Wilder Wein überzeugt mit raschem Wachstum

Der "Wilde Wein", gemeint ist eigentlich die zur Familie der Weinrebengewächse (und nur entfernt mit der Weinrebe verwandten) Jungfernrebe, eignet sich hervorragend zur Begrünung von Hauswänden, Mauern, Zäunen, Schuppen, Pergolen... Das schnelle Wachstum der Pflanze lässt kahle Flächen rasch hinter dichtem grünem Laub verschwinden. Allerdings fordert der Zuwachs auch regelmäßige Schnittmaßnahmen, sonst könnte Ihnen der Wilde Wein innerhalb kürzester Zeit buchstäblich über den Kopf wachsen.

Wilder Wein Höhe
Einige Sorten des Wilden Weins können bis zu 20 Meter hoch werden

Bis zu zwei Meter Zuwachs pro Jahr sind möglich

Je nach Art, Sorte und Untergrund wächst Wilder Wein bis zu zwei Meter pro Jahr – umso mehr natürlich bei entsprechenden Pflanzbedingungen und Pflege. Ein sonniger Standort sowie ein leicht feuchter, nährstoffreicher Boden sorgt für ein ordentliches Wachstum nicht nur in der Höhe sondern auch in der Breite. In schattigen Lagen fällt das Wachstum dementsprechend geringer aus, außerdem neigt die Kletterpflanze hier zum Verkahlen.

Tipps

Zwar ist oftmals zu lesen, dass der Wilde Wein dank seiner Haftscheiben selbstkletternd sei, doch trifft diese Information nicht auf alle Arten und Sorten der Jungfernrebe zu.

Text: Ines Jachomowski

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.