Herbstanemone zu riskant?

Saga

Solitärpflanze
Seit
Mai 13, 2020
Beiträge
59
Hallo liebe Gartenfreund*innen
Ich habe mir eine Herbstanemone gekauft weil sie mir so gut gefällt und als unkompliziert deklariert wurde. Ich wollte sie in mein Steingärtchen pflanzen. Beim googeln welche Erde sie braucht habe ich Warnungen gelesen, dass sie sich unkontrolliert vermehrt. Wer hat damit Erfahrung? Soll sie besser in den Topf? Ich mags eigentlich nicht zu aufgeräumt aber jetzt trau ich mich nicht...
Güsse, Saga
 

Saga

Solitärpflanze
Seit
Mai 13, 2020
Beiträge
59
Scheinbar sollen sie sehr tief wurzeln und schwer wegzukriegen sein. Zudem liegen im Steingarten grosse, schwere Steine, welche eine Ausgrabung zu einem schwierigen Unterfangen machen könnte. Ich möchte nicht, dass sie alles überwuchert.
 
G

Gast332

Gast
Hi Saga,

Ich hab mittlerweile mehrere (durch Teilung) im Garten und kann sagen die sind eine Freude!
Und ja die vermehren sich, aber nicht schlimmer als anderes.

Aber du möchtest die in den Steingarten pflanzen, richtig?

Da wäre ich vorsichtig da die doch ganz schön Durst haben.

Ich hab eine an einer sehr trockenen Stelle stehen, die muss ich immer wieder gießen.

Viel Freude mit deiner Neuerwerbung!
 

Stachelbär

Gartenguru
Seit
Okt 23, 2018
Beiträge
3.207
Standort
Im Gadde mit Ebbelwoi & Flaschebier
Hallo zusammen,

leider muss ich diese Freude drüben... die jap. Anemone wucherte bei mir so extrem über Wurzelausläufer in lockerem sauren Boden (liebt sie) dass ich sie 2018 aus dem mittleren Beet-Hintergrund in eine Ecke gepflanzt hatte. Habe danach wochenlang immernoch Tochterpflanzen ausgraben müssen 30-40 cm tief :22x22-emoji-u1f610:
Im vergangenen Herbst ging es auch wieder los - so schön sie sind - habe sie vor 6 Wochen komplett gerodet.
Meine Gefährtin war sauer, aber sollt ich wieder welche pflanzen.. nur noch mit Rhizomsperre
Ist ne Pflanze für Beete die sie allein erobern kann oder große Kübel
 

Maxi

Gartenguru
Seit
Aug 4, 2019
Beiträge
1.778
Hallo liebe Gartenfreund*innen
Ich habe mir eine Herbstanemone gekauft weil sie mir so gut gefällt und als unkompliziert deklariert wurde. Ich wollte sie in mein Steingärtchen pflanzen. Beim googeln welche Erde sie braucht habe ich Warnungen gelesen, dass sie sich unkontrolliert vermehrt. Wer hat damit Erfahrung? Soll sie besser in den Topf? Ich mags eigentlich nicht zu aufgeräumt aber jetzt trau ich mich nicht...
Güsse, Saga
Saga - Anemonen in einem Steingärtchen ist nicht der richtige Standort, die werden sehr hoch und verbreiten sich stark.
Ich habe verschiedene in meinen Blumenbeeten, im Frühjahr wenn sie beginnen auszutreiben, reiße ich die Ausläufer, die zuviel werden einfach aus, so kann man sie gut im Zaum halten.
Sind ja sehr schöne Staudenpflanzen die in keinem Garten fehlen sollten..
 

Silvia173

Profigärtner
Seit
Jan 5, 2020
Beiträge
350
Standort
irgendwo in der Kölner Bucht
Ich habe auch welche, und mags nicht nicht wenn die statt des netten Straußes den sie anfangs bilden, dann irgendwie überall als einzelne Stängel aus alle Knopflöchern kommen. Als üble Plage entwickeln die sich hier jedoch nicht, ich reiße einfach junge Pflänzchen aus, wo ich sie nicht haben mag.
 

Saga

Solitärpflanze
Seit
Mai 13, 2020
Beiträge
59
Vielen Danke für eure Antworten. Ich bin immer noch unschlüssig, ob ich mich trauen soll. Ich habe euch ein Bild angehängt, wie der Standort aussieht. Er ist noch im "Rohzustand":22x22-emoji-u1f648:. (Wie gesagt, ich bin noch "grün hinter den Ohren":22x22-emoji-u1f605:
20200516_100413.jpg
). Daneben wachsen Biokartoffeln vom Bauer und ich möchte nicht, dass sie plötzlich dorthin ausscheren.
Ach ja... die Anemonen werden mit einer Wuchshöhe von 80cm angegeben.
 
G

Gast332

Gast
Hi Saga,
Auf den ersten Blick sieht der Standort nicht extrem trocken aus, ich würde sagen: versuch es.

Aber wie immer im Leben, dein Garten-deine Entscheidung!

Übrigens, alles was ich nicht mehr im Garten haben will oder was zu stark wächst gebe ich dann weiter oder tausche.
So hat noch jemand anderes Freude an meinen Fehlkäufen ;-)
 

Stachelbär

Gartenguru
Seit
Okt 23, 2018
Beiträge
3.207
Standort
Im Gadde mit Ebbelwoi & Flaschebier
Ich stimme Limelight und Pflanzensammler zu - mach es, wenn Dir diese Staude gefällt, zumal sie bis zum 1. Frost blüht und dekoratives Laub hat.
Du weisst jetzt was möglicherweise in Sachen Wuchern auf Dich zukommt
Und falls die Bio-Kartoffeln hinter dem Jägerzaun angebaut werden, so brauchst Du Dir keine Sorgen machen - so wie Bambus wuchert die Herbstanemone nicht :22x22-emoji-u1f600:
 

Saga

Solitärpflanze
Seit
Mai 13, 2020
Beiträge
59
Danke euch allen fürs Mut machen. Und genau so einen Vergleich wie mit dem Bambus hab ich gebraucht:22x22-emoji-u1f602::22x22-00:. Ich pflanz ja auch nur ein einzelnes Pflänzchen und werde es im Auge behalten.
Bin am jäten.. vielleicht habt ihr noch schöne Ideen was zur Anemone, Farn, Efeu und ein zwei Pölsterchen passen würde. Ich mag so cottage gärten sehr.
 

Stachelbär

Gartenguru
Seit
Okt 23, 2018
Beiträge
3.207
Standort
Im Gadde mit Ebbelwoi & Flaschebier
Danke euch allen fürs Mut machen. Und genau so einen Vergleich wie mit dem Bambus hab ich gebraucht:22x22-emoji-u1f602::22x22-00:. Ich pflanz ja auch nur ein einzelnes Pflänzchen und werde es im Auge behalten.
Bin am jäten.. vielleicht habt ihr noch schöne Ideen was zur Anemone, Farn, Efeu und ein zwei Pölsterchen passen würde. Ich mag so cottage gärten sehr.
Du kannst alle Varianten von Hosta (Funkien) dazu pflanzen
Beispiele
guggst Du hier:
ergännzt am
 
Zuletzt bearbeitet:
G

Gast332

Gast
Da kann ich Stachelbär nur zustimmen, da gehören Funkien dazu und für mich auch noch Hortensien!
 

Saga

Solitärpflanze
Seit
Mai 13, 2020
Beiträge
59
Die Anemone ist im Topf gelandet:22x22-emoji-u1f604:. Hab zuviele mühsame Geschichten gelesen. So kann ich mich immer noch umentscheiden.
Dafür hab ich mir 2 wunderschöne Hortensien und Funkien gekauft. Hach... ich bin ja so beeinflussbar:22x22-emoji-u1f601:... Danke für die Tipps
 

Stachelbär

Gartenguru
Seit
Okt 23, 2018
Beiträge
3.207
Standort
Im Gadde mit Ebbelwoi & Flaschebier
Die Anemone ist im Topf gelandet:22x22-emoji-u1f604:. Hab zuviele mühsame Geschichten gelesen. So kann ich mich immer noch umentscheiden.
Dafür hab ich mir 2 wunderschöne Hortensien und Funkien gekauft. Hach... ich bin ja so beeinflussbar:22x22-emoji-u1f601:... Danke für die Tipps
:22x22-emoji-u1f60f: Du kannst die Anemone auch mit Topf eingraben - gießen halt nicht vergessen...
 

Saga

Solitärpflanze
Seit
Mai 13, 2020
Beiträge
59
Das ist ja ne tolle Idee! Das werd ich tun sofern sie sich noch erholt. Der Versand hat sie stark mitgenommen. Vllt. erledigt sich mein Dilemma auch von selbst:22x22-08:. Was für ein Topf würde sich denn zum Eingraben eignen?
 

Stachelbär

Gartenguru
Seit
Okt 23, 2018
Beiträge
3.207
Standort
Im Gadde mit Ebbelwoi & Flaschebier
Das ist ja ne tolle Idee! Das werd ich tun sofern sie sich noch erholt. Der Versand hat sie stark mitgenommen. Vllt. erledigt sich mein Dilemma auch von selbst:22x22-08:. Was für ein Topf würde sich denn zum Eingraben eignen?
Ein billiger schwarzer Plastiktopf 3-5 Lit je nach dem wie groß Deine Pflanze ist - wichtige ist das viele große Löcher im Boden sind, damit das Wasser auch gut wieder raussickert.
Ein altes Nudelsieb geht auch für 1-2 jahre
 

Saga

Solitärpflanze
Seit
Mai 13, 2020
Beiträge
59
Super danke! Die grossen Löcher würd ich dann mit einem feinen Gitternetz sichern, um auf Nummer sicher zu gehn..
 
Oben