Wildkrautbürste für Motorsense Test 2020: Die besten Modelle im Vergleich

Eine Wildkrautbürste ist ein nützliches Zubehör für die Motorsense, wenn Sie Ihren Rasen von Unkraut befreien wollen. Worauf es beim Kauf der Bürste ankommt, erfahren Sie bei uns.

Arten von Wildkrautbürsten für die Motorsense

Es gibt Wildkrautbürsten aus Kunststoff und Ausführungen aus Stahl. Im Folgenden zeigen wir die Vor- und Nachteile beider Versionen auf.

Tipps

Alle Varianten von Wildkrautbürsten werden einfach an der jeweiligen Motorsense befestigt. Sie fungieren als praktische Aufsätze. Nach dem Anschluss braucht der Gärtner nur noch die Sense zu aktivieren. In der Folge bewegt sich die Wildkrautbürste mit ihren Zöpfen schnell kreisend über die zu bearbeitende Fläche und löst das Unkraut heraus.

Wildkrautbürsten aus Kunststoff für die Motorsense

Bei diesen Wildkrautbürsten sind die Zöpfe aus Kunststoff hergestellt, oft aus Nylon. Das Material ist günstig, verschleißt jedoch durch die intensive Reibung relativ schnell. Somit erfordern Kunststoffausführungen einen häufigen Austausch. Nicht zu vergessen, dass Plastik der Umwelt schadet.

Vorteile
  • günstig
Nachteile
  • hoher Verschleiß
  • umweltschädliches Material

Wildkrautbürsten aus Stahl für die Motorsense

Die zu Zöpfen gedrehten feinen Drähte bei Wildkrautbürsten aus Stahl sind robuster und entsprechend widerstandsfähiger. Diese wesentlichen Vorzüge gehen mit einem höheren Preis einher. Auf empfindlichen Untergründen, die anfällig für Kratzer und/oder andere Beschädigungen sind, sollten Sie vorsichtig sein. Die rotierenden Stahldrähte können sehr leicht unschöne Makel verursachen.

Vorteile
  • robust
  • widerstandsfähig
Nachteile
  • teurer
  • können unschöne Makel auf empfindlichen Untergründen hinterlassen

Weitere Kaufkriterien

Abgesehen vom Material gilt es beim Kauf einer Wildkrautbürste für die Motorsense folgende Kriterien zu berücksichtigen:

  • Anzahl der Zöpfe
  • Flexibilität der Zöpfe
  • Kompatibilität mit der Sense

Anzahl der Zöpfe

Dichtere Bürsten sind leistungsstärker. Deshalb sollte die Wildkrautbürste möglichst viele Zöpfe aufweisen – am besten mindestens 32 einzelne Stränge.

Flexibilität der Zöpfe

Die Zöpfe dürfen weder zu weich noch übermäßig hart sein, um das Unkraut gut greifen, aber auch Hindernissen nachgeben zu können.

Kompatibilität mit der Sense

Damit die Wildkrautbürste funktioniert, muss sie an Ihre Motorsense anschließbar sein.

Welche Marken gibt es?

Beliebte Marken, die Wildkrautbürsten für Motorsensen offerieren, sind unter anderen TIGER und PROFI.

Wie pflege ich eine Wildkrautbürste für die Motorsense?

  • nach jedem Einsatz Rückstände (Unkraut, Gras, Schmutz) aus den Zöpfen entfernen
  • Bürste austauschen, wenn sie abgestumpft ist

Häufig gestellte Fragen

Worin unterscheiden sich Wildkrautbürsten und Unkrautbürsten für die Motorsense?

Es gibt keinen Unterschied. Die beiden Begriffe werden als Synonyme verwendet.

Wie viel kostet eine Wildkrautbürste für die Motorsense?

Sehr günstige Modelle aus Kunststoff sind schon ab circa fünf Euro erhältlich. Für eine qualitativ hochwertige Ausführung einer namhaften Marke müssen Sie mit Kosten ab ungefähr 20 Euro rechnen.

Wie hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Rating: 0/5. 0 Stimmen

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.