Tipps für die Pflege einer Zierananas

Die üblicherweise für den Verzehr angebaute Ananas eignet sich aufgrund ihrer Größe nur bedingt als Zimmerpflanze. Allerdings gibt es aus der Familie der Bromeliengewächse auch kompakter wachsende Sorten, die als dekorative Zierananas im Handel angeboten werden.

zierananas-pflege
Die Zierananas trägt nur recht kleine Früchte

Wie hoch ist der Wasserbedarf einer Zierananas?

Die Zierananas verträgt keine Staunässe, daher sollte die Erde im Topf an der Oberfläche zwischen den einzelnen Wassergaben antrocknen können. Da es sich um tropische Pflanzen aus Mittel- und Südamerika handelt, ist für ein kräftiges und gesundes Wachstum eine hohe Luftfeuchtigkeit notwendig. Da diese in einem normalen Wohnraum nur schwer zu realisieren ist, sollten die rosettenartig angeordneten Blätter einer Zierananas mindestens alle zwei Tage mit kalkfreiem Wasser besprüht werden.

Lesen Sie auch

Sollte eine Zierananas regelmäßig umgetopft werden?

Da die Zierananas relativ langsam wächst, muss sie bei einem ausreichend groß gewählten Pflanztopf nicht unbedingt umgetopft werden.

Wie sollte eine Zierananas geschnitten werden?

Die Zierananas ähnelt mit ihrem Lebenszyklus der für den Verzehr angebauten Ananas und stirbt in der Regel nach einmaliger Blüte und Fruchtbildung ab. Die Früchte einer Zierananas können mitunter wie eine unreife Ananas zum Verzehr ungeeignet sein. Sie können aber den Strunk der Frucht abschneiden und für die Vermehrung aufteilen. Teilweise bilden sich auch Seitentriebe, die abgeschnitten und eingepflanzt werden können.

Wie kann die Zierananas vor Schädlingen geschützt werden?

Ein winterlicher Schildlausbefall kann bei der Zierananas mitunter die folgenden Gründe haben:

  • zu dunkler Standort
  • überdosierte Düngung
  • eine allgemein geschwächte Pflanze

Welche Krankheiten können eine Zierananas befallen?

Grundsätzlich sind Zierananas nicht besonders anfällig für Krankheiten, Pflegefehler wie ein zu nasses Substrat oder kühle Temperaturen können der Pflanze aber stark zusetzen.

Wie sollte die Zierananas gedüngt werden?

Im Sommer kann die Zierananas alle zwei Wochen gedüngt werden, im Winter sollte je nach Lichteinfall und Wachstum maximal einmal monatlich gedüngt werden.

Wie sollte der optimale Winterstandort für eine Zierananas beschaffen sein?

Die nicht winterharte Zierananas kommt im Winter auch mit etwas weniger Tageslicht und geringfügig kühleren Temperaturen zurecht. Allerdings sollten Düngung und Wasserversorgung auch entsprechend an die winterlichen Standortbedingungen auf der Fensterbank angepasst werden.

Tipps

Wenn eine Zierananas nicht so recht gedeihen will, liegt das nicht selten an einem falsch ausgewählten Standort. Die Zierananas weiß direkte Sonneneinstrahlung in den Morgen- und Abendstunden zu schätzen. Während der Mittagszeit sollte aber eine Beschattung den direkten Lichteinfall abmildern. Außerdem sollten die Temperaturen am Standort der Zierananas die Marke von 25 Grad Celsius möglichst nicht unterschreiten.

Text: Alexander Hallsteiner
Artikelbild: Dory F/Shutterstock

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.