gemenichris

Sämling
Seit
Aug 25, 2018
Beiträge
1
Liebe Aloe-Experten!

Ich bin in Besitz mehrerer Aloe-Gewächse, die ich als Aloe Vera geschenkt bekommen habe. Anhand etlicher Beschreibungen und Forenbeiträge, habe ich versucht die Echtheit der Pflanze zu verifizieren, zweifle jedoch, da der häufig beschriebene bittere Geschmack des Saftes fehlt. Ferner hat die Pflanze in etlichen Jahren nicht ein Mal geblüht, weshalb ich mich auch nicht an der Blüte orientieren kann. Kann mir jemand bei der Bestimmung weiterhelfen? Sehr gerne reiche ich weitere Detail-Bilder nach, wenn mich jemand aufklärt, welche Merkmale für die Bestimmung ausschlaggebend sind. Vielen Dank im Voraus.
 

Anhänge

  • 20180731_200035_resized_2.jpg
    20180731_200035_resized_2.jpg
    1,1 MB · Aufrufe: 410
  • 20180731_200018_resized_1.jpg
    20180731_200018_resized_1.jpg
    1.019,3 KB · Aufrufe: 407

Romero

Sämling
Seit
Okt 17, 2017
Beiträge
4
Also sieht aus wie eine ganz normale Aleo-Vera-Pflanze. Meine sieht auch so aus, bis auf die weißen Punkte, aber da gibt es wohl unterschiedliche Blattmusterungen, bleibt trotzdem eine Echte Aloe Vera.
 

Gärtnerin Valli

Sämling
Seit
Nov 17, 2018
Beiträge
6
Hallo das ist eine Echte Aloe, wegen der Blüten passt alles diese Pflanzen blühen erst nach etwa 8 bis 10 Jahren hoffe ich konnt dir weiterhelfen
 

plumeria

Sämling
Seit
Nov 21, 2018
Beiträge
6
hallo, ich weiß nicht woher du die Information hast daß der Saft bitter schmecken muß, daß ist jedenfalls falsch! Es ist auch kein Saft innen sondern
ein Gel das du für Smoothies benutzen oder als Sonnenschutzmittel auf die Haut auftragen oder bei Hautverletzungen , Insektenstichen ....als Heilmittel benutzen kannst. Es ist sehr vielseitig und ultra gesund.
 

rasentreter

Solitärpflanze
Seit
Nov 23, 2018
Beiträge
72
Hallo geminichris,
ich habe auch mehrer Aloe Vera Pflanzen,und meine haben auch noch nie geblüht :rolleyes:,ob der Saft bitter ist kann ich nicht mal sagen weil ich es noch nie probiert habe,wenn ich ein stück abschneide dann ist die Flüssigkeit auch nicht gelblich sondern klar und etwas zähflüssig trotzdem sind es Aloe Vera

Lg
 

rasentreter

Solitärpflanze
Seit
Nov 23, 2018
Beiträge
72
Was ich jetzt gerne dringend wissen würde ist meine Aloe Vera (Mutterpflanze ich nenne sie jetzt einfachheitshalber mal so ) vermehrt sich wie verrückto_O , sie hat dies Jahr alleine schon wieder 8 Ableger mit im Topf,leider war mein Jahr sehr Turbulent ,so bin ich nicht dazu gekommen die Ableger auszugraben und umzutopfen :(,könnte ich das rein theoretisch jetzt noch machen oder sollte ich bis zum Frühjahr warten ?

Lg
 

plumeria

Sämling
Seit
Nov 21, 2018
Beiträge
6
wenn die Pflanze geschützt steht spricht nichts dagegen sie jetzt umzupflanzen.

LG
 

rasentreter

Solitärpflanze
Seit
Nov 23, 2018
Beiträge
72
Guten Abend plumeria:)

was bedeutet geschützt ? ich habe sie den ganzen Sommer über im Hof stehen gehabt,und seid zwei Wochen steht sie in der Wohnung :)

LG
 

plumeria

Sämling
Seit
Nov 21, 2018
Beiträge
6
hallo Rasentreter,
mit "geschützt" meinte ich draußen was auch in wärmeren Gegenden Deutschlands möglich ist.
In der Wohnung würde ich sie erst im Frühjahr von den "Babys" befreien da die Pflanze sich in der Ruhephase befindet.
Das Befreien der Aloe ist ein MUSS, da sonst die Nutzung ungenießbar ist.
LG
 

rasentreter

Solitärpflanze
Seit
Nov 23, 2018
Beiträge
72
Hallo plumeria

meine Mutterpflanze ist jetzt ca 3-4 Jahre alt,genutzt habe ich Sie eigentlich noch nie,habe sie mal von meinem Sohn zum Geburtstag geschenkt bekommen , und seid dem vermehrt sie sich wie hulle,was ich mich jetzt natürlich noch frage ist ,muss ich sie irgendwie mal düngen ,weil ich denke das dieses Ableger bilden an der Mutterpflanze zehrt würde ich ihr gerne etwas gutes tun,aber ich weiß nicht was und wie :(
 

plumeria

Sämling
Seit
Nov 21, 2018
Beiträge
6
hallo Rasentreter,
mit "geschützt" meinte ich draußen was auch in wärmeren Gegenden Deutschlands möglich ist.
In der Wohnung würde ich sie erst im Frühjahr von den "Babys" befreien da die Pflanze sich in der Ruhephase befindet.
Das Befreien der Aloe ist ein MUSS, da sonst die Nutzung ungenießbar ist.
LG
 

plumeria

Sämling
Seit
Nov 21, 2018
Beiträge
6
hallo rasentreter
mit Nutzen meine ich : ein Blatt abschneiden und dann das Gel innerlich oder äußerlich anwenden, das ist aber erst dann möglich wenn sie geblüht hat. Der Standort sollte vollsonnig sein. Dünger braucht sie nicht - aber gutes Zureden
LG
 

rasentreter

Solitärpflanze
Seit
Nov 23, 2018
Beiträge
72
Danke plumeria :)
naja wenn das stimmt was hier geschrieben wurde,dann habe ich ja auch noch ein bisschen zeit (3 -5 jahre) bis sie zum ersten mal blüht , trotzdem danke ich dir für deine hilfe ;)
 

Prototyp206

Sämling
Seit
Jul 23, 2018
Beiträge
10
Meine mum hat auch einer erhalten. Jetzt nach 3 monaten ist sie von der mitte aus verfauelt (obwohl sonst bei ihr alle Pflanzen vertrocknen) und man konnte die "blätter" einfach abziehen.

Von denen sind jetzt 5 etwa 10 cm lange vorhanden. Kann man die antrocknen und in trockener erde anwachsen lassen?
 

Tresorfriseur

Sämling
Seit
Jan 3, 2020
Beiträge
3
ich weiß ja nicht ob es noch interessiert, aber ich antworte mal ,:bei den Aloen auf den Bildern handelt es sich vermutlich um Aloe Barbadensis, diese Art habe ich auch und die fingen im dritten jahr an zu blühen ,zur Zeit blühen sie immer noch die Blütenstände schoben schon Anfang November.
Daneben habe ich auch Aloe Vera wobei die meisten Leute alles was nach Aloe aussieht als Alöe Vera bezeichnen, was aber falsch ist aloe Vera ist nur eine Art der ALoen und meine Aloe Vera sind jetzt im fünften Jahr ,sind sechzig hoch und sechzig breit und haben bisher noch nicht geblüht.
die einzige Aloe welche für Medizinische Zwecke zugelassen ist , ist Alöe Arborescens, diese wächst mehr in die Hühe (zwichen den Blättern ca 5 cm Stamm ) und die Blätter sind lang und Schmal.
 

bärchen

Gartenguru
Seit
Okt 23, 2019
Beiträge
1.219
Standort
Bayern
Also die Aloe Vera kenne ich noch aus Oma´s Zeiten. Bei uns im Volksmund heisst sie auch "Doktor im Haus"
Momentan habe ich 4 Stk. davon.
2 Stk sind cca 50cm hoch. Die eine steht auf dem Flur, die andere im ungeheizten Schlafzimmer, nachts bei gekipptem Fenster. Diese beiden aber sehen ziemlich zerrupft aus, da ich mir von Zeit zu Zeit ein Blatt abtrenne und damit Gesicht und Hals einreibe. Ausserdem wirken sie auch schmerzlindernd bei Prellungen ,Sonnenbrand...
Die anderen beiden sind Ableger, cca 1 Jahr alt und stehen im warmen Büro auf dem Fensterbrett..
Diese werden 1mal die Woche sparsam gegossen.
Geblüht hat bei mir auch noch keine, so alt werden die nicht, da ich sie ja immer wieder hernehme. und mir so die vielen Cremes für Gesicht und Hände spar. Ausserdem gibt es auch noch eine essbare Aloe Vera. Hatte ich auch mál, aber die ist bei mir nicht alt geworden (leider).
 

bärchen

Gartenguru
Seit
Okt 23, 2019
Beiträge
1.219
Standort
Bayern
Gestern habe ich festgestellt, dass bei der einen Aloe ( Ableger cca 15 Monate alt ) 2 Blätter an der Spitze braun werden. Das ist mir bis jetzt noch nie passiert, obwohl ich ständig sei cca 40 Jahren mindestens 2 Stk davon habe. Ausserdem steht diese Pflanze nun seitdem ich sie eingepflanzt habe, ständig an der gleichen Stelle un gegossen wird sie regelmässig 1mal pro Woche und auch dann nur sparsam. :22x22-13:
 

Jli

Sämling
Seit
Apr 14, 2020
Beiträge
1
Habe eine Frage zur Samengewinnung der Aloe Vera. Meine hat regelmässig eine Blüte, sind da Samen drin, mit denen man die Pflanzen vermehren kann? Oder wie gewinnt man Aloe Vera Samen?
 

phf.schubert

Gärtner
Seit
Mrz 22, 2020
Beiträge
166
Standort
Pfungstadt
hallo rasentreter
mit Nutzen meine ich : ein Blatt abschneiden und dann das Gel innerlich oder äußerlich anwenden, das ist aber erst dann möglich wenn sie geblüht hat. Der Standort sollte vollsonnig sein. Dünger braucht sie nicht - aber gutes Zureden
LG

Hallo zusammen,
da wird ja alles Mögliche über die Aloe Vera erzählt.
Mir ist nur bekannt, dass sie nicht blühen muss, um den Blattinhalt zu verwenden!
Lediglich die "Ummantelung" des Blattes muss vor Gebrauch entfernt werden, sonst schmeckt sie bitter!
Ich habe mir vor Jahren ein Buch über die angeblichen Heilwirkungen der Pflanze gekauft aber momentan habe ich das irgendwo verbuddelt und finde es nicht.
 
Oben