Kränkelnde Orchidee am Blühen hindern?

Dieses Thema im Forum "Tropische Pflanzen" wurde erstellt von orchidee74, 11. Februar 2018.

  1. orchidee74

    orchidee74 Keimling

    Registriert seit:
    31. Dezember 2017
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Es geht um eine Orchidee (Phaleonopsis), die Ende 2016 in einem Supermarkt gekauft wurde und bisher sehr pflegeleicht war. Nun hat sie am unteren Ende zwei noch recht grüne Blätter verloren, neue Blätter sind nicht in Sicht. Die verbliebenen 5 Blätter sind alle grün, aber teilweise sieht die Oberfläche leicht schrumpelig aus und sie fassen sich sehr weich an (das Herz scheint okay zu sein, also nicht braun bzw. verfault).

    Die Pflanze hat 3 etwas längere gesunde Luftwurzeln, bei den Wurzeln im Topf bin ich mir hinsichtlich des Zustandes nicht sicher. Kurz vor Weihnachten sind die letzten Blüten abgefallen und ich hatte den langen Trieb zunächst nicht zurückgeschnitten (da die Blätter da noch okay waren). Nun wollte ich nach dem Verblühen das Substrat erstmals wechseln, um mir auch mal die Wurzeln im Topf anzusehen. Aber nun entwickeln sich in der Mitte des Triebes neue kleine Seitentriebe (bisher nur max. 3 mm lang).

    Jetzt meine eigentliche Frage. Ist es ratsam, den Trieb / Stengel komplett zurückzuschneiden, um mögliche weitere Blüten zu verhindern? Ich möchte, dass die Orchidee jetzt ihre Energie in neue Wurzeln und neue Blätter steckt und sich erst mal erholt.

    Was meint ihr? Trieb entfernen und das Substrat erneuern? Oder Substrat erneuern und den Trieb erst mal dranlassen?

    Vielen Dank für Eure Feedbacks.
     
  2. Inaka

    Inaka Keimling

    Registriert seit:
    17. Februar 2018
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Orchidee 74,
    Zunächst einmal die Frage: wie oft gießt / tauchst du deine Orchidee? Schrumpelige Blätter können auch ein Zeichen von zuviel oder zu wenig Wasser sein.
    Kommen wir zu der Anzahl der Blätter. 5 Sind vollkommen normal und ausreichend. Auch normal ist, dass sich hin und wieder eines verabschiedet. Irgendwann bildet die Orchidee dann ein Neues.
    Du musst dir die Wurzeln anschauen. Sind sie braun und matschig, hast du zuviel gegossen (Staunässe). Dann musst du die fverfaulten Wurzeln entfernrn und am Besten die Orchidee in ganz neues Substrat einsetzen. Du kannst ddi Luftwurzeln virsvorsic dazu packen - wenn sie dabei nicht brechen.sind die Wurzeln im TopfbTopfb brauchen sie Wasser.
    Eventuell auch an und an Mal Dünger.
    Ich würde den Blütentrieb nicht abschneiden - diese Sorte ist auf "Dauerblüher" herangezüchtet worden. Wenn du den Trieb nun kappst, kann es sein dass sie (noch mehr) Energie zum Bilden eines neuen Blütentriebs nimmt, statt zum Bilden von Blättern.
    Gute Tipps gibt's auch im Blog von Orchideenfans.de