Freischneider Test 2021: Die besten Modelle im Vergleich

Wenn Heckenscheren ihren Dienst versagen, müssen effektivere Gartenwerkzeuge her. Ein Freischneider erleichtert dank elektronischer Unterstützung oder auch durch hilfreiches Zubehör wie Teleskopstiele die Arbeit. Doch sind das nur einige Vorzüge des nützlichen Werkzeugs. Lesen Sie in diesem Ratgeber, durch welche Merkmale sich ein hochwertiges Produkt auszeichnet, wie Sie es pflegen und worauf Sie beim Kauf achten sollten.

Produktarten

Rasentrimmer, Motorsense, Freischneider- es gibt viele Bezeichnungen für das nützliche Gartengerät. Aber gibt es Unterschiede hinsichtlich Leistung und Anwendungsbereich? Grundsätzlich kommt ein Freischneider immer dann zum Einsatz, wenn die Leistungskraft eines Rasenmähers nicht mehr ausreicht. Je nachdem wie groß und verwildert Ihr Grundstück ist, sollten Sie das entsprechende Modell wählen. Unser Produkt Vergleich hilft Ihnen, die richtige Kaufentscheidung zu fällen.

Rasentrimmer

Wer viele Beete oder sogar einen Gartenteich besitzt, kennt das Problem: beim Rasenmähen bleibt ständig ein kleiner Streifen an der Beetkante stehen, da das Gerät zu sperrig ist oder von der Reibung an den Steinen Schaden nehmen würde. Genau für diese Zwecke eignet sich ein Rasentrimmer. Zwar ist er nicht so leistungsstark wie die Modelle, die wir Ihnen im Folgenden vorstellen werden, dennoch ist er für den Rasenschnitt entlang einer Steinkante bestens geeignet. Die schmale aber dennoch effektive Passform ermöglicht es, auch verwinkelte Ecken zu erreichen. Da ein Rasentrimmer grundsätzlich kompakter ist als verwandte Produkte, spart er überdies Platz bei der Lagerung. Wie empfehlen diese Produktart für kleine Gärten und die Arbeit in Beeten und an Steinkanten.

Vorteile
  • Kompakt und Schmal
  • Platzsparend
  • Günstig
Nachteile
  • Nicht so leistungsstark
  • Nur für kleine Grundstücke geeignet

Motorsensen

Die Motorsense ist schon um einiges leistungsstärker und kommt daher vordergründig auf großen Grundstücken und Wiesen zum Einsatz. Nicht nur im privaten Bereich, sondern auch bei der Ausbesserung von Bäumen oder Sträuchern auf öffentlichen Flächen ist das Modell gefragt. Die höhere Wattzahl erhöht leider die Lautstärke bei der Arbeit. Obwohl Sie das Gerät aufgrund des starken Getriebes lediglich führen müssen, ist dennoch etwas Kraftaufwand gefragt. Im Vergleich zu einem Rasentrimmer ist die Motorsense größer und schwerer.

Vorteile
  • Leistungsstärker
Nachteile
  • Teurer
  • Lauter
  • Schwerer
  • Größer

Freischneider

Der klassische Freischneider ist die beste Wahl, wenn Sie hartnäckiges Gestrüpp entfernen oder Böschungen beschneiden möchten. Dank seines leistungsstarken Getriebes eignet er sich ideal für weitläufige Flächen. Für den Einsatz in kleinen Privatgärten besitzt er wiederum zu viel Power. In diesem Fall sind Sie vor allem im Hinblick auf die Kosten mit einem der oben genannten Produktarten besser beraten.

Vorteile
  • Sehr leistungsstark
Nachteile
  • Laut
  • Schwer
  • Teuer
  • Nur für den Profibereich geeignet

Weitere Kaufkriterien

freischneider

Freischneider mit Benzin-Antrieb sind praktisch in Gegenden ohne Stromanschluss

Rasentrimmer, Motorsense oder Freischneider- obwohl sich die drei Produktarten in Anwendung und Leistung unterscheiden, gelten einige allgemeine Kaufkriterien, die über die Qualität des jeweiligen Modells entscheiden. Haben Sie sich für eines der drei oben vorgestellten Produkte entschieden, empfehlen wir sich vor dem Kauf wichtige Fragen zu stellen, zum Beispiel wie viel Geld Sie in Ihren Freischneider investieren möchten oder ob das Gerät über Extrafunktionen verfügen soll. Die nachfolgende Aufzählung nützlicher Eigenschaften und grundlegender Voraussetzungen erleichtert Ihnen die Kaufentscheidung noch einmal.

Antriebsart

Bei der Arbeit mit einem Freischneider profitieren Sie von mechanischer Unterstützung, sodass es nur noch notwendig ist, das Gerät in die gewünschte Richtung zu führen. Bezüglich des Antriebs werden drei verschiedene Arten unterschieden:

  • elektrische Freischneider
  • akkubetriebene Freischneider
  • Benzin Freischneider

Neben der Wahl der Größe ist die Frage des Antriebs eines der wichtigsten Kaufkriterien, da sie maßgeblich über die Leistung entscheidet, die Ihr Gerät besitzt. Im Folgenden Stellen wir die drei Modelle aus unserem Test vor, um Ihnen einen genauen Überblick zu geben.

Elektrische Freischneider

Der elektrische Freischneider zeichnet sich durch ein leichtes Eigengewicht aus, da kein Motor eigenständiger Motor verbaut ist. Aus diesem Grund muss das Gerät ständig mit einer Stromquelle verbunden sein. Leider erfordert dies die stete Gebundenheit an ein Kabel, welches nicht nur Ihren Bewegungsradius einschränkt, sondern auch ein großes Gefahrenpotential mit sich bringt.

Tipps

Für einen elektrischen Freischneider empfehlen wir die Anschaffung eines Verlängerungskabels, das sicher stellt, dass Sie auch den hintersten Winkel Ihres Gartens erreichen.

Das Kabel wird einerseits zur Stolperfalle, wenn es sich im hohen Gras verbirgt. Ein Kabel in auffälligen Farben wie Rot oder Orange erhöht die Sichtbarkeit und mindert die Gefahr. Andererseits droht es, im schlimmsten Fall in die Schneidemesser zu geraten. Achtung, in diesem Fall besteht Lebensgefahr!
Grundsätzlich sollte das Kabel gut isoliert sein.

Tipps

Durch falsche Lagerung können Risse in der Isolationsschicht entstehen. Dagegen hat sich in unserem Test eine Aufwickelspule bewährt.

Aber ein elektrischer Freischneider hat auch positive Seiten. So ist er zum Beispiel im Vergleich zu den anderen Produktarten kostengünstig, obwohl er dauerhaft Strom aus der Steckdose bezieht. Umweltfreundlich ist er obendrein, da dank der elektrischen Versorgung keine Abgase entstehen. Ein weiterer Vorteil ist, dass der elektrische Freischneider sehr leise arbeitet. Diesbezüglich sollten Sie nicht nur an sich denken (ein Hörschutz ist kaum erforderlich), sondern auch Ihre Nachbarn berücksichtigen. Mit einem derart leisen Gerät können Sie auch am Wochenende oder zu Ruhezeiten arbeiten. Achten Sie jedoch darauf, alle anderen Vorschriften einzuhalten und beschränken Sie sich an Ruhetagen auf die nötigsten Arbeiten.

Vorteile
  • Leicht
  • Günstig
  • Umweltschonend
Nachteile
  • Kabel
  • Eingeschränkter Bewegungsradius
  • Benötigt Strom

Akku Freischneider

Die Alternative zum elektrischen Freischneider stellt das akkubetrieben Modell dar. Um den Vorteil gleich vorne weg anzusprechen: ein Akku Freischneider benötigt kein Kabel, Sie sind also ortsungebunden. Stattdessen bezieht ein solches Modell seine Kraft aus einem verbauten Akku. Im besten Fall handelt es sich hierbei um einen Lithium-Ionen Akku, welcher besonders langlebig und wartungsarm ist. Nun aber die schlechten Nachrichten: zum einen wirkt sich der verbaute Akku auf das Gewicht aus. Bei einem Akku Freischneider ist die Wahrscheinlichkeit größer, dass Ihre Arme schnell ermüden. Deshalb spielt Ergonomie eine große Rolle beim Kauf dieses Produkts. Bequeme Griffe verhindern, dass Ihre Hände verkrampfen. Am besten testen Sie die Handhabung im Geschäft.

Tipps

Um die Bedienung eines schweren Modells zu erleichtern, bieten Hersteller einen Schultergurt an, mit dem Sie sich Ihren Freischneider um den Oberkörper schnallen. Somit verteilt sich die Last und Ihre Arme müssen weniger Gewicht wuchten.

Ein Akku besitzt aber leider noch einige weitere Nachteile. Zum Beispiel ist er nur im aufgeladenen Zustand einsatzfähig. Einem spontanem Arbeitseinsatz bei unerwartet gutem Wetter könnte das im Wege stehen. Darüber hinaus beschränkt sich die Arbeitsdauer auf die Kapazität. Gute Modelle können zwei Stunden am Stück arbeiten, ehe sie wieder aufgeladen werden müssen. Dabei hängt die genaue Zeitspanne von der Intensität ab, auf die Sie die Leistung einstellen.
Hinsichtlich der Kosten ist ein Akku Freischneider in der gleichen Preiskategorie eingeordnet wie der elektrische Freischneider. Wie Sie sehen, macht es keinen Unterschied, ob Sie den Akku zuvor an der Steckdose laden oder ob Sie den Strom während der Arbeit beziehen.

Tipps

Nicht immer ist ein Ladegerät im Lieferumfang enthalten. Da Sie auf ein kompatibles Gerät angewiesen sind, sollten Sie den Produktumfang vor dem Kauf genau unter die Lupe nehmen.

Vorteile
  • Kein Kabel
  • Keine Abgase
  • Günstig
Nachteile
  • Muss geladen werden
  • Begrenzte Arbeitszeit
  • Hohes Eigengewicht
  • Vergleichsweise wenig Leistung

Benzin Freischneider

Der Benzin Freischneider ist das leistungsstärkste Modell unter den hier vorgestellten Produkten. Diese Eigenschaft verdankt er seinem Vier- oder Zweiaktmotor, der mit einem Benzin-Öl Gemisch betrieben wird. Auch hier fällt das Kabel weg, sodass Sie sich frei im Garten bewegen können.

Tipps

Nicht jedes Benzin Gemisch eignet sich für jedes beliebige Modell. Das Mischverhältnis variiert von Hersteller zu Hersteller. Beachten Sie diesbezüglich genau die Vorgaben in der Gebrauchsanweisung, da sonst schwere Schäden am Motor entstehen. Aus diesem Grund ist die Auswahl an fertigem Treibstoff sehr eingeschränkt. Erfahrungsgemäß müssen Sie Ihre Benzinmischung selber zusammenstellen.

Leider ist der verbaute Motor noch einmal schwerer als der Akku eines Freischneiders. Zudem besteht eine Umweltbelastung durch Abgase. Benzin Freischneider sind sehr geräuschvoll und können daher nur werktags eingesetzt werden. Für einen kleinen Garten sind sie fast schon zu leistungsstark. Für den Profibereich sind sie hingegen genau richtig.

Vorteile
  • Sehr leistungsstark
  • Kein Kabel
Nachteile
  • Teuer
  • Schwer
  • Abgasbelastung
  • Laut
  • Verbraucht Benzin

Länge

Ein weiterer Aspekt, unabhängig der Modellart, ist die Länge des Holms. Viele Produkte verfügen über einen Teleskopstiel. Dieser erweist sich besonders bei Arbeiten an Böschungen als sinnvoll, da Sie nicht ins Dickicht oder in dornige Sträucher treten müssen. Für Arbeiten, bei denen Präzession gefragt ist, ziehen Sie den Holm wieder ein. Beachten Sie, dass die Stabilität des Freischneiders mit zunehmender Länge abnimmt. Die Führung bedarf dann mehr Kraft.

Gewicht

Arbeiten mit dem Freischneider sind erfahrungsgemäß nicht innerhalb einer Stunde getan. Deshalb spielt das Gewicht eine entscheidende Rolle. Nicht nur dass Ihre Arme auf Dauer ermüden, durch eine falsche Körperhaltung entstehen Rückenschmerzen. Alte Menschen oder Gärtner mit körperlichen Einschränkungen können meistens keine Gartengeräte wuchten, die ein hohes Eigengewicht besitzen. In diesem Fall empfehlen wir den oben bereits erwähnten Gurt.
Aber wie viel wiegt nun ein empfehlenswerter Freischneider? Wie aus den obigen Produktbeschreibungen hervorgegangen sein sollte, lässt sich ein merkliches Eigengewicht nicht gänzlich vermeiden. Trotzdem sollte Ihr Modell nicht über 10 kg auf die Waage bringen. Sehr gute Modelle wiegen sogar „nur“ 7 kg.

Arbeitskomfort

freischneider

Gewicht und Tragekomfort sind wichtig für angenehmes Arbeiten

Das Gewicht ist wohl der wichtigste Faktor, um angenehmen Arbeitskomfort zu gewährleisten. Auch die bereits erwähnten ergonomischen Griffe tragen zur bequemen Bedienung bei. Darüber hinaus sollten Sie auf möglichst wenig Vibration achten. Das Rütteln verursacht nicht nur ein unangenehmes Kribbeln in den Händen, sondern kann auch dazu führen, dass Ihnen der Freischneider aus der Hand rutscht.

Tipps

Da Sie beim Einsatz eines Freischneiders ohnehin nicht um Schutzhandschuhe herumkommen, empfehlen wir Ihnen Handschuhe mit Grip zu wählen. Mit diesen haben Sie besonders guten Halt- auch bei Regenwetter.

Zudem kennen Sie gewiss das Problem, dass Sie ein mechanisches Arbeitsgerät in Betrieb nehmen und dieses zunächst nur stottert, ehe es auf Hochtouren läuft. Um Starschwierigkeiten zu verhindern, besitzen einige gute Modelle aus unserem Freischneider Test einen Ergostart. Auf Knopfdruck können Sie die volle Power des Geräts abrufen.

Schneidesystem

Neben den unterschiedlichen Antriebsarten sind Freischneider zudem mit verschiedenen Schneidesystemen ausgestattet die da wären:

  • das Fadensystem
  • das Messersystem

Fadensystem

An die Fäden eines Freischneiders bestehen hohe Anforderungen. Zum einen müssen sie robust und reißfest sein, um auch widerspenstiges Gestrüpp zu bewältigen. Andererseits sollte die Struktur auch weich und nachgiebig sein. Kommen die Fäden mit harten Steinen in Kontakt, können sie bei ungünstigem Material entweder reißen oder Spuren an den Steinen hinterlassen. Wir empfehlen, auf Fäden aus Nylon oder Metall zu setzen. Beide Materialien erfüllen die Anforderungen in unserem Test am besten.
Doch was unterscheidet ein Fadensystem von einem Messersystem? Der Unterschied liegt in der Art, wie das Gras abgetrennt wird. Fäden schlagen die Zweige quasi ab, was zu einem unregelmäßigen Ergebnis führen kann. Im Dickicht ist das nicht relevant, im eigenen Garten aber gewiss nicht erwünscht. Obgleich sich diese Arbeitsweise ziemlich rigoros anhört, schont ein Fadensystem umliegende Bäume und Sträucher. Entspricht das Material der Fäden den oben genannten Kriterien, ist dieses Modell das Produkt der Wahl, wenn Sie nahe Steinkanten, Mauern oder Hauswänden arbeiten.

Vorteile
  • Schont umliegende Sträucher und Mauern
Nachteile
  • Geeignetes Material ist grundlegend
  • Unsauberer Schnitt

Messersystem

Im Gegensatz zu den Fäden fungieren die rotierenden Messer eines Freischneiders eher wie ein Rasenmäher. Somit gelingt der Schnitt schneller und sauberer. Messer sind zudem kraftvoller und langlebiger. Trotzdem stumpfen sie mit der Zeit ab und müssen nachgeschliffen werden.

Vorteile
  • Sauberer Schnitt
  • Zeitersparnis
  • Kraftvoller
Nachteile
  • Müssen nachgeschliffen werden

Marken/ Bezugsquellen

Nun haben Sie es fast geschafft! Sie wissen, welche Art eines Freischneiders Ihre Ansprüche am besten erfüllt und kennen auch die Kaufkriterien, die ein gutes Modell aufweisen muss. Stellt sich nur noch die Frage, wo Sie das Produkt Ihrer Wahl finden. Dazu stehen Ihnen zwei Verkaufsstellen zur Auswahl:

  • der Baumarkt
  • das Internet

Freischneider kaufen im Baumarkt

Die Suche im Baumarkt kann zum Ärgernis werden, weil nicht jeder Händler sämtliche Hersteller im Sortiment führt. Dann haben Sie Zeit und Kosten für die Anfahrt umsonst auf sich genommen. Bei den großen Handelsketten sollte die Verfügbarkeit jedoch kein Problem sein. Wir empfehlen zum Beispiel:

  • Obi
  • Hagebaumarkt
  • Toom
  • Hornbach
  • Gardena

Tipps

Manchmal führen auch Discounter wie Aldi oder Lidl Freischneider im Angebot. Diese werben mit unschlagbaren Preisen. Verlassen Sie sich aber nicht auf das scheinbare Schnäppchen, sondern prüfen Sie das Produkt genau auf Verarbeitung und Qualität. Denn wie immer hat Güte ihren Preis. Allerdings ist dies nur ein Hinweis, um Sie vor einem Fehlkauf zu bewahren. Discounterware muss nicht immer schlechter sein als die teuren Markenprodukte.

Bei Fragen steht Ihnen das Personal des Baumarkts mit viel Fachwissen zur Verfügung. Perfekt für alle, die sich noch nicht ganz schlüssig sind, oder sich zwischen zwei Modellen nicht entscheiden können. Da die Ergonomie eines Freischneiders das Hauptkriterium darstellt, können Sie hier auch gleich den Praxistest machen und das Produkt genau unter die Lupe nehmen.
Ein weiterer Vorteil gegenüber der Bestellung im Internet ist die sofortige Verfügbarkeit. Wer schnell auf einen Freischneider angewiesen ist, kann unmittelbar nach dem Kauf mit der Arbeit beginnen.
Leider läuft das Internet den Fachgeschäften immer mehr den Rang ab. Händler können die sinkenden Verkaufszahlen nur mit der Erhebung der Preise ausgleichen. Sehen Sie sich daher in möglichst vielen Verkaufsstätten um und greifen Sie nicht gleich zum erstbesten Modell.

Vorteile
  • Kompetente Beratung
  • Prüfung auf Ergonomie möglich
  • Sofortiger Erhalt
Nachteile
  • Wenig Auswahl
  • Hohe Preise
  • Kosten- und Zeitaufwand

Freischneider kaufen im Internet

Online stehen Ihnen sehr viele Möglichkeiten zur Verfügung:

Onlineshops

Sie haben einen favorisierten Baumarkt, aber keine Transportmöglichkeit für Ihren Einkauf? Oder möchten Sie sich überfüllte Lagerhallen ersparen? Dann sehen Sie sich doch im Onlineshop des Baumarkts Ihrer Wahl um. Da es sich hier um nicht ausgestellte Ware handelt, ist die Chance größer, dass das gewünschte Produkt vorrätig ist. Viele Internetseiten sind so eingerichtet, dass Sie mithilfe eines Filters vorab Ihre Kriterien eingeben können. Das macht die Suche einfach und bequem. Zudem werden Sie auf Produktneuheiten hingewiesen und können teilweise schon über einen Live-Chat Kontakt zum Händler aufnehmen. Darüber hinaus fällt es leicht, Modelle anhand der ausführlichen Beschreibung direkt miteinander zu vergleichen. Lassen Sie sich auch die hilfreichen Informationen über nützliches Zubehör nicht entgehen. Der wohl größte Vorzug ist, dass es keine Öffnungszeiten gibt. Onlineshops sind rund um die Uhr präsent

Vorteile
  • Direkter Kontakt mit dem Händler möglich
  • Hinweise zu Schnäppchen und Zubehör
  • Große Auswahl
  • Bequeme Lieferung nach Hause
  • Nicht an Öffnungszeiten gebunden
Nachteile
  • Keine praktische Prüfung möglich
  • Internetanschluss notwendig

Amazon

Gibt es etwas, das man heutzutage nicht auf Amazon kaufen kann? Wohl kaum! Deshalb ist es wenig überraschend, dass das Angebot vieler Markenhersteller von Freischneidern fast unermesslich ist. Besonders nützlich sind die Kundeninformationen, anhand derer Sie auch ohne eigenen Test erkennen, wie gut sich das Modell in der Praxis erweist. Doch seien Sie auf der Hut vor gefälschten Bewertungen. Auch die Abbildungen entsprechen nicht immer der Realität. Hinsichtlich des Designs mag das belanglos sein. Finden Sie aber falsche Angaben zu technischen Daten vor, erweist sich die Nutzung als problematisch.

Tipps

Wird ein Produkt auf Amazon himmelhoch gelobt, handelt es sich meistens um eine unseriöse Bewertung. Kleine Rechtschreibfehler oder gewöhnliche Grammatik sind dagegen vertrauenswürdig. Lesen Sie sich möglichst viele Meinungen durch.

Entspricht das Produkt beim Erhalt nicht Ihrer Wahl, haben Sie durch den geschützten Transfer des Anbieters Amazon die Möglichkeit, die Ware kostenlos zurückzusenden.

Vorteile
  • Kostenloser Rückversand bei Unzufriedenheit
  • Bequeme Lieferung nach Hause
  • Große Auswahl
  • Kundenmeinungen
Nachteile
  • Gefälschte Bewertungen
  • Wartezeiten bei Lieferung
  • Kein Praxistest möglich
  • Internetverbindung notwendig

eBay

Auf eBay finden Sie sowohl Modelle aus erster Hand aber auch gebrauchte Freischneider. Keineswegs möchten wir Ihnen vom Kauf eines älteren Produkts abraten. Oft sparen Sie somit viel Geld. Vor allem wenn Sie Ihren Freischneider nur gelegentlich benutzen werden, ist dies eine empfehlenswerte Option.

Vorteile
  • Billige Preise
Nachteile
  • Internetanschluss notwendig
  • Kein Praxistest möglich

Empfehlenswerte Hersteller

Wer billig kauft, kauft doppelt. Investieren Sie lieber gleich etwas mehr Geld und profitieren Sie von guter Qualität und Langlebigkeit. Diese Marken sind für saubere Verarbeitung und hohe Sicherheitsvorkehrungen bekannt:

  • LUX-TOOLS
  • Texas
  • Einhell
  • MTD
  • Zipper
  • McCulloch
  • Stiga
  • Kärcher
  • Makita

Pflegehinweise

Nach jedem Gebrauch müssen Sie Ihren Freischneider von Ästen und Schmutz befreien. Das betrifft sowohl den Holm (hakt, wenn Schmutz in das Rohr gelangt) als auch das Schneidewerk. Stellen Sie vor der Reinigung sicher, dass Sie das Gerät vom Stromkreis entbunden haben. Säubern Sie die Einzelteile dann mit einem feuchten Tuch und trocknen Sie den Freischneider bedarfsweise gut ab. Zu viel Nässe könnte Rost hervorrufen. Daher ist auch die Lagerung von hoher Bedeutung. Bauen Sie den Akku im Falle eines Akku Freischneiders jedes Mal aus und lagern Sie diesen separat und gut geschützt. Sämtliche Teile sollten unzugänglich für Kinder aufbewahrt werden. Ein Benzin Motor muss regelmäßig gewartet werden. Unerfahrene Gärtner sollten sich diesbezüglich an professionelle Firmen wenden.
Da Fäden und Messer bei häufigem Gebrauch zwangsläufig verschleißen, ist ein regelmäßiger Austausch erforderlich. Am besten wenden Sie sich damit stets an den gleichen Hersteller. Bei vielen Händlern ist der Ersatzteil Service im Angebot inbegriffen.

Zubehör

Das Zubehör eines Freischneiders unterteilt sich in zwei Arten. Zum einen wären da Schutzkleidung, die für Ihre Sicherheit sorgt. Darüber hinaus gibt es auch arbeitserleichternde Gegenstände zu kaufen.
Vor allem bei lauten Benzin Freischneidern sollten Sie einen Gehörschutz tragen. Ein Helm mit Visier sowie ein Overall schützen Sie vor herumwirbelnden Ästen und Schmutz. In Böschungen und auf unebenem Gelände ist festes Schuhwerk unabdingbar.

Des Weiteren können Sie Ihren Freischneider zum Beispiel mit einer Schutzhaube ausstatten. Diese bringen Sie über dem Schneidewerk an, um zu verhindern, dass Staub und Grasreste aufwirbeln. Zugleich schützt die Haube umliegende Gewächse. Mit einer Unkrautbürste entfernen Sie dagegen gleichzeitig lästige Pflanzen, die sich ihren Weg aus dem Erdreich bahnen.

Tipps

Grundsätzlich benötigen Sie je nach Art Ihres Freischneiders einen Ersatzakku, Benzinkanister sowie Fadenspulen und Ersatzmesser.

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.