Regentonne grau Test 2019: Die besten Modelle im Vergleich

Regentonnen kommen meistens in dem typischen Dunkelgrün daher. Sie wünschen sich eine andere Optik, die trotzdem wenig Aufsehen erregen soll? Kein Problem, versuchen Sie es doch mal mit einem grauen Modell. Welche Produkte Ihnen diesbezüglich zur Auswahl stehen und auf welche Kriterien es beim Kauf ankommt, erfahren Sei in diesem Ratgeber.

Produktarten

Vor dem Kauf einer Regentonne sollten Sie sich ausführlich mit den Eigenschaften beschäftigen, die Ihr Produkt aufweisen sollte. An erster Stelle steht dabei das Material. Dieses Kaufkriterium entscheidet maßgeblich über die Langlebigkeit und den Anschaffungspreis Ihres Modells. Letztendlich hat das Material aber auch Einfluss auf die optische Erscheinung. Denn graue Regentonne kommen in zahlreichen unterschiedlichen Ausführungen daher:

Graue Regentonne aus Kunststoff

regentonne-grau

Grau ist eine gute Farbe für eine Regentonne: neutral und unauffällig


Das Kunststoff Modell ist mit Sicherheit das günstigste Objekt. Leider ist der Preis einer der wenigen Vorteile, denn im Vergleich überwiegen hier die negativen Eigenschaften. Allen voran ist Kunststoff nicht besonders umweltfreundlich. PVC verursacht bei der Entsorgung Plastikmüll, der nur in den seltensten Fällen recycelt werden kann. Außerdem leidet auch die Optik unter dem billigen Material, denn eine insbesondere in grauer Farbe ist deutlich sichtbar, dass es sich um eine Kunststoff Regentonne handelt. Alternativen stellen nachgeahmte Optiken dar. So kann eine graue Regentonne auch eine scheinbare Steinverkleidung aufweisen, beispielsweise als Design eines Hinkelsteins oder eines Märchenbrunnens.

Vorteile
  • Auch in kreativem Design erhältlich
  • Niedriges Eigengewicht
  • Kostengünstig
Nachteile
  • Bei herkömmlichem Produkt unschöne Optik
  • umweltschädlich

Graue Regentonne aus Stein

Warum nicht einfach gleich zu echten Steinen greifen, wenn Ihre Regentonne im Design eines Brunnens für Aufmerksamkeit sorgen soll? Auf diese Weise schonen Sie nicht nur die Umwelt, sondern erstehen auch ein Produkt für die Ewigkeit. Stein ist eines der robustesten Materialien im Gartenbau, übersteht Kälte und Stürme und ist zudem auch noch sehr pflegeleicht. Dafür lohnt es sich durchaus, etwas mehr Geld zu investieren.

Vorteile
  • Sehr robust
  • pflegeleicht
  • Umweltschonend
Nachteile
  • Hohes Eigengewicht
  • Teuer
regentonne-grau

Alternativ kann eine Kunststofftonne auch mit Steinen verkleidet werden

Graue Regentonne aus Metall

Von wegen graue Maus! Die unscheinbare Farbe kann viele Facetten aufweisen. Regentonnen aus Metall sind dafür das beste Beispiel. Ob unauffällig und matt oder schmuck und modern als Wandtank aus Edelstahl, graue Regentonnen aus Metall verleihen Ihrem Garten einen mondänen Touch. Zugleich zeigen sie sich auf Wunsch aber auch von ihrer rustikalen Seite. Alte Zuber wirken romantisch und harmonieren mit dem Erscheinungsbild eines Bauerngartens. Wunderschön ist zum Beispiel die Rostoptik.

Tipps

Viele Metall Arten reagieren empfindlich auf Feuchtigkeit. Auch das Regenwasser wird unbrauchbar, wenn sich Rost Partikel lösen. Der Regentonen Test empfiehlt deshalb, die Innenwand mit Teichfolie auszukleiden.

Vorteile
  • Große Produktauswahl
Nachteile
  • Rost verschmutzt das Wasser

Weitere Kaufkriterien

Selbst wenn Sie sich sicher sind, dass unbedingt eine graue Regentonne Ihren Garten bereichern soll, ist die Farbe hinsichtlich der Qualität zunächst einmal nebensächlich. Viel wichtiger sind die folgenden Kaufkriterien:

Form

Nicht nur das Material lässt viel Spielraum bei der Kaufentscheidung. Graue Regentonnen gibt es in unzähligen Formen, die da wären:

  • runde Regentonnen
  • eckige Regentonnen
  • Amphoren
  • Wandtanks
  • flache/ hohe Regentonnen

Am besten machen Sie die Form von Ihren Platzverhältnissen abhängig.

Kaufratgeber Regentonne eckig

Fassungsvermögen

Das notwendige Fassungsvermögen einer Regentonne wird häufig unterschätzt. Die kleinsten, erhältlichen Modelle fassen etwa 200 bis 300 Liter. Diese Menge reicht aber oft nur zum Blumengießen. Möchten Sie Wasserkosten sparen, rät der Regentonnen Test zu einem Modell von mindestens 500 Liter.

Marken/ Bezugsquellen

Graue Regentonnen erhalten Sie in jedem Baumarkt. Sollten Sie einmal nicht fündig werden, spricht nichts dagegen die Regentonne eigenständig zu lackieren, solange Sie dafür umweltfreundliche Farbe verwenden. Aber es geht auch ganz ohne Aufwand. Im Internet finden Sie eine riesige Auswahl unterschiedlicher Hersteller. Mit nur einem Klick liefert Ihnen der Zusteller Ihr Wunschprodukt nach Hause.

Pflegehinweise

Wie jeder Gebrauchsgegenstand muss eine Regentonne hin und wieder gereinigt werden. Verwenden Sie dazu lediglich Wasser und ein weiches Tuch. Aggressive Spülmittel können dem Material schaden. Zudem sollten Sie Ihre Regentonne vor dem Winter leeren. Insbesondere PE droht zu platzen, wenn das Wasser sich im gefrorenen Zustand ausdehnt.

Zubehör

Ein Ablaufhahn erleichtert die Wasserentnahme. Hochwertigen Produkten liegt ein kompatibles Utensil bereits bei. Doch auch die eigene Montage ist relativ einfach. Wichtig ist überdies ein Deckel, der vor Algenbildung, Mücken, Verschmutzungen und ungebetenen Gästen (etwa durstigen Katzen) schützt.

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.