Schneeschieber elektrisch Test 2021: Die besten Modelle im Vergleich

Der technische Fortschritt ist glücklicher Weise auch an den Schneeschiebern nicht vorbei gegangen. Mittlerweile finden Sie im Handel sogar Modelle, die mit einem elektrischen Motor ausgestattet sind. Dieser erleichtert das Schnee schippen maßgeblich. Einige Kaufkriterien sollten Sie bei der Wahl des Modells dennoch beachten.

Produktarten

Je nach Bedarf haben Sie beim Kauf eines elektrischen Schneeschiebers die Wahl zwischen zwei unterschiedlichen Antrieben:

  • benzinbetriebene Motoren
  • Akkuantrieb

Schneeschieber mit benzinbetriebenem Motor

In einem benzinbetriebenem Schneeschieber ist für gewöhnlich ein leistungsstarker 4-Takt-Motor verbaut. Dieser besitzt einen hohen Drehmoment, der die Arbeit maßgeblich erleichtert. Allerdings ist diese Ausstattung im Vergleich auch mit einem hohen Eigengewicht verbunden.

Vorteile
  • Leistungsstark
  • Billige Variante
  • Immer einsatzbereit
Nachteile
  • Hohes Eigengewicht

Schneeschieber mit Akkuantrieb

Seitdem die Möglichkeit besteht, elektrische Geräte ohne Treibstoff in Betrieb zu nehmen, erobert der Akkumulator den Markt. Im Gegensatz zu dem Benzinmotor muss er vor dem Gebrauch jedoch an einer Steckdose aufgeladen werden. Mit einer 24 Volt Spannung ist dieses Modell allerdings um einiges leichter als sein Vorgänger.

Vorteile
  • Niedriges Eigengewicht
  • Benötigt keinen Treibstoff
Nachteile
  • Teuer
  • Muss aufgeladen werden
  • Nicht so leistungsstark

Weitere Kaufkriterien

Haben Sie sich für eines der oben vorgestellten Modelle entschieden, sollten Sie auch auf diese Kaufkriterien achten:

Räumungsfläche

Hier gilt, je größer die zu räumende Fläche, umso größer sollte auch das Blatt Ihres Schneeschiebers sein. Aufgrund der höheren Leistungsstärke empfiehlt sich für großflächige Höfe ein Benzinmotor.

Robustheit

Wie bei einem Auto kann es passieren, dass der Motor aufgrund zu kalter Temperaturen seinen Dienst versagt. Vor diesem Malheur bewahrt eine Easy Start Funktion. Mit nur einem Knopfdruck springt der Motor sofort an.

Gewicht

Die winterliche Pflicht sollte gerechter Weise unter den Familienmitgliedern aufgeteilt werden. Damit auch schwache Personen den Schneeschieber nutzen können, sollte es sich um ein leichtes Modell, also einen akkubetriebenen Schneeschieber handeln.

schneeschieber-elektrisch

Ein leichtes Modell spart Kraft, ist aber weniger effizient

Wirbelschutz

Ein Wirbelschutz verhindert, dass der Motor den Schnee an den Seiten aufspritzt und Sie am Ende ganz durchnässt sind.

Rückwärtsgang

Vorteilhafter Weise besitzt Ihr Schneeschieber einen Rückwärtsgang. Diese Funktion erleichtert das Räumen in den Ecken.

Marken /Bezugsquellen


Elektrische Schneeschieber werden mittlerweile von zahlreichen Herstellern offeriert. Die unterschiedlichen Produkte unterscheiden sich vordergründig durch ihre Verarbeitung und den Preis. Beliebte Marken sind:

  • Honda
  • Lumac
  • Tielbürger
  • Viron
  • McCulloch
  • Powerpac
  • Helo

Tipps

Besonders die Hersteller Viron und McCulloch stechen im Schneeschieber Test mit einem empfehlenswerten Preis- Leistungsverhältnis für den privaten Gebrauch hervor.

Pflegehinweise

Nach jedem Gebrauch sollten Sie Ihren Schneeschieber mit einem Besen säubern.

Zubehör

Für einen benzinbetriebenen Schneeschieber benötigen Sie selbstverständlich Treibstoff. Unabhängig des Modells empfiehlt sich ein Ersatzblatt, dass Sie bei Verschleiß austauschen können.

Tipps

Viele Modelle kommen nicht nur im Winter zum Einsatz, sondern taugen überdies zum Laub kehren.

Jetzt für unseren Newsletter anmelden

Erhalten Sie den monatlichen Newsletter von Gartenjournal in Ihr
E-Mail-Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.