Gruß aus Rheinhessen

sanftgrün

Moderator
Seit
Apr 27, 2020
Beiträge
521
Gefällt mir
185
Ganz ehrlich, ich würde an der Tür den Drücker wechseln, so dass die Tür nicht mehr in's Schloss fallen kann.
Dann kann dir das nie wieder passieren.
Bei unserem Haus habe ich mich auch wegen der Kinder bewusst gegen einen Knauf außen entschieden, wo ich dann ohne Schlüssel vor der Tür stehe, wenn die die Tür zufallen lassen.
Und viel sicherer finde ich das auch nicht, denn ich sperre sowieso immer zu. In's Schloss gefallen ist sowieso nicht einbruchssicher.

Schlüssel verstecken: Ganz ehrlich, ich bin sicher jeder kleine halbseidene Gauner weiß sowieso, wo die Leute, so ihre "Ersatzschlüssel" draußen verstecken... da hätte ich selber Bedenken.

Dann das Kellerfenster einbruchsicher machen. Und wenn du magst, dich sonst noch beraten lassen, was man sicherheitstechnisch verbessern kann, wenn du da nun Bedenken hast.
 

bärchen

Obergärtner
Seit
Okt 23, 2019
Beiträge
995
Gefällt mir
391
Standort
Bayern
Schlüssel verstecken: Ganz ehrlich, ich bin sicher jeder kleine halbseidene Gauner weiß sowieso, wo die Leute, so ihre "Ersatzschlüssel" draußen verstecken... da hätte ich selber Bedenken.
drum habe ich ja in Beitrag 80 gesagt
"Reserveschlüssel irgendwo draußen verstecken, aber an einem ungewöhnlichen Ort, wo ihn keiner vermutet. "

Solche gibt´s mehrere.
 

sanftgrün

Moderator
Seit
Apr 27, 2020
Beiträge
521
Gefällt mir
185
drum habe ich ja in Beitrag 80 gesagt
"Reserveschlüssel irgendwo draußen verstecken, aber an einem ungewöhnlichen Ort, wo ihn keiner vermutet. "

Solche gibt´s mehrere.
Ehrlich gesagt glaube ich dass die Menschen nicht so originell sind, bei "unvermuteten" Verstecken. So wie angeblich ja viele Menschen Schmuck im Kühlschrank oder Tiefkühler verstecken und dort die Diebe dann sehr wohl nachschauen. Ob's stimmt, können sicher Kriminalisten eher sagen. :22x22-emoji-u1f602:
 

Fabiana

Junggärtner
Seit
Jul 19, 2020
Beiträge
84
Gefällt mir
51
Standort
Rheinhessen
So, das erste Donnerwetter ist gesprochen (und ehrlich gesagt habe ich auch mit sowas gerechnet):
Ich fahre heute früh mit dem Motorrad einkaufen. Als ich nach zwei Stunden wieder zurück komme steht der schrottige Vehikel von Nachbars Sohn neben meinem Auto auf MEINEM Parkplatz.
Ich, kurz vor der Explosion, steige ab, kommt mir Senior und Junior schon entgegen. Sie haben nur kurz etwas großes schweres ausgeladen. Aus nem VW Up was großes schweres. Verarschen kann ich mich selbst. Ich habe gesagt, um kurz etwas auszuladen hätten er auch auf der Straße halten können und wenn ich ihn noch mal auf MEINEM Grundstück erwische, dann betoniere ich mir zwei Pfosten in die Erde und spanne eine rotweisse Stahlkette dazwischen. "Ja, es ist ja so, dass..."... "ABFLUG UND ZWAR PRONTO".
Missgelaunt und das böse F-Wort murmelnd hat Junior dann reifenquietschend die Straße verlassen. Ich hab jetzt mal mein Auto so geparkt, dass kein anderes mehr Platz hat, fürs Motorrad reicht es aber noch.
So, zweites Frühstück!
 

bärchen

Obergärtner
Seit
Okt 23, 2019
Beiträge
995
Gefällt mir
391
Standort
Bayern
So, das erste Donnerwetter ist gesprochen (und ehrlich gesagt habe ich auch mit sowas gerechnet):
Ich fahre heute früh mit dem Motorrad einkaufen. Als ich nach zwei Stunden wieder zurück komme steht der schrottige Vehikel von Nachbars Sohn neben meinem Auto auf MEINEM Parkplatz.
Ich, kurz vor der Explosion, steige ab, kommt mir Senior und Junior schon entgegen. Sie haben nur kurz etwas großes schweres ausgeladen. Aus nem VW Up was großes schweres. Verarschen kann ich mich selbst. Ich habe gesagt, um kurz etwas auszuladen hätten er auch auf der Straße halten können und wenn ich ihn noch mal auf MEINEM Grundstück erwische, dann betoniere ich mir zwei Pfosten in die Erde und spanne eine rotweisse Stahlkette dazwischen. "Ja, es ist ja so, dass..."... "ABFLUG UND ZWAR PRONTO".
Missgelaunt und das böse F-Wort murmelnd hat Junior dann reifenquietschend die Straße verlassen. Ich hab jetzt mal mein Auto so geparkt, dass kein anderes mehr Platz hat, fürs Motorrad reicht es aber noch.
So, zweites Frühstück!
Ist echt eine Frechheit. Frag doch mal bei dem anderen Nachbarn nach, ob der das immer schon so gehandhabt hat, oder ob er dich nur aus der Reserve locken will. Ansonsten würde ich mich ´mal bei der Polizei erkundigen, was man dagegen unternehmen könnte. Aber auch die Ausrede mit dem Ausladen kommt mir ein bisserl spanisch vor, denn ich nehme an, dass der Weg von der Strasse (vor dem Haus ) nicht so weit ist, wie von Deinem Parkplatz. :22x22-emoji-u1f635: Ich bedaure da ehrlich gesagt seine Frau jetzt schon.
 

Fabiana

Junggärtner
Seit
Jul 19, 2020
Beiträge
84
Gefällt mir
51
Standort
Rheinhessen
Da muss ich nicht zur Polizei gehen...das ist ein Privatgrundstück und somit mein Problem. Ich kann ihn auf eigene Kosten abschleppen lassen und das Geld dann einklagen. Solange er aber nicht den öffentlichen Verkehr massiv behindert, werde ich auf den Kosten sitzen bleiben.
Ich kenne diese Spielchen, das war in der Stadt noch viel schlimmer...
 

sanftgrün

Moderator
Seit
Apr 27, 2020
Beiträge
521
Gefällt mir
185
Ich denke, nach allem, was der Nachbar bisher so angefangen hat, ist es besser, die Fronten gleich klar zu machen.
Bei manchen Leuten ist es besser, gar nichts erst aufkommen zu lassen.

Abgesehen davon: Wenn man schon beim Nachbarn mal wirklich parken/halten müsste, fragt man eben VORHER.
 

Fabiana

Junggärtner
Seit
Jul 19, 2020
Beiträge
84
Gefällt mir
51
Standort
Rheinhessen
Oh weh...bei uns gewittert es und ich hab so Angst vor Blitzen und bin ganz alleine hier im Haus...
Ich werd mich in den Keller verkriechen und mich zwischen den Umzugskisten verstecken...
 

Kartoffelkäfer

Junggärtner
Seit
Jul 26, 2020
Beiträge
106
Gefällt mir
75
Standort
Land Brandenburg
Oh weh...bei uns gewittert es und ich hab so Angst vor Blitzen und bin ganz alleine hier im Haus...


Nicht verkriechen. :22x22-08: Es gibt nichts Schöneres, als an der Fensterscheibe zu kleben und dem Gewitter zuzuschauen. Habe ich als Kind schon gern gemacht.
Aber wenn es dir nicht geheuer ist, dann suche dir den Schuz und stelle dir vor, du machst mit den Mitgliedern dieses Forums ein Kaffeekränzchen. :emoji_cake:
 

bärchen

Obergärtner
Seit
Okt 23, 2019
Beiträge
995
Gefällt mir
391
Standort
Bayern
Da muss ich nicht zur Polizei gehen...das ist ein Privatgrundstück und somit mein Problem. Ich kann ihn auf eigene Kosten abschleppen lassen und das Geld dann einklagen. Solange er aber nicht den öffentlichen Verkehr massiv behindert, werde ich auf den Kosten sitzen bleiben.
Ich kenne diese Spielchen, das war in der Stadt noch viel schlimmer...
Ich würde ihn auch nicht gleich anzeigen, sondern mich nur beraten lassen, was man da unternehmen kann,
ohne dabei selber den kürzeren zu ziehen.
 

bärchen

Obergärtner
Seit
Okt 23, 2019
Beiträge
995
Gefällt mir
391
Standort
Bayern
Oh weh...bei uns gewittert es und ich hab so Angst vor Blitzen und bin ganz alleine hier im Haus...
Ich werd mich in den Keller verkriechen und mich zwischen den Umzugskisten verstecken...
Hattest Du immer schon diese Angst, oder beruht sie auf einem bestimmten Erlebnis?
 

Fabiana

Junggärtner
Seit
Jul 19, 2020
Beiträge
84
Gefällt mir
51
Standort
Rheinhessen
Ich stand mal am Fenster und da hat ein Blitz in eine 25 Meter hohe Pappel eingeschlagen. Die ist praktisch explodiert und es blieb nur ein verkohlter Stumpf von drei Metern übrig.
Es Gewitter kommt...
 

Anhänge

Fiducia

Profigärtner
Seit
Okt 29, 2019
Beiträge
542
Gefällt mir
568
Standort
Ostfriesland
Hallo zusammen!
Wieder einmal stelle ich eine Anfängerfrage:
Mein Nachbar meinte, ich solle die Büsche und Sträucher nicht jeden Tag genießen. Die Pflanzen würden sich darauf einstellen. Besser wäre es, zwei oder drei mal in der Woche zu bewässern.
Seht ihr das auch so?
Ja das stimmt.Lieber ein mal die Woche gründlich wässern. Oder auch zweimal, wenn es denn heiß und trocken ist. Dann aber eben auch so viel, dass es auch wirklich in den Boden einsickert, nicht nur eben so, dass die Oberfläche nass ist. Die Pflanzen sollen ja möglichst allein zurecht kommen und versuchen bei Trockenheit auch tiefer zu wurzeln. Wenn immer an der oberfläche genug Wasser ist, dann gehen die Wurzlen auch nicht so tief. Müssen sie dann ja nicht.
 

Fiducia

Profigärtner
Seit
Okt 29, 2019
Beiträge
542
Gefällt mir
568
Standort
Ostfriesland
Meine Zierquitte, so halb hab ich sie draufbekommen...
Vielleicht ist das eine Chaenomelis cathayensis ? ich hatte immer noch Zeifel, weil sie nicht so aussieht, wie meine Zierquitten . Aber es gibt ja verschiedene.Ich hab nun gegoogelt und stieß eben auf die cathayensis. Könntest du ja selber noch mal nachsehen, ob es das ist. Der soll bis zu 6 Meter hoch werden, stammt aus China.Die japanischen Zierquitten werden nur bis etwa 2 Meter. Deine sieht ja doch recht hoch aus.
 

Fabiana

Junggärtner
Seit
Jul 19, 2020
Beiträge
84
Gefällt mir
51
Standort
Rheinhessen
Vielleicht ist das eine Chaenomelis cathayensis ? ich hatte immer noch Zeifel, weil sie nicht so aussieht, wie meine Zierquitten . Aber es gibt ja verschiedene.Ich hab nun gegoogelt und stieß eben auf die cathayensis. Könntest du ja selber noch mal nachsehen, ob es das ist. Der soll bis zu 6 Meter hoch werden, stammt aus China.Die japanischen Zierquitten werden nur bis etwa 2 Meter. Deine sieht ja doch recht hoch aus.
Also, die Nachbarin meinte, der Vorbesitzer hätte die Pflanze auf dem Kompostplatz am Friedhof gefunden, mitgenommen und eingepflanzt. Aus dem ursprünglich etwa kniehohen Strauch, der dunkelrot blüht, wären im Laufe der Jahre diese etwa fünf Meter lange Triebe gewachsen, die weiße bzw rosafarbenen Blüten bekommen. Auch würden nur diese langen Triebe Früchte tragen.
Ich kann es leider nicht sagen, da wir erst im Mai zum ersten Mal hier waren. Angeblich blüht der Strauch von Anfang März an, die Früchte kann man erst im November ernten.
Ich mach später noch ein paar Fotos.
 

Stachelbär

Gartenguru
Seit
Okt 23, 2018
Beiträge
2.952
Gefällt mir
2.904
Standort
Im Gadde mit Ebbelwoi & Flaschebier
Aus dem ursprünglich etwa kniehohen Strauch, der dunkelrot blüht, wären im Laufe der Jahre diese etwa fünf Meter lange Triebe gewachsen, die weiße bzw rosafarbenen Blüten bekommen. Auch würden nur diese langen Triebe Früchte tragen.
Hi Fabiana,
da wird die weiß/rosa blühende Unterlage (Wildling) ausgetrieben haben.
Da sie wesentlich stärker wächst als die rot blühende Veredlung, wird sie diese überwachsen und verdrängt haben.

Neulich wurde hier ein Flieder thematisiert, mit dem gleichen Problem. Bei dem Flieder leben aktuell noch ein paar Edeltriebe...
 
Oben