Bachlauf undicht, Schlauch unter Quellstein abdichten

1stjfm

Sämling
Seit
Aug 17, 2020
Beiträge
4
Hallo allerseits,
ich habe einen vorhandenen Gartenteich geringfügig erweitert und den Bachlauf etwas in Form gebracht. Alles soweit nach meinen Vorstellungen gelungen.
Das einzige was nun nicht richtig klappen will ist dass dort wo der Schlauch von der Pumpe am oberen Anfang des Bachlaufes austritt das Wasser leicht staut und dann einen Weg unter die Teichfolie findet.
Kann das Problem leicht beheben oder sollte ich den Bachlauf an der Stelle etwas steiler machen?
Fotos zu oben beschriebenem Problem kommen in kürze dazu.
 

1stjfm

Sämling
Seit
Aug 17, 2020
Beiträge
4
Hier noch die versprochenen Bilder. Sollte noch ein anderes Detail notwendig sein, kann ich gern noch mehr Fotos machen.
Schon jetzt herzlichsten Dank für eure Hilfe.
 

Anhänge

  • IMG_20200818_193410.jpg
    IMG_20200818_193410.jpg
    1,1 MB · Aufrufe: 45
  • IMG_20200818_193507.jpg
    IMG_20200818_193507.jpg
    1,1 MB · Aufrufe: 46
  • IMG_20200818_193521.jpg
    IMG_20200818_193521.jpg
    1.021,2 KB · Aufrufe: 43

Maxi

Gartenguru
Seit
Aug 4, 2019
Beiträge
1.739
Bin zwar kein Bachlaufexperte - aber versuch mal den Schlauch weiter raus aus dem Stein und etwas steiler am Wasseraustritt gestalten könnte auch das Problem lösen.
 

Stachelbär

Gartenguru
Seit
Okt 23, 2018
Beiträge
3.149
Standort
Im Gadde mit Ebbelwoi & Flaschebier
  • Bachlauf und Quellstein müssen immer auf einer durchgängigen Teichfolie aufgebaut sein.
  • Ist eine durchgehende Folie in einem Stück nicht möglich, müssen die Folienanschlüsse verklebt oder überlappt (wie Dachziegel) verlegt werden. Die notwendige Breite der Überlappung ist vom Gefälle des Bachlaufs abhängig. Bei zu geringem Gefälle oder WasserStauBereichen müssen die Folienanschlüsse verklebt werden.
  • Die Folie muss seitlich immer hochgeführt werden, damit eine durchgängige Rinne/Wanne entsteht und kein Wasser wegfliesen kann. Dies kann durch hinterlegte Steine oder Erdwällen ausgeführt werden. Wasserstau im Bach muss von der Höhe her berücksichtigt werden. Auch Wasser, welches auf die Randsteine spritzt sollte zurück in den Bach geleitet werden.
  • Während des Aufbaus sind Testläufe mit Wasser hilfreich, damit Fehler mit Wasserverlust sofort erkennbar sind und später nicht gesucht werden muss.
  • Zum Schutz der Teichfolie sollte eine 5 cm starke Sandschicht auf der Erde ausgebracht werden. Dann ein dickes Wurzelschutzflies und darauf die Teichfolie.
Ist das alles so bei Dir ausgeführt?
Im Bereich des grünen Schlauchs ist eine "Kleberschicht" oder ähnliches zu erkennen.
Wurde da versucht abzudichten?
Ein Foto vom Betrieb des Baches mit Quellstein wäre hilfreich.

Suchworte: Bachlauf, Teichbau, Teichfolie, undicht, Quelle, Quellstein
 
Zuletzt bearbeitet:

1stjfm

Sämling
Seit
Aug 17, 2020
Beiträge
4
Die oberen Punkte wurden alle beachtet.
Habe versucht mit Schnellbeton abzudichten.
Foto vom Betrieb des Bachlaufes kommt.
GRüße Jan
 

1stjfm

Sämling
Seit
Aug 17, 2020
Beiträge
4
Ein Foto vom Betrieb des Baches mit Quellstein wäre hilfreich.

Hallo Stachelbär, nun habe ich alle vorhergehenden Versuche des "Abdichtens" beseitigt.
Inzwischen habe ich den Auslauf etwas erhöht und bereits seit 3 Tagen in Betrieb.
Bisher ohne weiteren Wasserverlust, allerdings hat es auch viel geregnet.

Sollte in Zukunft noch Wasser verloren gehen, werde ich hier noch einmal nachfragen.
Vielen Dank für die Anregungen.
 

Anhänge

  • IMG_20200901_170030.jpg
    IMG_20200901_170030.jpg
    1 MB · Aufrufe: 28
  • IMG_20200901_170056.jpg
    IMG_20200901_170056.jpg
    1,8 MB · Aufrufe: 29
Oben