Tillandsia xerographica richtig pflegen – So geht es

Mit ihren dicken, fleischigen Blättern und einer majestätischen Statur unterscheidet sich die Tillandsia xerographica auffallend von anderen Tillandsien-Arten. Inwiefern das ornamentale Wachstum eine modifizierte Pflege erfordert, finden Sie hier heraus.

Tillandsia xerographica gießen
Die Tillandsia xerographica nimmt Wasser über ihre Blätter auf

Wie gestaltet sich die Wasserversorgung?

Ihren Wasserhaushalt reguliert die nahezu wurzellose Tillandsia xerographica über spezielle Schuppen auf ihren Blättern. Obschon die fleischigen Blätter einen Vorrat an Wasser speichern können, ist die Exotin auf eine regelmäßige Versorgung mit Feuchtigkeit angewiesen. So machen Sie es richtig:

  • Das Laubkleid regelmäßig besprühen mit kalkfreiem Wasser
  • Je höher und Temperaturen und niedriger die Luftfeuchtigkeit, desto häufiger besteht Wasserbedarf
  • Bei Zimmertemperaturen unter 18 Grad Celsius nicht oder nur ein Mal im Monat einsprühen

Lesen Sie auch

Gerne nimmt die epiphytische Schönheit ein Bad in kalkfreiem, zimmerwarmem Wasser. Anschließend schütteln Sie die restlichen Tropfen ab und legen die Pflanze an einen hellen Platz zum Trocknen.

Wann und wie ist eine Tillandsia xerographica zu düngen?

Die Nährstoffzufuhr beschränkt sich auf die Vegetationsphase. Von März bis September geben Sie dem Sprühwasser alle 4 Wochen einen flüssigen Bromeliendünger oder handelsüblichen Pflanzendünger hinzu. Wir empfehlen, die angegebene Dosierung zu halbieren. Einzig wenn die Blätter ihre schöne Farbe verlieren, sollte nachgedüngt werden.

Dürfen Blätter und Blüten geschnitten werden?

Mit einer Schere sollten Sie Ihrer Xerographica nicht zu Leibe rücken. Wird ein älteres Blatt eingezogen und trocknet aus, warten Sie bitte ab. Früher oder später gibt die Tillandsie das Blatt frei, sodass Sie es mit einem leichten Ruck herausziehen können aus der Rosette. Einzig der verwelkte Blütenstand wird mit einem scharfen, sauberen Messer abgeschnitten.

Wie gelingt eine gesunde Überwinterung?

Die Tillandsia xerographica liebt konstante Licht- und Temperaturverhältnisse. Achten Sie daher im Winter weiterhin auf einen hellen, luftfeuchten Standort. Die Temperaturen sollten nicht unter 16 bis 18 Grad Celsius fallen. Von Oktober bis Februar verabreichen Sie bitte keinen Dünger und sprühen die Pflanze seltener ein.

Tipps

Indem Sie eine Tillandsia xerographica auf Holz oder Stein befestigen, zieht sie mit ihrer silbrig-schimmernden Blattrosette alle Blicke auf sich. Als lebende Dekoration setzt sich die epiphytische Tillandsie an der Wand in Szene oder prahlt mit ihrer spektakulären Blüte frei schwebend in einem Terrarium.

Text: Paula Jansen

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.