Stachelbär

Gartenguru
Seit
Okt 23, 2018
Beiträge
3.141
Standort
Im Gadde mit Ebbelwoi & Flaschebier
Seit drei Jahren streunen Katzen durch meinen Garten und mein bis dahin funktionierendes "Vogel-Paradies" mit adäquarem Vogel-Futter, Trink -und Badeplätze (mit 2-tägig erneuertem Wasser) wurde leerer und leerer...
Die heimischen Büsche waren und sind Brutplätze bis die Katzen vor 3 Jahren anfingen die Nester zu plündern !!!
Besitzer ausfindig gemacht - angesprochen - uneinsichtig !
Auf dem Land wäre das wohl kein Problem, da gehn die Katzen eher auf Mäuse und die zur Verfügung stehenden Flächen sind nicht vergleichbar.
Doch ich wohne in der Stadt.

Welcher Meinung seid Ihr?
 
Zuletzt bearbeitet:

Kati455

Solitärpflanze
Seit
Okt 26, 2018
Beiträge
75
Ich hatte mal einen Freigänger Kater,
leider ist es bei Freigängern so das wenn sie ein mal draußen waren,du sie so gut wie gar nicht mehr an die Wohnung gewöhnen kannst,denn sobald das Wetter schön wird,drehen diese Tiere in der Wohnung fast durch :(
Die einzige Chance die du haben könntest wäre die Besitzer zu bitten ihrem Vierbeiner ein Halsband mit Glöckchen um zu tun,damit wenigstens die Flugfähigen Vögel eine Chance haben .
Außerdem habe ich mal von einem Strauch gelesen ,der Verpiss Dich genannt wird .
Den Botanischen Namen kenne ich leider nicht :(
Eventuell wäre das noch eine Option

Liebe Grüße Kati
 

Gartenfreund77

Jungpflanze
Seit
Nov 7, 2018
Beiträge
38
Guten Abend zusammen
Coleus Canin ist der botanische Name dieser Pflanze ,ich weiß allerdings nicht,ob die Vögel wieder kommen

Grüße von Celina
 

schwertlilie9

Jungpflanze
Seit
Nov 14, 2018
Beiträge
29
Hallo ich hoffe es ist erlaubt sie einzumischen :D

es gibt diesen Strauch in verschiedenen Farben so kann ihn ein jeder sich passend für seinen Garten aussuchen.
Meines Wissens nach ist er keine Schmarotzer Pflanze so ist die Frage nach dem Abstand nicht ganz so wichtig.
Wichtig ist das du mehrere Pflanzen wie eine art Saum um das zu schützende bett setzt

Grüße
 

Stachelbär

Gartenguru
Seit
Okt 23, 2018
Beiträge
3.141
Standort
Im Gadde mit Ebbelwoi & Flaschebier
Hallo ich hoffe es ist erlaubt sie einzumischen :D

es gibt diesen Strauch in verschiedenen Farben so kann ihn ein jeder sich passend für seinen Garten aussuchen.
Meines Wissens nach ist er keine Schmarotzer Pflanze so ist die Frage nach dem Abstand nicht ganz so wichtig.
Wichtig ist das du mehrere Pflanzen wie eine art Saum um das zu schützende bett setzt

Grüße
Danke für Deine Antwort - der "Wirkungs-Abstand" interessiert mich, da ich hoffte, dass eine Pflanze z.B. im Umkreis von 3 m die Katzen fernhält...
Den ganzen Garten kann ich nicht damit umpflanzen :(
 

schwertlilie9

Jungpflanze
Seit
Nov 14, 2018
Beiträge
29
Guten Abend ,
leider kann ich dir die Frage nicht wirklich beantworten,jedenfalls hatte ich keine Katzen oder Hunde mehr in meinem Garten ,bzw in den Beeten
 

rauchwache

Sämling
Seit
Nov 15, 2018
Beiträge
1
Hallo,
ich habe beste Erfahrungen mit Chillipulver gemacht. Großzügig im Garten an der Grenze und angrenzenden Sträuchern verteilt stößt der Geruch die Besucher wohl ab. hab das jetzt nach einem halben Jahr wiederholt und der Garten hat nur noch die gewünschten Besucher, Auch Igel stören sich nicht dran
 

Bateman

Profigärtner
Seit
Mai 16, 2018
Beiträge
323
Seit drei Jahren streunen Katzen durch meinen Garten und mein bis dahin funktionierendes "Vogel-Paradies" mit adäquarem Vogel-Futter, Trink -und Badeplätze (mit 2-tägig erneuertem Wasser) wurde leerer und leerer...
Die heimischen Büsche waren und sind Brutplätze bis die Katzen vor 3 Jahren anfingen die Nester zu plündern !!!
Besitzer ausfindig gemacht - angesprochen - uneinsichtig !
Auf dem Land wäre das wohl kein Problem, da gehn die Katzen eher auf Mäuse und die zur Verfügung stehenden Flächen sind nicht vergleichbar.
Doch ich wohne in der Stadt.

Welcher Meinung seid Ihr?
 

Bateman

Profigärtner
Seit
Mai 16, 2018
Beiträge
323
Hallo Stachelbär,
unter http.://.gartentipps.com gibt es 5 Antworten auf das Problem. Drei davon finde ich besonders gut:
1. Katzenschreck genannt, teilweise auf Ultraschall basierend mit Bewegungsmelder (macht Für´s Katzen-
gehör unerträgliche Geräusche. Kostenpunkt ca. € 20,-- bis € 60,--. Gerät kann auch bei Frost draußen
bleiben.
2. Verpiss-Dich-Pflanze (Harfenstrauch) enthält ätherischre Öle wie z. B. Methtol, welches die Katze nicht
mag.
3. Mit Wasserstrahl aus dem Gartenschlauch, den man zur Abschreckung an die Katze lenkt, aber die Katze
dabei nicht trifft!
Dann gibt es da noch den berühmten Kaffeesatz, mit Pfeffer aufgemotzt und über die Flächen verstreut.....
und und und!
Ich habe das gleiche Problem im Winter bei der Vogelfütterung und mein Nachbar lockt alle Katzen unseres
Stadtteils mit Futter an. Leider kann ich nicht viel dagegen unternehmen, da der Garten offen ist und
der Nachbar nicht mit sich reden läßt. (Vögel haben Flügel........)
Wünsche Ihnen viel Glück dabei, das Richtige zu finden.
Bateman
 

Stachelbär

Gartenguru
Seit
Okt 23, 2018
Beiträge
3.141
Standort
Im Gadde mit Ebbelwoi & Flaschebier
Vielen Dank für Eure Posts :) - Ich habe mich mit den Anworten beschäftigt.
Die Verpiss-Dich-Pflanze, Plectranthus caninus, wird auch bei Wikipedia und auf anderen Seiten ausführlich behandelt. Doch ist sie leider nicht frostfest und müsste jedes Jahr neu gepflanzt werden, was ich von der notwendigen Menge, der Arbeit, von den Kosten und von der auch für den Menschen unangenehmen Geruch nicht zu leisten vermag.
Da die Katzen über einen 1,5 m hohen Zaun klettern, dürfte Chillypulver am Boden nicht abschrecken :(
Wasserstrahl und ähnliches ist nicht anwendbar, weil die Katzen schlau genug sind, den Garten zu meiden, wenn ich da bin...:confused:
Pfeil und Bogen sind effizient ;) aber das geht in Deutschland nicht...
 
Zuletzt bearbeitet:

Bateman

Profigärtner
Seit
Mai 16, 2018
Beiträge
323
Und das Gerät "Katzenschreck" mit dem Bewegungsmelder auch schon gescheckt? Dieses Gerät ist winterfest und arbeitet auch ohne
Ihre Anwesenheit. Die Katzen nehmen meistens den gleichen Weg und damit kann man das Aufstellen des Gerätes sehr gut plazieren.

Pfeil und Bogen....... bin ich froh, daß ich eine Wohnungskatze habe! Ich habe selbst auch, aus Frust, wenn ich die Katzen im Gebüsch
lauern sah, gedacht, so ein bestimmtes Holz mit Gummi und einem kleinen Steinchen, sollte aber nur neben dem Tier landen, z.B. zum
Erschrecken. Das sollte aber vorher geübt werden, damit die Katze nicht getroffen wird.
 

Bateman

Profigärtner
Seit
Mai 16, 2018
Beiträge
323
Ultraschall-Vertreiber mit Bewegungsmelder plus Aufstellpfahl gibt´s bei amazon, große Auswahl
sowohl bei Geräten und auch Preis.
 

Stachelbär

Gartenguru
Seit
Okt 23, 2018
Beiträge
3.141
Standort
Im Gadde mit Ebbelwoi & Flaschebier
Ultraschall-Vertreiber mit Bewegungsmelder plus Aufstellpfahl gibt´s bei amazon, große Auswahl
sowohl bei Geräten und auch Preis.
Herzlichen Dank Bateman dass Du Dich so einbringst. Von den elektrischen & elektronischen Hilfsmitteln, ausgenommen „Weidezäune“ ;) halte ich nicht soviel.
Aus beobachteter Erfahrung weiß ich, dass sie weder gegen Maulwurf noch Marder helfen…
Aber sollte es bei Dir klappen… informiere mich bitte :)
 
Zuletzt bearbeitet:

Bateman

Profigärtner
Seit
Mai 16, 2018
Beiträge
323
Guten Morgen Stachelbär,
würde ja gerne helfen, da Ihr Problem identisch mit dem meinen ist. Ich kann dieses Gerät leider nicht testen, da mein (mit Verlaub)
blöder Nachbar dieses über Nacht sofort verschwinden lassen würde. Haben Sie sich die Angebote bei Amazon denn einmal angesehen?
So teuer sind die Geräte ja doch nicht, um sie einmal zu testen. Falls nicht zufrieden, hat man ein Widerspruchsrecht.
Einen sonnigen Gruß
 

schwertlilie9

Jungpflanze
Seit
Nov 14, 2018
Beiträge
29
Schönen Guten Abend in die Runde ,

Uff ich habe ehrlich gesagt meine Pflanzen nie ausgegraben,und im nächsten Jahr waren die Pflanzen auch wieder da ;)
dafür aber keine Hunde und Katzen.

Mit ner Zwille o.ä ist nicht unbedingt eine Heldentat,wenn ich das mit verlaub mal anmerken darf ,aber ich verstehe schon den Frust den man im Bauch verspürt wenn der geliebte Garten als Toilette missbraucht wird

wünsche noch einen schönen Abend :)
 

Stachelbär

Gartenguru
Seit
Okt 23, 2018
Beiträge
3.141
Standort
Im Gadde mit Ebbelwoi & Flaschebier
Hi Forianer
habe jetzt schon 2 Monate keine Katze mehr in meinem Garten gesehen und auch keine entsprechenden "Hinterlassenschaften" :)
aber ich glaube... nun hab' ich ein Problem mit Veganern...
Veganer?.jpg ... ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

Bateman

Profigärtner
Seit
Mai 16, 2018
Beiträge
323
Heute in den Nachrichten NABU: seit Beginn der Zählung von 1980 bis 2016 hat sich der Bestand der Wald- und Wiesenvögel
in Europa um 57 % verringert!
In diesem Winter 2018/2019 stelle ich fest, daß ich im Gegensatz zu 2017 sehr viel weniger Vogelfutter einkaufen muß. Liegt das
nun an dem doch recht milden Winter, so daß die Vögel draußen in Wald und Feld noch genügend Nahrung finden?
Heute ist der Garten mit Schnee überzogen und ich bin enttäuscht, hatte ich doch bei diesem Wetter wesentlich mehr Vögel
an der Futterstelle erwartet. Seit meiner Kindheit füttere ich die Vögel im Winter - was für ein dramatischer Rückgang der
gefiederten Freunde und was für eine ungewisse Zukunft derselben!
Wir sollten unbedingt mit der ganzjährigen Vogelfütterung beginnen! Viele Ornithologen empfehlen das.
 
Zuletzt bearbeitet:

schwertlilie9

Jungpflanze
Seit
Nov 14, 2018
Beiträge
29
Das ist eine gute Frage Bateman.
Guten Abend zusammen
hier ist es genauso ,es sind sehr wenig vögel an den Futterplätzen zu sehen gewesen,und ich habe auch das Gefühl das auch im Sommer schon nicht mehr so viele Vögel zu sehen und zu hören waren.
Bisher dachte ich das es nur Einbildung sei
 

Bateman

Profigärtner
Seit
Mai 16, 2018
Beiträge
323
Das ist eine gute Frage Bateman.
Guten Abend zusammen
hier ist es genauso ,es sind sehr wenig vögel an den Futterplätzen zu sehen gewesen,und ich habe auch das Gefühl das auch im Sommer schon nicht mehr so viele Vögel zu sehen und zu hören waren.
Bisher dachte ich das es nur Einbildung sei
Das ist eine gute Frage Bateman.
Guten Abend zusammen
hier ist es genauso ,es sind sehr wenig vögel an den Futterplätzen zu sehen gewesen,und ich habe auch das Gefühl das auch im Sommer schon nicht mehr so viele Vögel zu sehen und zu hören waren.
Bisher dachte ich das es nur Einbildung sei
Hallo, nein, leider ist es eine Tatsache! Wenn man in Feld und Wald spazieren geht, ich war oft mit meinem Hund unterwegs, zwischen
"gestern" und "heute" - ein gravierender Unterschied! Die ganzen Monokulturen, alle chemischen Unkrautvernichtungsmittel, haben in
schleichendem Maße dazu beigetragen, daß es kaum noch Insekten gibt, Bienen sind gefährdet, Schmetterlinge sieht man nur noch
wenige. All dies trägt dazu bei, daß die Blüten kaum mehr bestäubt werden, die meisten Vögel sind Insektenfresser, wenige nur Körnerfresser!
Die Landwirtschaft mit den Unkrautvernichtern kommen nicht zu einem Einsehen! Auch die Regierung drückt sich vor der Verantwortung.
Ich frage mich, wann ist es soweit, daß wir, gleich den Chinesen auf Leitern, mit Pinseln bewaffnet, in den blühenden Bäumen herum krackseln, um die Blüten zu bestäuben, da Bienen und Insekten fehlen.
Ich durfte mich noch an blühenden Wiesen erfreuen, an Margeriten, Löwenmäulchen, Veilchen, Klatschmohn, Kornblumen usw. --- lang, lang ist´s her!
Und unsere Kinder und Enkelkinder - welche Naturerlebnisse haben sie zu erwarten?
Oh je - das war eine lange Antwort! Sorry, ein Thema zum Ausrasten. (Das ist meine private Meinung. Ich bin politisch schon lange nicht
mehr insolviert.)
LG
Bateman
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben