wie gesagt schauten zwei glatte und dünne "klauen" oder "Zangen" oder "Greifarme" aus dem flachen, breiten Schlitz herraus. Das bedeutet das der Käfer auch relativ flach gewesen sein muss. Ich haber erst Mal an Apfelblütenstecher (ich glaube der hieß so?) gedacht, aber seine Mundwerkzeuge, oder was auch immer das war, sahen schon anders aus. Und er schien keinen Rüssel zu haben. Und die Farbe passte auch nicht. Erst habe ich an einen Ohrenkneifer gedacht, aber ich schätze die Größe auf 2-3cm und Ohrenkneifer sind doch in der Regel kleiner, oder? Vielleicht kennt ja jemand noch eine Käferart, die auf die Beschreibung passen könnte und sich gerne an Äpfel vergreift. Ich würds einfach nur aus Interesse mal wissen :) Immerhin ziehe ich mir gerade selber einen Apfelbaum. Ich habe auch noch ein Bild, auf dem man zwar nur die Zangen sehen kann, aber immerhin. LG!
 

Anhänge

  • 20180904_090624.jpg
    20180904_090624.jpg
    1,8 MB · Aufrufe: 1.311

sonnenpflanzer

Keimling
Seit
Sep 1, 2018
Beiträge
16
Iiiihh, das sieht ja abenteuerlich aus. Wo hast du denn den Apfel genau gekauft? :-( Zur Käferart kann ich Dir nichts genaues sagen, da man nicht sehr viel erkennt. Hast Du denn noch mehr Fotos?
 

Nunu30

Sämling
Seit
Aug 27, 2018
Beiträge
4
Ich habe nur noch ähnliche Bilder, das tut mir auch echt leid, ich bereue es langsam das ich mich nicht zusammenreißen und das Tier freilegen konnte. Ich habe den Apfel weggschmissen nachdem ich mit der Messerspitze vorsichtig geprüft habe, ob das Insekt ein Lebenszeichen gibt. Dies war aber nicht der Fall. Daher schmiss ich den Apfel direkt weg. Ich war sehr neugierig und bin es immernoch, aber der Ekel hat in dem Moment leider gesiegt :( Ich habe noch ein Bild, aber auf dem kann man, finde ich, weniger erkennen als auf dem zuvor. Es waren ganz normale Äpfel von Gut&Günstig aus einem Edeka. Sie kommen ursprünglich aus Italien. Scheint also ein kleiner Italiener gewesen zu sein, der sich da in dem Apfel breit gemacht hat ;).
 

Anhänge

  • 20180904_090440.jpg
    20180904_090440.jpg
    705 KB · Aufrufe: 552

Nunu30

Sämling
Seit
Aug 27, 2018
Beiträge
4
Ich glaube ich bin mir bei der Käferart jetzt doch ziemlich sicher. Ich denke das es sich wirklich um einen Ohrenkneifer gehandelt haben kann. Ich habe ein bisschen recherchiert und Ohrenkneifer sind ebenfalls in Italien heimisch. UND sie sind tatsächlich dafür bekannt, sich neben Würmer und Larven gerne an Äpfel zu vergreifen. Und wenn man sich jetzt die Hinterleibzangen eines Ohrenkneifers anschaut, und die mit den Zangen auf dem Apfelbild vergleicht, passt das sehr gut.
 

Anhänge

  • earwig-560780_1920-678x381.jpg
    earwig-560780_1920-678x381.jpg
    69,9 KB · Aufrufe: 289
Zuletzt bearbeitet:

Nunu30

Sämling
Seit
Aug 27, 2018
Beiträge
4
Das Bild ist jetzt nicht das Tier aus meinem Apfel. Das ist ein Beispielbild aus dem Internet. Aber ich denke das es die gleiche Käferart ist, wie die in dem Apfel.
 

judy696

Sämling
Seit
Sep 9, 2018
Beiträge
1
Wir haben die Maulwurfsgrille im Garten. Diese hat ebenfalls solche Zangen. Die frisst alles was unter und über der Erde ist. Hab sie in der Zwiebel genauso gefunden wie in Obst. Gräbt unter der Erde, fliegt in die Hochbeete und schwimmt sogar. Deinen Ekel kann ich absolut verstehen. Das größte Exemplar das ich gefunden habe war ca. 8 cm groß. Die Jungen sind ca. 1 cm. Im Internet gibts Fotos, kannst ja mal anschauen.
 
Oben