Wasserschlauch – Ein kleiner Kaufratgeber

Ein Wasserschlauch gehört zur grundlegenden Ausrüstung eines jeden Gärtners. Er dient zur Bewässerung des Rasens, der Beete sowie der Bäume und Sträucher in der Grünoase. Dabei muss der Gartenschlauch einiges aushalten - vom regelmäßigen Ab- und Zusammenrollen bis hin zum Verdrehen und Knicken. Erfahren Sie, welche Merkmale einen hochwertigen Wasserschlauch auszeichnen.

wasserschlauch
An einem guten Wasserschlauch hat man lange seine Freude

Unsere Empfehlungen

Material PVC (schadstofffrei)
Verstärkung ja (Spiralgewebe)
Innendurchmesser 1/2“ (13 mm)
Länge 10 m
Berstdruck 25 bar
Preis/m ca. {PREIS/10} EUR

Über den Comfort FLEX Schlauch von Gardena liest man bei Amazon sehr viel Gutes. Großteils beschreiben die Rezensenten den Wasserschlauch als qualitativ überzeugend. Er soll funktionsstark, einfach in der Handhabung und langlebig sein. Dafür sprechen auch die Eigenschaften: Der Gartenschlauch besteht aus schadstofffreiem PVC, ist zehn Meter lang und hat einen Berstdruck von 25 bar, was mit einer ausgeprägten Robustheit einhergeht. Vereinzelte Kritiker werfen dem Modell leichtes Knicken vor. Es ist jedoch anzunehmen, dass diese Kunden entweder ein „Montagsprodukt“ erhalten oder den Schlauch nicht angemessen behandelt haben.

Material PVC (schadstofffrei)
Verstärkung ja (3-lagig)
Innendurchmesser 1/2“ (13 mm)
Länge 20 m
Berstdruck 24 bar
Preis/m ca. {PREIS/20} EUR

Was die Grundcharakteristika betrifft, ähnelt der PrimoFlex Schlauch aus dem Hause Kärcher der in unserem Vergleich erstplatzierten Ausführung von Gardena. Wer weitere Wege im Garten zurücklegen muss, profitiert von diesem 20 Meter langen Wasserschlauch. Für die meisten Amazon-Rezensenten ist der Schlauch „günstig und stabil“. Offenbar knickt oder verdreht er sich nur, wenn man ihn nicht richtig abrollt. Ansonsten darf sich der Kunde für relativ wenig Geld auf und über einen flexiblen und leichtgewichtigen Gießpartner freuen.

Material PVC (schadstofffrei)
Verstärkung ja (Kreuzgewebe)
Innendurchmesser 1/2“ (13 mm)
Länge 30 m
Berstdruck 22 bar
Preis/m ca. {PREIS/30} EUR

Dieser Klassiker von Gardena empfiehlt sich für alle Gärtner, die einen besonders langen Wasserschlauch benötigen, dafür aber nicht allzu viel investieren möchten und sich deshalb mit einer soliden Verarbeitung zufriedengeben. Im Gegensatz zum Comfort FLEX Schlauch desselben Herstellers ist der Gardena Classic Schlauch mit einem Kreuzgewebe verstärkt. Dieses präsentiert sich stabil, aber nicht ganz so widerstandsfähig wie ein Spiralgewebe. Demnach sollte man mit dem Classic-Modell etwas vorsichtiger umgehen. Zahlreiche Rezensenten berichten allerdings, nicht gerade zimperlich mit dem Gartenschlauch zu agieren und dennoch nach wie vor einen intakten Gartenhelfer an der Seite zu haben.

Kaufkriterien

Material

Wasserschläuche bestehen üblicherweise aus Kunststoff – etwa PVC, Polyethylen, Polyurethan und/oder Silikonen. Auch synthetischer Kautschuk (EPDM, NBR, SBR und so weiter) oder Naturkautschuk wird oft zur Herstellung von Gartenschläuchen verwendet. Letzten Endes ist die Verarbeitung entscheidend dafür, ob der Schlauch robust und widerstandsfähig daherkommt. In jedem Fall muss er schadstoffgeprüft beziehungsweise -frei sein. Er darf keine gesundheitsschädlichen Weichmacher oder Schwermetalle enthalten.

Verarbeitungsqualität

Achten Sie auf eine gute Verarbeitung. Neben den Merkmalen, die der Hersteller in der allgemeinen Produktbeschreibung angibt, sollten Sie auch Kundenrezensionen und ehrliche Testberichte unter die Lupe nehmen. Der Wasserschlauch Ihrer Wahl muss in einem möglichst breiten Temperaturbereich

  • biegsam und dementsprechend flexibel,
  • knicksicher beziehungsweise knickfrei und
  • verdrehsicher

sein.

Wandstärke: Elementar ist eine hohe Wandstärke. Ein innen faserverstärkter Wasserschlauch erfüllt dieses Kriterium normalerweise – und zeichnet sich in der Folge auch durch eine hohe Spannkraft aus. Spiralförmig verlaufende Hightech-Fasern sind optimal. Bei einer dichten Spiralisierung der Fasern ist der Gartenschlauch besonders beweglich und lässt sich einfach anwenden.

Innendurchmesser

Der Innendurchmesser des Schlauchs bestimmt die Durchflussmenge. Je breiter der Wasserschlauch ist, desto mehr Wasser fließt gleichzeitig hindurch. Gemeinhin wird das Maß in Zoll angegeben, manchmal aber auch in DN (Diameter Nominal) mit dem Millimeterwert.

  • ¼ Zoll (6,3 mm) für (sehr) kleine Gärten
  • ½ Zoll (12,7 mm) für kleine bis mittelgroße Gärten (Standard)
  • ¾ Zoll (19 mm) für große Gärten
  • ab 1 Zoll (25,4 mm) für die Landwirtschaft

Länge

Wie lang der Wasserschlauch sein sollte, hängt vor allem davon ab, wie groß die zu bewässernde Gartenfläche ist. Bei den meisten Gartenschläuchen beträgt die Länge zwischen zehn und 50 Metern.

Tipps

Sogenannte Flexschläuche sind im Trend. Dabei handelt es sich um dehnbare Gartenschläuche, die sich erst auf ihre maximale Länge ausdehnen, sobald Wasser durchfließt. Nach dem Abdrehen des Wasserhahns ziehen sich diese Wasserschläuche wieder kompakt zusammen, sodass sie sich platzsparender aufbewahren lassen als herkömmliche handelsübliche Gartenschläuche.

Arbeitsdruck (Berstdruck)

Bei den meisten Wasserschläuchen liegt der maximal mögliche Arbeitsdruck, auch Platzdruck oder Berstdruck genannt, zwischen 20 und 30 bar. In deutschen Haushalten kommt der Wasserdruck gemeinhin nicht über 10 bar hinaus. Deshalb müssen Sie sich über diesen Punkt im Normalfall keine Gedanken machen. Achtung: Wenn der genutzte Wasserdruck den vom Hersteller angegebenen Wert übersteigt, kann der Schlauch bersten, sprich reißen oder platzen.

Youtube

Häufig gestellte Fragen

Was ist ein Wasserschlauch?

Ein Wasserschlauch, auch Gartenschlauch genannt, macht die Gießkanne im Garten überflüssig. Die flexible Leitung wird an den Wasserhahn in der Grünoase angeschlossen und in der Regel noch mit einer Brause verbunden, die verschiedene Sprühbilder ermöglicht, sodass jeder Gartenbereich und jede Pflanze ideal bewässert werden kann.

Welche Marken bieten gute Wasserschläuche?

Zu den bekanntesten und beliebtesten Marken für Wasserschläuche gehören Gardena, Kärcher und Geka.

Wo kaufe ich einen Wasserschlauch am besten?

Wasserschläuche stehen Ihnen in allen Baumärkten und Gartenfachcentern zur Wahl. Wünschen Sie ein großes Sortiment mit Schläuchen von renommierten Herstellern, eine Onlinebestellung mit relativ festem Liefertermin und den Rechnungskauf als bequeme Zahlart, so sind Sie bei Amazon an der richtigen Adresse.

Wie viel kostet ein Wasserschlauch?

Einfache Wasserschläuche sind ab etwa 50 Cent pro Meter erhältlich – auch von Top-Marken wie Gardena oder Kärcher. Besonders hochwertige Ausführungen kosten häufig mindestens einen Euro pro Meter – oder mehr. Demnach bezahlen Sie für einen erstklassigen Gartenschlauch mit einer Länge von zehn Metern meist zehn Euro aufwärts.

Wie verhindere ich das Knicken bei meinem Wasserschlauch?

Am besten ist es, den Wasserschlauch direkt nach Erhalt glatt auszurollen. Durch diese einfache Maßnahme können Sie verhindern, dass sich bei den richtigen Einsätzen markante Knicke bilden. Zudem empfiehlt es sich, zum Wasserschlauch einen Schlauchaufroller oder Schlauchwagen zu bestellen, um den Schlauch problemlos und sauber(er) aufrollen zu können.

Wie pflege ich meinen Wasserschlauch richtig?

Setzen Sie Ihren Wasserschlauch intensiver Sonneneinstrahlung nicht zu lange aus – das gilt auch für UV-resistente Modelle. Im Winter sollten Sie ihn zur Gänze entleeren und frostgeschützt aufbewahren, ansonsten kann er porös werden. Rollen Sie den Schlauch möglichst auf eine Schlauchtrommel auf, um Knicke und Verdrehungen zu vermeiden.

Zubehör

Spritzdüse/Brause

Um den Wasserschlauch möglichst vielseitig einsetzen zu können, sollten Sie gleich eine Spritzdüse beziehungsweise Gartenbrause dazubestellen. Sie ermöglicht gemeinhin mehrere Funktionen und damit einhergehend verschiedene Sprühbilder für unterschiedliche Pflanzen. Berücksichtigen Sie dieses Kriterium, wenn Sie Düsen vergleichen. Wichtig ist, dass der auserwählte Aufsatz mit dem Schlauchanschluss harmoniert (Durchmesser).

Schlauchwagen

Ein Schlauchwagen ist praktisch, wenn Sie einen sehr großen Garten haben und/oder körperlich eingeschränkt sind. Auf ihn können Sie den Wasserschlauch einfach aufrollen und relativ mühelos von A nach B schieben. Zudem fungiert der Wagen mit der Trommel als Aufbewahrungsutensil für den Gartenschlauch. Wir empfehlen einen Schlauchwagen insbesondere bei Schläuchen mit einer Länge von 30 Metern oder mehr.

Adapter

Passen die Anschlüsse von Schlauch und Wasserhahn oder Schlauch und Gartenbrause nicht zusammen? Dann behelfen Sie sich einfach mit einem Adapter, der als Verbindungsstück zum Einsatz kommt und die Koppelung der jeweiligen Teile ermöglicht. Solche Adapter kosten nicht viel. Achten Sie aber auf gute Qualität.

Text: Gartenjournal.net
Artikelbild: photocritical/Shutterstock

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.