Gründüngung mit Senf

rogue

Keimling
Seit
Sep 10, 2019
Beiträge
13
Gefällt mir
5
Standort
NRW
Ich habe vor, ein Feld im GWh aus mit Senf zu bepflanzen. Kann ich dafür die normalen Senfkörner aus dem Gewürzregal einsäen? Ist es besser die Körner vorzuziehen? Und lohnt sich die Bepflanzung jetzt überhaupt noch?
LG
 

LilliaBella

Gartenguru
Seit
Apr 5, 2019
Beiträge
1.424
Gefällt mir
991
Die Körner sind behandelt, die keimen nicht mehr oder nur noch ganz miserabel.

Dafür nimmt man Gelbsenf Saaten .
Vorher weißt du ob deinem Boden die Inhaltsstoffe der Senf Pflanzen fehlen?
Gründüngung ist komplex . Die unterschiedlichen dafür in Frage kommenden Pflanzen haben alle verschiedene Vor- und Nachteile.

Es ist allerdings spät dafür.
Gründüngung da sollte man im Oktober oder November die Pflanzen schneiden und unterarbeiten. Denn die Grünmasse braucht einige Zeit, um im Boden zersetzt zu werden. Sonst fault sie und es stinkt fürchterlich.
Licht , Luft und Regen benötigt sie ebenfalls.
 

Andreas

Gartenguru
Seit
Dez 13, 2018
Beiträge
1.648
Gefällt mir
683
Standort
Chemnitz
Ich habe vor, ein Feld im GWh aus mit Senf zu bepflanzen. Kann ich dafür die normalen Senfkörner aus dem Gewürzregal einsäen? Ist es besser die Körner vorzuziehen? Und lohnt sich die Bepflanzung jetzt überhaupt noch?
LG
Senf im Gewächshaus . Das ist etwas neues für mich .
Wie bist du darauf gekommen , was sind deine Pläne ?
Gruß
Andreas
 

rogue

Keimling
Seit
Sep 10, 2019
Beiträge
13
Gefällt mir
5
Standort
NRW
Ich habe gelesen, dass man Senf gut als Gründüngung nutzen kann. Man kann dann auch die Blätter ernten und im Oktober die Körner ernten. Der Senf fügt dem Boden Stickstoff zu und die Wurzeln lockeren den Boden auf. Man muss nur auf die Fruchtfolge achten. Senf ist kreuzblüter und danach sollte man keine Kohlsorten pflanzen. Tomaten oder Zwiebeln gehen aber.
 

Andreas

Gartenguru
Seit
Dez 13, 2018
Beiträge
1.648
Gefällt mir
683
Standort
Chemnitz
Guten Morgen , aber den Anbau im Gewächshaus vollziehen ? Recht dieser Platz für die Gründüngerproduktion ?
Jedenfalls ist das ein sehr interessantes Thema .
Hast du Bilder ?
Gruß
Andreas
 

LilliaBella

Gartenguru
Seit
Apr 5, 2019
Beiträge
1.424
Gefällt mir
991
Wenn man Senf sät, macht man das ab April/Mai. Die Senfkörner, es gibt brauner, weißer / gelber und schwarzer Senf, sind das ab September erntereif. So lange Zeit braucht er dafür.

Die Pflanzen brauchen Bienen zur Bestäubung der Blüten. Besonderes im Gewächshaus, denn da weht ja kein Wind.


Im Gewächshaus wird das nur etwas, wenn das Haus gut beschattet ist im Sommer und eine automatische Lüftungsanlage hat. Senf kann auch alles andere als ideal sein und Krankheiten in den Bode übertragen.



Wolltest du keine Radischen in deinem Gewächshaus pflanzen?
Wo Senf gestanden hat sollte man 3 -4 Jahre keine Kohl Gewächse, Radieschen, Rettich oder andere Kreuzblütler setzen.
 
Zuletzt bearbeitet:

LilliaBella

Gartenguru
Seit
Apr 5, 2019
Beiträge
1.424
Gefällt mir
991
Was ist denn säschischer Senf ?

Botanisch kann ich den nicht einordnen.

Senf ist toll. Der blüht hier auf riesigen Feldern Anfang des Sommers einfach prachtvoll.
Da summt und brummt es vor Insekten,
die leider immer weniger werden, das es eine richtige Freude ist.
Jetzt habe ich Reste mit Samen gesammelt, um die in Kränze zu verarbeiten.

Senf habe ich mehrere Sorten gemacht unter anderem ein Feigensenf. Reifen müssen sie alle noch
 
Zuletzt bearbeitet:

Andreas

Gartenguru
Seit
Dez 13, 2018
Beiträge
1.648
Gefällt mir
683
Standort
Chemnitz
Was ist denn säschischer Senf ?

Botanisch kann ich den nicht einordnen.

Senf ist toll. Der blüht hier auf riesigen Feldern Anfang des Sommers einfach prachtvoll.
Da summt und brummt es vor Insekten,
die leider immer weniger werden, das es eine richtige Freude ist.
Jetzt habe ich Reste mit Samen gesammelt, um die in Kränze zu verarbeiten.

Senf habe ich mehrere Sorten gemacht unter anderem ein Feigensenf. Reifen müssen sie alle noch
Sächsischer Senf ist Senf , der in Sachsen produziert wird und nur der schmeckt mir .
 
Oben