Wasserhahn entkalken mit einfachen Hausmitteln

Kalkablagerungen am Perlator (Mischdüse) von Wasserhähnen sehen nicht nur unschön aus. Sie behindern auch den Wasserstrahl oder sorgen für wasserverschwendendes Tropfen. Mit einfachen Mitteln können sie aber leicht entfernt werden.

Wir zeigen Ihnen, wie Sie sowohl abschraubbare, als auch fest montierte Mischdüsen von Wasserhähnen komplikationslos entkalken können.

Einen Wasserhahn mit Essig entkalken

Essig ist seit Omas Zeiten das Hausmittel Nr. 1 gegen Kalk im Haushalt. Essigsäure löst Kalk, indem sie Protonen an die Carbonat-Ionen abgibt, die dadurch zu Kohlensäure reagieren und anschließend in Wasser und gasförmigem Kohlendioxid zerfallen. Gegen Kalkablagerungen an Armaturen können Sie deshalb am besten Tafelessig oder konzentrierte Essigessenz verwenden.

Benötigtes Material und Werkzeug

material: Plastiktüte “ ,“ Ein Stückchen Klebeband “ , “ Tafelessig oder Essigessenz

werkzeug: Eventuell Schlitzschraubenzieher “ , “ Hammer “ , “ Kleiner Meißel“ “ , „Lappen oder Topfschwamm

Schritt für Schritt-Anleitung

1. Grobe Kalkablagerungen abschlagen

abbildung: https://www.heimwerkertricks.net/wp-content/uploads/2015/05/wasserhahn-entkalken-anleitung.jpg

Wenn das Kopfstück des Wasserhahns schon so verkalkt ist, dass sich dicke Krusten gebildet haben, ist es sinnvoll, diese zunächst mechanisch zu entfernen. Dazu können Sie sie mit einem Schlitzschraubenzieher oder einem kleinen Meißel mit Hammer vorsichtig abschlagen. Um das Kopfstück nicht zu zerkratzen, schlagen Sie von oben nach unten.

2. Perlator versuchen, abzuschrauben

Manche Wasserhähne haben einen abschraubbaren Perlator. Untersuchen Sie das Kopfstück des Wasserhahns auf einen Absatz zum Hahnrohr, der auf ein Gewinde hindeuten könnte. Ist das der Fall, lässt sich das Kopfstück mitsamt Perlatorsieb wahrscheinlich abschrauben. Weil es gerade in verkalktem Zustand fest sitzt, nehmen Sie dazu eine Rohrzange zur Hilfe.

3. Abschraubbaren Perlator entkalken

Wenn das Kopfstück des Wasserhahns mit dem inwendigen Perlator abschraubbar ist, haben Sie es leicht: legen Sie das gesamte Kopfstück einfach in eine Tasse mit Tafelessig ein, sodass das Kopfstück komplett bedeckt ist. In härteren Fällen nehmen Sie Essigessenz und verdünnen sie im Verhältnis 1:2 mit Wasser.

4. Essigbad in Plastiktüte für feste Hahnköpfe herstellen

Bei Wasserhahn-Kopfstücken, die fest mit dem Hahnrohr verbunden sind, müssen Sie das nötige Essigbad gezwungenermaßen an den Wasserhahn bringen. Dazu eignet sich eine einfache, dichte Plastiktüte, die Sie mit Tafelessig oder Essigessenzwasser füllen.

5. Essigbad anbringen

Füllen Sie in die Tüte eine Essig- bzw. Essigessenzwassermenge, die etwa der einer halben Tasse entspricht. Das reicht im Regelfall aus, um den Hahnkopf komplett darin einzutauchen. Die gefüllte Tüte ziehen Sie über den Hahnkopf und kleben sie mit Klebeband am Hahnrohr fest.

6. Einwirken lassen

Wie lange der Wasserhahnkopf in seinem Essigbad ruhen muss, richtet sich immer nach dem Verkalkungsgrad. Wenn Sie sicher gehen wollen, lassen Sie ihn am besten über Nacht einwirken. Bei moderaten Verkalkungen können aber auch schon 1-2 Stunden ausreichen. Schauen Sie einfach mal zwischendurch nach, ob sich der Kalk schon wesentlich gelöst hat.

7. Reste entfernen

Kleine Reste bleiben nach dem Essigbad meist noch haften. Weil sie aber schon angelöst sind, lassen sie sich in der Regel leicht mechanisch entfernen. Nutzen Sie dazu einen Lappen oder allenfalls einen Topfschwamm, um keine Kratzspuren auf dem Hahnkopf zu hinterlassen.

Mögliche Probleme und häufige Fragen

Hahnkopf ist abschraubbar, lässt sich aber nicht lösen

Wenn der Hahnkopf eindeutig abschraubbar ist – wenn also etwa ein Gewinde sichtbar ist oder Sie ihn schon einmal abgeschraubt haben – sitzt er bei starken Kalkverkrustungen oft trotzdem bombenfest. In dem Fall können Sie den Kalk durch Umwicklung mit einem essiggetränkten Lappen anlösen. Ansonsten hängen Sie auch hier ein Essigbad an.

Wie stark muss die Essigkonzentration sein?

Angesichts der vielen Essig-Hausmittel und Essig-Reinigungsmittel auf dem Markt mit unterschiedlicher Konzentration kann man schon mal unsicher werden. Letztlich können Sie die Konzentration des Essigbads aber gefühlsmäßig an den Verkalkungsgrad anpassen. Orientierungswerte sind Tafelessig (5%ig) bei moderater Verkalkung und eine 1:2-Lösung aus Essigessenz (25%ig) und Wasser für starke Verkalkungen.

Perlatorsieb ist nach dem Entkalken lose

Manchmal ist das Perlatorsieb durch Alter und Kalk schon so verbraucht, dass es nur noch durch die Verkalkung gehalten wurde. Nach dem Lösen können sich dann die abgetrennten Ränder bemerkbar machen. In dem Fall müssen Sie den Perlator ersetzen. Im Sanitärhandel finden Sie Ersatz-Perlatoren. Achten Sie auf die passende Gewindegröße.

Perlator entkalkt, Hahn tropft aber immer noch

Der Perlator ist sichtlich entkalkt, der Wasserhahn tropft aber immer noch oder hat Probleme mit der Temperaturregelung? Dann könne das an einer weiter innen liegenden Verkalkung liegen, genauer gesagt an einer verkalkten Kartusche. Die Kartusche können Sie durch Abmontieren des Hebelgriffs ausbauen und ebenfalls entkalken oder ersetzen.

Video:

Youtube

Die professionelle Alternative

Wenn Sie keine Lust auf Hausmittel-Methoden haben oder sie nicht gut funktionieren, können Sie freilich auch fertige Produkte des Sanitärmarktes nutzen. Zum einen gibt es schäumende Entkalkter-Sprays, die Ihnen das Anbringen eines Essigbads ersparen.

Das Kalk Weg-Spray von HG zum Beispiel hat den Kundenbewertungen auf amazon.de zufolge eine gute Wirkung, zumindest bei normalen Verkalkungsgraden. Mit ihm können Sie den Wasserhahn mit entkalkendem Schaum umhüllen, der ohne sonstige Hilfsmittel an alle Stellen gelangt. Bei Natursteinfliesen an der Badwand sollten Sie es allerdings nicht anwenden.

Wenn Sie durchaus das natürliche, einfache Hausmittel Essig nutzen wollen, Ihnen das Anbringen eines Essigbads in einer angeklebten Tüte aber zu fummelig ist, können Sie es auch mit einem speziell für diesen Zweck gefertigten Silikonballon mit Halteschlaufe versuchen. Allerdings muss der Hahnrohrdurchmesser ausreichend dick sein, damit der gefüllte Ballon auch hält.

Sie haben sehr stark kalkhaltiges Leitungswasser und einfach die Nase voll davon, dass der Wasserhahn ständig verkalkt? Dann können Sie auch überlegen, ob Sie sich Kalkfilter in die Zuleitung zum Wasserhahn leisten wollen. Ein solcher Filter wird meist einfach unter dem Waschbecken vor den Kaltwasser-Zuleitungsschlauch integrieren. Es gibt auch Komplett-Sets inklusive Wasserhahn.

Text: Gartenjournal.net

Jetzt für unseren Newsletter anmelden

Erhalten Sie den monatlichen Newsletter von Gartenjournal in Ihr
E-Mail-Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.