So pflanzen Sie das Fruchtgemüse Tomatillos

Trotz ihres Namens sind Tomatillos keine Tomaten, sondern gehören der Familie der Physalis an. In Bezug auf Pflanzen und Pflege unterscheiden sich Tomatillos allerdings nicht sehr von Tomaten. Das Fruchtgemüse lässt sich mehrjährig ziehen, wenn es frostfrei überwintert wird. Tipps zum Anpflanzen.

Tomatillos anbauen
Tomatillos brauchen einen sonnigen Standort

Welchen Standort bevorzugen Tomatillos?

  • Sonnig
  • warm
  • geschützte Lage
  • Aufzucht im Beet oder Kübel

Wie sollte das Pflanzsubstrat beschaffen sein?

Tomatillos bevorzugen nährstoffarme Erde. Gut geeignet ist ein Torf-Sand-Gemisch, das vor dem Pflanzen sterilisiert werden sollte, um Krankheitskeime abzutöten.

Lesen Sie auch

Wann ist die beste Pflanzzeit?

Ins Freie dürfen die nicht winterharten Tomatillos erst nach den Eisheiligen.

Wie groß sollte der Pflanzabstand sein?

Im Beet sollte der Pflanzabstand nicht unter einem Meter liegen. Werden die Tomatillos im Kübel gezogen, werden sie einzeln gepflanzt.

Brauchen Tomatillos eine Rankhilfe?

Am besten wachsen die Pflanzen, wenn Sie sie an ein Rankgerüst pflanzen. Alternativ spannen Sie eine Leine, über die Sie die Früchte tragenden Zweige einfach herüberlegen.

Lohnt es sich, Tomatillos vorzuziehen?

Es dauert bis zu 70 Tage, bis die Früchte reif sind. Es ist deshalb sinnvoll, die Pflanzen ab Februar unter Glas oder auf der Fensterbank vorzuziehen.

Der Samen hat eine Keimhemmung, die durch Einlegen in Kamillentee überwunden wird. Anschließend wird der gequollene Samen sofort ausgesät.

Die kleinen Pflanzen müssen mehrfach pikiert und häufig auch einmal umgetopft werden.

Wann ist die Erntezeit?

Die erste Blüte, die sogenannte Königsblüte, wird abgeknipst, wenn sich die Pflanze stark verzweigen soll.

Die Früchte sind 50 bis 70 Tage nach der Bestäubung reif. Die Pflanze ist selbststeril. Sie müssen also immer zwei Pflanzen halten. Es kann notwendig sein, die Bestäubung mittels eines Pinsels selbst vorzunehmen.

Reif sind die Tomatillos, wenn die für Physalis typische Samenhülle prall gefüllt ist und aufplatzt.

Wie werden Tomatillos vermehrt?

Die Vermehrung erfolgt über Samen. Das ist allerdings sehr aufwendig. Sie sollten Samen deshalb besser über den Gartenfachhandel beziehen.

Mit welchen Pflanzen vertragen sich Tomatillos?

Tomatillos sollten Sie einzeln pflanzen und nicht in Mischkultur ziehen.

Tipps

Anders als beispielsweise Tomaten müssen Sie Tomatillos nicht ausgeizen. Eine buschige Wuchsform ist durchaus erwünscht. Nur wenn Sie besonders große Früchte ernten möchten, sollten Sie die Seitentriebe vom Hauptstamm schneiden.

Text: Sigrid Hestermann
Social Media Manager

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.