Motorhacke Test 2020: Die besten Modelle im Vergleich

Für eine gepflegte Grünfläche reicht es nicht aus, hin und wieder den Rasen zu mähen oder etwas Dünger zu streuen. Stehen dem Gras ausreichend Nährstoffe zur Verfügung, sind solche Pflegemaßnahmen sogar nur das i-Tüpfelchen der Bodenpflege. Viel wichtiger sind eine ausreichende Sauerstoffzufuhr und Sonnenlicht. Diese Ansprüche setzen einen lockeren Boden voraus. Während der traditionelle Gärtner mühsam zum Spaten greift, erleichtert sich der schlaue Rasenliebhaber die Arbeit mit einer Motorhacke. Bevorzugen auch Sie letztere Variante, erfahren Sie in diesem Ratgeber alles, was Sie über den nützlichen Gartenhelfer wissen müssen.

Produktarten

Eine Motorhacke lüftet den Boden, indem abgewinkelte, starre Hackmesser die Erde krümeln und zerschneiden. Auf diese Weise gelangt Sauerstoff an die Graswurzeln und macht das Gelände urbarer. Der Aufbau und die Funktion einer Motorhacke ähnelt einer Gartenfräse.

Tipps

Der Unterschied zu einer Bodenfräse liegt in der Länge der Hackmesser. Bei der Motorhacke sind sie wesentlich kürzer.

In diesem Produkt Vergleich lernen Sie die unterschiedlichen Motorhacken Arten kennen. Dank einer übersichtlichen Auflistung der jeweiligen Vor- und Nachteile fällt es Ihnen leicht, eine Kaufentscheidung zu fällen.

Elektro Motorhacke

Die elektrische Motorhacke besitzt im Gegensatz zu den beiden folgenden Modellen keinen verbauten Motor beziehungsweise Akku, sondern läuft nur mit einem direkten Stromanschluss. Die Versorgung muss also zwingend über ein Kabel erfolgen, welches Sie an einen bestimmten Bewegungsradius bindet.

Tipps

Für mehr Bewegungsfreiheit empfehlen wir ein Verlängerungskabel.

Doch auch mit einer Verlängerungsschnur ist das Problem nicht vollständig gelöst. Ein weiterer Nachteil ergibt sich nämlich aus der Gefahr, über das Kabel zu stolpern. Noch schlimmer wäre, wenn die Stromverbindung in die Motorhacke gerät. Bei dem folgenden Kurzschluss bestünde Lebensgefahr! Um jeglichem Risiko so gut wie möglich vorzubeugen, sollten Sie beim kauf Ihres Geräts auf eine solide Isolierung des Kabels achten.
Doch genug der Nachteile. In vielen Fällen ist eine Elektro Motorhacke eine gute Wahl. Da sie mit einer externen Stromverbindung angetrieben wird, entfällt das Gewicht eines verbauten Benzinmotors beziehungsweise Akkus. Eine elektrische Motorhacke eignet sich demzufolge ideal für längere Arbeiten, insbesondere für ältere und schwächere Menschen. Zudem entstehen keine Abgasemissionen und die Lautstärke hält sich ebenfalls in Grenzen. Zwar hängt die elektrische Motorhacke der Benzin Variante leistungstechnisch hinterher, für kleine Grundstücke genügt die Power aber vollkommen.

Vorteile
  • Leicht
  • Leise
  • Vergleichsweise Günstig
  • Umweltfreundlich
Nachteile
  • An ein Kabel gebunden
  • Eingeschränkter Bewegungsradius
  • Mittelmäßig leistungsstark
  • Stromkosten

Akku Motorhacke

Zum selben Preis der elektrischen Motorhacke erhalten Sie das akkubetriebene Modell. Der entscheidende Vorteil wird auf den ersten Blick ersichtlich: im Vergleich zu der oben vorgestellten Variante benötigt eine Akku Motorhacke kein Kabel. Somit ist sie überall einsetzbar. Einzige Voraussetzung: der Akku muss aufgeladen sein. Während eine elektrische Motorhacke jederzeit in Betrieb genommen werden kann, hängt die Arbeit mit der Akku Motorhacke von der Kapazität des Antriebs ab. Beim Kauf ist vor allem wichtig, dass Sie auf ein lobenswertes Verhältnis zwischen Ladedauer und Betriebszeit achten.

Tipps

Je mehr Sie Ihre Akku Motorhacke beanspruchen, umso schneller leert sich der Akku.

Des Weiteren raten wir zu einem Lithium-Ionen Akku, welcher als besonders wartungsarm und langlebig gilt. Ansonsten ähneln sich Akku- und Elektro Motorhacke sehr. Beide sind lautlos, abgasfrei und relativ leicht. Allerdings besitzt eine Akku Motorhacke etwas weniger Power.

Tipps

Augen auf bei der Bestellung/ beim Kauf: nicht immer ist ein Ladegerät im Lieferumfang inbegriffen.

Kaufratgeber Akku Motorhacke

Vorteile
  • Leise
  • Umweltfreundlich
  • Leicht
  • Vergleichsweise Günstig
  • Ohne Kabel
Nachteile
  • Muss geladen werden
  • Stromkosten
  • Geringfügige Leistung

Benzin Motorhacke

Obendrein finden Sie die Benzin Motorhacke unter den verschiedenen Modellen. Bereits der Name lässt darauf schließen, dass es sich um ein Produkt mit einem Verbrennungsmotor handelt. Sie haben die Wahl zwischen einem Zwei- oder Vierakter, wobei erstgenannter im Test etwas leistungsfähiger war. Als Treibstoff dient ein Benzin-Öl Gemisch, das Sie sich je nach Produkt selbst zusammen mischen müssen. Beachten Sie dabei stets die Gebrauchsanweisung, da das Mischverhältnis von Motor zu Motor variiert. Experimente können schwere Schäden am Motor hervorrufen.
Für große Grundstücke ist eine Benzin Motorhacke genau das Richtige. Wie auch die Akku Motorhacke besitzt sie kein Kabel, dafür aber eine sehr große Leistungsfähigkeit. Benzin Motorhacken werden auch mit festen Böden fertig. Doch die enorme Power hat auch ihren Preis- und das nicht nur finanziell. Aufgrund des verbauten Motors erhöht sich das Eigengewicht. Zudem stößt eine Benzin Motorhacke Abgase aus und arbeitet bei einem gewissen Lautstärkepegel.

Vorteile
  • Sehr leistungsstark
  • Kein Kabel
  • Bewirtschaftet auch feste Böden
  • Ideal für große Grundstücke
Nachteile
  • Benzin Kosten
  • Laut
  • Abgase
  • Schwer
  • Teuer

Weitere Kaufkriterien

Haben Sie sich für eine Produktart entschieden, müssen Sie auf weitere Kaufkriterien achten, damit das Ergebnis Ihrer Arbeit zufriedenstellend ausfällt. In diesem Teil des Ratgebers erläutern wir Ihnen, worauf es für ein leistungsstarkes, langlebiges Modell ankommt.

Antriebsleistung

In der obigen Produktvorstellung wurde bereist erwähnt, dass die Akku Motorhacke am wenigsten, die Benzin Motorhacke hingegen am meisten Power besitzt. Aber woran erkennen Sie, wie gut ein Produkt arbeitet? In unserem Test konnten wir sowohl Modelle mit einer geringen Wattzahl von 300 Watt feststellen. Diese eignen sich für den gelegentlichen Gebrauch auf kleinen Flächen. Leistungsstarke Modelle bringen es hingegen auf einen Antrieb von rund 5 Kilowatt. Diese empfehlen wir aber nur Großbetrieben zur professionellen Arbeit.

Tipps

Möchten Sie Geld sparen, verzichten Sie am besten auf ein Modell mit starker Leistung, und achten stattdessen auf gegengleich rotierende Zinken. Durch diese Bewegung lockert eine Motorhacke trotz niedriger Kraft auch feste Böden.

Arbeitstiefe und Arbeitsbreite

Die Arbeitsbreite und -tiefe sollten Sie genau auf Ihr Grundstück anpassen. Die Arbeitstiefe gibt an, wie weit die Hackmesser in den Boden reichen. Möchten Sie Ihren Garten komplett umpflügen oder möchten Sie den Boden einfach etwas auflockern? Hier haben Sie die Wahl zwischen 2 und 10 cm.
Die Arbeitsbreite beträgt durchschnittlich rund 10 bis 100 cm und ist noch etwas entscheidender als die Tiefe. Auf weitläufigen Flächen empfehlen wir eine große Arbeitsbreite, da diese Ihnen viel Zeit erspart. Arbeiten Sie jedoch in verwinkelten Gärten und stoßen häufig an Hindernisse wie Beetkanten oder Mauern, sollten Sie eine schmalere Arbeitsbreite bevorzugen. Andernfalls erreichen Sie manche Stellen nicht oder verhaken sich mit der Motorhacke.

Tipps

Für alle, die es variabel mögen, empfehlen wir, die Arbeitsbreite der Motorhacke mit Hacksternen zu erweitern. Diese bringen Sie seitlich an dem Gerät an.

Art der Fortbewegung

In einem Garten mit vielen Inseln und abgetrennten Rasenflächen ist es grundlegend, auf die Fortbewegungsart der Motorhacke zu achten. Diesbezüglich unterscheidet der Handel triebradlose Motorhacken und Modelle mit Antriebsrädern. Erst genannte empfehlen sich, wenn Sie Ihr Gerät häufig von einem Beet ins andere transportieren müssen. Die montierten Räder werden über eine Hackwelle angetrieben und rollen daher fast von allein. Antriebsräder erschweren hingegen den Ortswechsel.

Ergonomie

Obwohl Ihnen der Motor beziehungsweise Akku einer Motorhacke viel Kraftaufwand abnimmt, kann die Arbeit mit dem Gerät sehr anstrengend werden. Vordergründig liegt das an dem teilweise hohen Eigengewicht. Ihre Arme werden schnell ermüden, wenn Sie dieses wichtige Kaufkriterium nicht berücksichtigen.
Darüber hinaus vibriert eine Motorhacke, wenn sie den Boden auflockert. Auch das ist ein Ausschlussfaktor, über den Sie Bescheid wissen sollten. Glücklicherweise achten viele Hersteller auf Modelle mit nur wenig Rüttelbewegung.
Ergonomische Griffe wirken sich sehr positiv auf den Arbeitskomfort aus. Sie lassen Ihre Hände nicht verkrampfen und verhindern, dass Ihnen die Motorhacke aus den Händen rutscht.

Tipps

Das Tragen von Schutzhandschuhen ist bei der Arbeit mit der Motorhacke unabdingbar. Wählen Sie am besten gleich spezielle Handschuhe mit rutschfesten Grip-Polstern an den Innenseiten. Sie sorgen für einen besseren Halt.

Sonstiges

Viele Motorhacken verfügen über nützliche Extras, die den Arbeitskomfort erhöhen und die Bedienung erleichtern. So zum Beispiel ein Ergostart, bei dem der Motor auf Knopfdruck auf Hochtouren läuft. Ein innovativer Zusatz ist auch ein verbautes Gegengewicht, das die Bodenhaftung verbessert.

Tipps

Über ein solches Gegengewicht verfügen zum Beispiel die Motorhacken der Marke Husqvarna.

Preis

All die oben genannten Kaufkriterien entscheiden, wie viel Geld Sie für Ihre Motorhacke ausgeben müssen. Wie so immer hat Qualität ihren Preis. Das bedeutet aber nicht, dass das teuerste Produkt immer das Beste sein muss. Um das richtige Modell zu finden, ist relevant, welche Anforderungen Ihr Grundstück stellt. Aus dem obigen Vergleich geht hervor, dass sehr leistungsstarke Modelle eher dem professionellen Bereich vorbehalten sind.

Tipps

Denken Sie daran, dass nach der Anschaffung regelmäßige Kosten für Treibstoff und Strom anfallen.

Marken/ Bezugsquellen

Motorhacken haben sich längst durchgesetzt und dem klassischen Spaten den Rang abgelaufen. Kein Wunder, dass viele Baumärkte die nützlichen Gartengeräte mittlerweile als Standard im Sortiment führen. Auch im Internet werden Sie garantiert fündig. Aber welche Verkaufsstelle besitzt mehr Vorteile? Auch diese Frage haben wir für Sie erforscht:

Kauf im Baumarkt

motorhacke

Im Baumarkt kann man Produkte direkt ansehen und ausprobieren


Viele Menschen bevorzugen es, einen Fachhandel aufzusuchen und das Produkt noch vor dem Kauf genau unter die Lupe zu nehmen. Geschultes Personal steht dabei mit Rat und Tat zur Seite und hilft bei Unschlüssigkeit. Allerdings ist die Auswahl hier längst nicht so groß wie im Internet. Bekannte Marken sind in der Regel aber vertreten. Im ungünstigen Fall führt der Händler das gewünschte Modell zwar im Sortiment, muss es aber erst bestellen oder Sie müssen es aus dem Lager abholen. Daraus resultieren neben dem Zeitaufwand auch Kosten für den Anfahrtsweg. Allgemein ist der Erwerb im Baumarkt erfahrungsgemäß teurer, da immer mehr Menschen das Internet nutzen. Um den Betrieb aufrecht zu erhalten, sind Fachhändler gezwungen, die Preise zu erhöhen. Den Kauf im Baumarkt empfehlen wir all denjenigen, die sich noch nicht ganz sicher sind, welches Modell für sie infrage kommt, und Gärtnern, die sich gerne ein eigenes Bild von der Ware machen.

Empfehlenswerte Baumärkte

  • Toom
  • Hagebaumarkt
  • Gardena
  • Hornbach
  • Obi
  • Bauhaus

Tipps

Zur Gartensaison führen sogar Discounter wie Aldi oder Lidl Motorhacken im Sortiment. Obgleich der niedrige Preis verlockend wirkt, besitzen diese Modelle nicht immer die selbe Qualität wie ein hochwertiges Markenprodukt. Achten Sie hier besonders auf die Verarbeitung der einzelnen Teile.

Kauf im Internet

Wie bereits erwähnt bietet Ihnen das Internet viel mehr Auswahl als der Fachhandel. Sie können sowohl den Onlineshop des Baumarkts Ihrer Wahl besuchen oder sich auf Anbietern wie eBay oder Amazon umschauen. Der große Vorteil hierbei ist, dass das Internet immer zugänglich ist. Darüber hinaus sind Sie nicht nur an keine Öffnungszeiten gebunden, sondern können auch ganz in Ruhe eine Entscheidung treffen, ohne sich durch überfüllte Gänge drängeln zu müssen. Mit nur einem Klick liefert Ihnen der Anbieter das Produkt bis vor die Haustür.

Allerdings kaufen Sie sozusagen die Katze im Sack. Nicht immer stimmen die Angaben des Produkts mit der Realität überein. Lesen Sie sich deshalb so viele Kundenrezessionen wie möglich durch, um zu erfahren, ob der Hersteller wirklich hält, was er verspricht. Doch Achtung, auch Bewertungen können geschönt sein. Als Regel gilt: die Masse ist aussagekräftig. Es lohnt sich also, sich intensiv mit dem Produkt auseinander zu setzen und etwas auf der Seite runter zu scrollen.
Auf die umfassende Beratung aus dem Baumarkt müssen Sie aber auch im Internet nicht verzichten. Viele Hersteller preisen nicht nur Ihre Ware an, sondern geben in Kategorietexten auch nützliche Hinweise zur Anwendung und hilfreichem Zubehör. Hin und wieder taucht sogar ein richtiger Schnäppchentipp auf.

Apropos Schnäppchen, lohnt sich eigentlich der Kauf einer gebrauchten Motorhacke auf eBay? Natürlich bleibt das ganz allein Ihre Entscheidung. Um Geld zu sparen, bietet sich der Kauf aus zweiter Hand gewiss an. Allerdings raten wir nur bei gelegentlicher Nutzung zu einem älteren Modell. Bei gebrauchter Ware sollten Sie noch ein wenig genauer auf den Eindruck achten, den das Modell macht.

Tipps

Bei einem gebrauchten Modell entfällt die Hersteller Garantie. Kaufen Sie eine Motorhacke nur, wenn Sie sie bei Unzufriedenheit an den Anbieter zurück schicken können.

Schlussendlich erleichtert das Internet die Suche nach einem geeigneten Modell durch einen nützlichen Suchfilter. Schwebt Ihnen bereits eine Produktart oder ein maximales Budget vor, geben Sie Ihre Wünsche einfach in das System ein. Schon erhalten Sie ausschließlich Produktvorschläge, die Ihren Anforderungen entsprechen. Können Sie sich zwischen zwei Modellen nicht entscheiden, gibt es direkter Produktvergleich Aufschluss.

Empfehlenswerte Hersteller

  • Stihl
  • Texas Garden
  • Einhell
  • Husqvarna
  • Mantis
  • Scheppach

Pflegehinweise

Wie lange eine Motorhacke ihren Dienst erweist, hängt maßgeblich von Ihrer Pflege ab. Nach jedem Gebrauch ist das Modell zu reinigen. Achten Sie darauf, das Gerät zuvor vom Stromkreis zu trennen beziehungsweise den Akku zu entnehmen. Zum säubern verwenden Sie am besten einen feuchten Lappen und trocknen das Gerät anschließend gründlich ab. Schützen Sie die Motorhacke bei der Lagerung vor Feuchtigkeit. Dazu dient zum Beispiel eine Abdeckhaube.
Ein großes Augenmerk liegt auf der Wartung des Motors beziehungsweise Akkus. Nicht nur die Motorhacke nimmt bei unzureichender Pflege schaden, auch Sie gefährden Ihre Sicherheit. Unerfahrene Gärtner sollten sich bei der Kontrolle professionelle Hilfe suchen. Ein empfehlenswerter Hersteller übernimmt die Wartung für einen geringen Geldbetrag.

Tipps

Motorhacken kommen das ganze Jahr über zum Einsatz. Einzige Ausnahme ist ein gefrorener Boden. Bei ungünstigen Wetteraussichten fügen Sie Ihrem Gerät Schaden zu. Das gilt auch für das Werbeversprechen mancher Hersteller, die Motorhacke eigne sich für besonders feste Böden.

Zubehör

Eine Motorhacke lässt sich um vielseitiges Zubehör erweitern:

Pflug mit Gummirädern

Während der Pflug beim Umgraben des Bodens das Unkraut entfernt, sorgen die Gummiräder dafür, dass Sie auch auf unebenem Boden ohne Kraftaufwand voran kommen.

Kartoffelpflug

Der Kartoffelpflug ist ein Muss für alle Gemüseliebhaber. Wenn Sie im Hausgarten Kartoffeln anbauen, erweist sich die Ernte mit diesem Zubehör als spielend leicht.

Hackverbreiterung

Die Hackverbreiterung beziehungsweise die Hacksterne wurden bereits als Empfehlung erwähnt. Sie erweitern die Arbeitsbreite, lassen sich aber gleichwegs abmontieren, wenn Sie an schmalen Stellen arbeiten. Allerdings ist gesetzlich vorgeschrieben, dass Sie das Utensil zu Ihrer Sicherheit mit einer Schutzhaube abdecken müssen.

Normaler Pflug

Mit einem herkömmlichen Pflug gelingt das Umgraben der Beete noch besser.

Kaufratgeber Motorhacke mit Pflug

Kantenschneider

An Steinkanten ist die Arbeit mit der Motorhacke oft kompliziert. Nicht so mit einem speziellen Kantenschneider. Dieses Zubehör sorgt für rundum zufriedenstellende Ergebnisse.

Gummiräder


Gummiräder erleichtern das Vorankommen auf unebenem oder schlammigen Boden. Anders als Kunststoffräder sind sie langlebig.

Lüftersterne

Mit Lüftersternen funktionieren Sie Ihre Motorhacke in ein Kombigerät aus Fräse und Vertikutierer um. Die spitzen Zinken stechen in den Boden und sorgen für einen besseren Sauerstoffaustausch. Ebenso gelangt mehr Regenwasser an die Rasenwurzeln. Somit wird das Wachstum beschleunigt.

Moosrechen

Wer hat nicht mit Moos auf der Rasenfläche zu kämpfen. Mit einem Moosrechen machen Sie der unliebsamen Sporenpflanze den Garaus. Somit ersparen Sie sich mühsames manuelles Jäten.

Genauso wichtig wie das entsprechende Zubehör ist angemessene Schutzkleidung, denn Ihre Sicherheit steht an erster Stelle. Dazu zählen:

  • eine Schutzbrille
  • ein Overall
  • festes Schuhwerk
  • ein Helm
  • Schutzhandschuhe
  • ein Gehörschutz für die Arbeit mit einer Benzin Motorhacke

Tipps

Achten Sie darauf, dass jegliches Zubehör kompatibel zu Ihrer Motorhacke ist. Der Erwerb beim gleichen Hersteller garantiert eine geeignete Passform. Zuletzt sei darauf hingewiesen, dass für jegliche Produktart Reserven wie ein Ersatzakku, ein Ersatzkabel sowie Treibstoffkanister bereit stehen sollten. Im Falle einer Panne können Sie nach einem schnellen Wechsel weiterarbeiten, ohne den Hersteller Service in Anspruch zu nehmen.

Wie hat Ihnen dieser Artikel gefallen?
Rating: 1/5. 1 Stimmen

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.