Der Frühling naht

Bateman

Gärtner
Seit
Mai 16, 2018
Beiträge
323
Gefällt mir
182
Liebe Mitforisten,

balzende Wildvögel an der Futterstelle heute morgen, läßt die Ahnung auf einen baldigen
Frühling zu.

Bitte, füttern Sie die gefiederten Freunde trotzdem weiter! Es ist bitter notwendig.
LG
Bateman
 

Anhänge

Ysandorus

Jungpflanze
Seit
Jan 24, 2019
Beiträge
35
Gefällt mir
18
Wann dürfte man denn anfangen seine Pflanzen wieder nach draußen zu stellen ?
 
Seit
Jan 22, 2019
Beiträge
277
Gefällt mir
120
es kommt auf die pflanze an wie empfindlich die sind, auf jeden fall so lange die nächte frostig sind und unter 5grad plus sind da braucht keine raus. und ganz langsam so das die pflanzen sich daran gewöhnen an die sonne.
 

Bateman

Gärtner
Seit
Mai 16, 2018
Beiträge
323
Gefällt mir
182
Wann dürfte man denn anfangen seine Pflanzen wieder nach draußen zu stellen ?
Wann dürfte man denn anfangen seine Pflanzen wieder nach draußen zu stellen ?
Ich halte das immer so: sobald es angenehme, warme Temperaturen gibt, gewöhne ich die Pflanzen vorsichtig an das Licht. Bei sinkenden
Nachtemperaturen werden sie wieder in die Wohnung geschleppt. Sicher, in etwa, kann man nach den Eisheiligen sein. Doch dann habe ich
stets auch noch eine Weile die Außentemperatur im Blick.
LG Bateman
 

Ysandorus

Jungpflanze
Seit
Jan 24, 2019
Beiträge
35
Gefällt mir
18
na das ist ja noch ein bisschen hin ,aber zumindest schon mal ein ungefähres Richtmaß Danke Bateman
 

Bateman

Gärtner
Seit
Mai 16, 2018
Beiträge
323
Gefällt mir
182
na das ist ja noch ein bisschen hin ,aber zumindest schon mal ein ungefähres Richtmaß Danke Bateman
Die Vögel haben es mir gezeigt, für die nächsten Tage sind hier 11° C gemerldet. Der Februar in meiner
Kindheit war stets der kälteste Monat. Ein eindeutiges Zeichen für mich ist: wenn mein Perser mit seinem Fell-
wechsel beginnt, ist der Frühling bald da.
LG
 
Zuletzt bearbeitet:

Bateman

Gärtner
Seit
Mai 16, 2018
Beiträge
323
Gefällt mir
182
Wann dürfte man denn anfangen seine Pflanzen wieder nach draußen zu stellen ?
Hallo Ysandoros, was geschieht, wenn Pflanzen zu früh nach draußen gestellt werden, möchte ich Dir an Hand nachstehend aufgeführter
Fotos zeigen, die den Schaden an der Mandevilla (Dipladenia) zeigen. Den vollständigen Untergang habe ich dann nicht mehr dokumen-
tieren wollen, dabei handelte es sich nur um 1° Temeraturunterschied in der Nacht. Na, wer daraus nichts´s lernt!
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

Ysandorus

Jungpflanze
Seit
Jan 24, 2019
Beiträge
35
Gefällt mir
18
Ohhh nein das ist heftig :( tut mir leid das Mandevilla (Dipladenia) kaputt gegangen ist,noch schrecklicher finde ich aber das nur 1°Unterschied das anrichten konnte,leider kenne ich mich dieser Pflanze nicht aus,aber wenn sie so empfindlich ist dann ist das eh nichts für mich :(
 

Ysandorus

Jungpflanze
Seit
Jan 24, 2019
Beiträge
35
Gefällt mir
18
Hallo Ysandoros, was geschieht, wenn Pflanzen zu früh nach draußen gestellt werden, möchte ich Dir an Hand nachstehend aufgeführter
Fotos zeigen, die den Schaden an der Mandevilla (Dipladenia) zeigen. Den vollständigen Untergang habe ich dann nicht mehr dokumen-
tieren wollen, dabei handelte es sich nur um 1° Temeraturunterschied in der Nacht. Na, wer daraus nichts´s lernt!
sie ist sehr schön wenn sie gesund ist :)
 

Bateman

Gärtner
Seit
Mai 16, 2018
Beiträge
323
Gefällt mir
182
Ohhh nein das ist heftig :( tut mir leid das Mandevilla (Dipladenia) kaputt gegangen ist,noch schrecklicher finde ich aber das nur 1°Unterschied das anrichten konnte,leider kenne ich mich dieser Pflanze nicht aus,aber wenn sie so empfindlich ist dann ist das eh nichts für mich :(
Außerdem ist sie hochgiftig, immer Händewaschen nach Berührung mit ihrem Saft und wer Tiere hat, muß aufpassen.........
so ist das in der Natur, bei Pfanzen und auch bei Tieren, alles, was leuchtende Farben hat, gibt bekannt: fass mich nicht an........!
 
Seit
Jan 22, 2019
Beiträge
277
Gefällt mir
120
na bei 1 grad plus kann ich nicht draussen lassen, das ist ja kurz vorm erfrieren. bei mir kommt keine pflanze vor 5grad plus raus und dann nur wo es am wärmsten ist vom grad her, auf nacht wieder rein, nur so übersteht es bei mir . das mache ich so lange bist in der nacht keinerleit frost gefahr herrscht dann lass ich es auch schon draussen. aber diese prozedur muss man mögen, ich mache es gerne, denn ich bekomme mit wie die pflanzen riesig freun wenn sie wieder draussen sind.
 
Zuletzt bearbeitet:

Bateman

Gärtner
Seit
Mai 16, 2018
Beiträge
323
Gefällt mir
182
na bei 1 grad plus kann ich nicht draussen lassen, das ist ja kurz vorm erfrieren. bei mir kommt keine pflanze vor 5grad plus raus und dann nur wo es am wärmsten ist vom grad her auf nacht wieder rein, nur so übersteht es bei mir .
eri, hast falsch verstanden, Dipladenia brauchen Mindestemperatur von 8° - eine Nacht bei 7° hat gereicht, sie in den Pflanzenhimmel
zu katapultieren
 

Gummihexe

Jungpflanze
Seit
Mrz 7, 2019
Beiträge
34
Gefällt mir
40
Ich hab mir eine Excel-Tabelle für meine zahlreichen Pflanzen angelegt und (unter anderem) die winterlichen Mindesttemperaturen eingetragen. Im Grunde gibt es 4 Kategorien:
a) "absolut frostfest": die bleiben eh das ganze Jahr draußen
b) "verträgt etwas Frost um den Gefrierpunkt" (Mittelmeerpflanzen wie Lorbeer, Oleander, Granatapfel): in der Garage zum Überwintern, kommen raus, wenn in der Wettervorschau keine Minustemperaturen mehr gemeldet werden - sind jetzt schon draußen - und wieder rein, wenn erste Nachtfröste angesagt werden.
c) "frostfrei aber kühl (mindestens 5 Grad)" (Kakteen, Crassula, Kamelie, Yucca, einige Orchideen): kommen raus, wenn die Forsythie blüht, und wieder rein, wenn die Temperaturen nachts dauerhaft unter 10 Grad (Sicherheitsabstand) fallen, stehen im Winter im kalten Treppenhaus.
d) "tropisch (mindestens 10-12 Grad)" (Philodendron, Chili, Grünilie usw.): kommen erst nach den Eisheiligen raus, und wieder rein, wenn die Temperaturen anfangen, nachts unter 10 Grad zu fallen. Übergänge zwischen c) und d) schlage ich sicherheitshalber der tropischen Gruppe zu.

Man muss in der Übergangszeit halt jeden Abend den Wetterbericht im Auge halten, und bei Kälteeinbrüchen nachts entweder mit Folie abdecken oder kurzfristig wieder einräumen. Ich muss allerdings zugeben, dass ich in einem Weinbaugebiet wohne, wo es nachts selten extrem kalt wird. Diesen Winter hab ich den Oleander sogar komplett draußen gelassen.
 
Oben