Elektrische Astsäge Test 2021: Die besten Modelle im Vergleich

Bereitet Ihnen die Pflege Ihrer Gartenhecke und Sträucher jedes Jahr aufs Neue Arbeit? Mit einer manuellen Astsäge ist der Form- beziehungsweise Rückschnitt wahrlich kein Kinderspiel. Mit einer elektrischen Astsäge sparen Sie hingegen viel Zeit und Kraftaufwand. Doch welches Produkt ist das Richtige für Ihre Ansprüche. In diesem Ratgeber stellen wir Ihnen unterschiedliche Modelle vor.

Produktarten

Mit dem Kauf einer elektrischen Astsäge haben Sie sich für ein strombetriebenes Arbeitsgerät zum Rück- und Formschnitt von Bäumen oder Sträuchern entschieden. Dank des elektrischen Antriebs sparen Sie eine Menge Kraftaufwand. Beim Arbeiten müssen Sie das Modell im Gegensatz zu herkömmlichen Astsägen nur in die gewünschte Richtung führen. Das rotierende Schneideblatt erledigt die Arbeit quasi von allein. In unserem Astsägen Test unterscheiden wir zwei Arten des Produkts.

Elektrische Astsäge

Mit der normalen elektrischen Astsäge arbeiten Sie nahe der Zweige. Sie besitzt ein Gehäuse mit Griff und verfügt über ein Sägeblatt. Bei hohen Gewächsen sind Sie für eine gute Erreichbarkeit auf eine Leiter angewiesen. Zusätzlich erschwert eine Kabelverbindung die Arbeit. Elektrische Astsägen müssen dauerhaft mit einer Stromquelle verbunden sein. Ist diese vorhanden, sind sie aber jederzeit einsatzfähig. Allerdings ergeben sich daraus auch die Nachteile der eingeschränkten Bewegungsfreiheit sowie der Ortsgebundenheit. Für mehr Flexibilität empfehlen wir Ihnen ein Verlängerungskabel. Stellen Sie auf jeden Fall sicher, dass das Kabel nicht ins Sägeblatt gerät. Hier besteht sogar Lebensgefahr durch einen Stromschlag.

Vorteile
  • Dauerhaft einsatzfähig
  • Hohe Leistungsfähigkeit
Nachteile
  • Muss an eine Steckdose angeschlossen werden
  • Eingeschränkte Bewegungsfreiheit
  • Kabel
  • Stromschlaggefahr

Elektrische Astsäge mit Teleskopstiel

Etwas sicherer ist die Arbeit mit einer elektrischen Teleskop Astsäge. In diesem Fall bewahren Sie festen Boden unter den Füßen, da sich der Stiel der Säge auf die erforderliche Länge ausfahren lässt. Eine Teleskop Astsäge erreicht Zweige in einer Höhe von 4 m. Möglicherweise erspart Ihnen dieser Vorzug die Anschaffung eines Verlängerungskabels. Allerdings besitzt dieses Modell im ausgefahrenen Zustand weniger Stabilität. Weiterhin gefährden Sie sich durch hinabfallende Äste.

Vorteile
  • Sichere Arbeit vom Boden aus
  • Gute Erreichbarkeit hoch gelegener Äste
Nachteile
  • Weniger Stabilität

Weitere Kaufkriterien

Während die Entscheidung zwischen den oben genannten Produktarten sehr individuell ist, existieren darüber hinaus ein paar allgemeingültige Kaufkriterien:

Gewicht

Für bequemes und kraftschonendes Arbeiten sollte Ihre elektrische Astsäge möglichst wenig wiegen. Leichtes Material wie Aluminium bietet beste Voraussetzungen. Vergleichen Sie eine elektrische Astsäge nicht mit dem herkömmlichen Produkt. Aufgrund der Bauweise wird diese immer etwas mehr wiegen als das Modell ohne Stromanschluss.

Kabellänge

Prüfen Sie vor dem Kauf, welche Distanz das Kabel überbrücken muss, um alle Gewächse des Gartens zu erreichen. Im Notfall müssen Sie die Stromverbindung mittels eines Verlängerungskabels erweitern.

Schnittbreite

Schmale Sägeblätter tun sich beim Durchtrennen dicker Äste schwer. Das Ergebnis sind unsaubere Schnittstellen, die nur schlecht verheilen. Ein lohnenswertes Sägeblatt bezwingt selbst 17 cm dicke Äste. Eine scharfe Zahnung ist dafür Voraussetzung.

Griff

Testen Sie beim Kauf, ob die Astsäge gut in der Hand liegt. Ein ergonomisch geformter Griff macht auch längeres Arbeiten möglich und verhindert verkrampfte Hände und ein schnelles Ermüden der Arme.

Marken/ Bezugsquellen

Elektrische Astsägen finden Sie sowohl im Baumarkt als auch im Internet. Letztere Bezugsquelle bietet im Vergleich deutlich mehr Auswahlmöglichkeit. Hier finden Sie auch gebrauchte Modelle für einen geringen Preis. Allerdings profitieren Sie im Baumarkt von der kompetenten Beratung des Fachpersonals. Der Kostenpunkt richtet sich in erster Linie nach dem Hersteller. Folgende Marken können wir Ihnen empfehlen:

  • LUX-TOOLS
  • Gardena
  • Black & Decker
  • Einhell
  • Scheppa
  • Bosch
  • Zipper
  • Durammax

Pflegehinweise

Für die schonende Aufbewahrung Ihrer elektrischen Astsäge empfehlen wir Ihnen ein Etui. Dieses dient zugleich zum Transport, falls Sie Arbeiten außerhalb des privaten Bereichs verrichten möchten.

Zubehör

Um die Stabilität einer elektrischen Teleskop Astsäge zu optimieren, erhalten Sie im Fachhandel Tragegurte. Dieses schnallen Sie sich um den Oberkörper. Die Konstruktion verschafft Ihnen mehr Halt.

Jetzt für unseren Newsletter anmelden

Erhalten Sie den monatlichen Newsletter von Gartenjournal in Ihr
E-Mail-Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.