Terrassenpads – Ein kleiner Kaufratgeber

Terrassenpads fungieren als Holzschutz und dienen außerdem dazu, Bodenunebenheiten auszugleichen. Es gibt sie als einzelne Gummipads oder als Meterware. Welche Variante wann besser geeignet ist und auf welche Produkteigenschaften Sie beim Kauf sonst noch achten sollten, erfahren Sie in unserem Ratgeber. Darüber hinaus liefern wir Ihnen konkrete Empfehlungen auf Basis der Rezensionen bei amazon.de.

terrassenpads
Terrassenpads sind beim Terrassenbau sehr nützlich

Unsere Empfehlungen

Pads oder Meterware Pads
Materialdicke 3 mm
Breite der Pads 90 mm
Anzahl Pads 100
Länge Meterware
Farbe schwarz-grün

Die Terrassenpads aus dem Hause Pickhan Dichtungen, Stanzteile e.K. überzeugen in allen Belangen. Sie sorgen beim Terrassenbau für einen Abstand zwischen dem Fundament und der Unterkonstruktion beziehungsweise dienen als Distanzhalter und Auflagepunkte für die Lattenkonstruktion. Der Einsatz der hochwertig verarbeiteten Gummipads mit Antirutsch-Wirkung minimiert auch das Problem von Staunässe. Überdies lassen sich mit den Pads Unebenheiten ausgleichen. Im Lieferumfang sind 100 Terrassenpads mit einer Dicke von drei sowie einer Breite von 90 Millimetern enthalten. Die meisten Rezensenten bei Amazon beschreiben die Gummipads als „gut und günstig“. Sie sollen ihren Job gut erfüllen und problemlos zu verarbeiten sein.

Pads oder Meterware Pads
Materialdicke 10 mm
Breite der Pads 90 mm
Anzahl Pads 20
Länge Meterware
Farbe schwarz-bunt

Wer nicht viele Terrassenpads benötigt, dafür aber eine höhere Materialstärke wünscht, trifft mit den Auflagepads von Wolfcraft die richtige Wahl. Dieses preiswerte Produkt umfasst insgesamt 20 Pads, die zehn Millimeter dick und 90 Millimeter breit sind. Der Großteil der Rezensenten auf amazon.de äußert sich sehr positiv zu den Pads. Sie sollen einen robusten Eindruck machen und vielseitig einsetzbar sein. Manche Kunden nutzen diese Auflagen gar nicht für den Terrassenbau, sondern etwa zur Polsterung eines alten Sonnenschirmständers oder als Füße für ein selbst gebautes Bett aus Europaletten.(18,49€ bei Amazon*) Der einhellige Tenor lautet: Die Pads halten, was sie versprechen.

Pads oder Meterware Meterware
Materialdicke 10 mm
Breite der Pads 50 mm
Anzahl Pads
Länge Meterware 5 m
Farbe schwarz-bunt

Diese Terrassenpads von Gentle North kommen als Meterware daher. Wie die Pads von Wolfcraft haben sie eine Materialdicke von zehn Millimetern. Die Rolle ist fünf Meter lang und 50 Millimeter breit. Je nachdem, welche Maße für die Pads benötigt werden, lassen sich diese individuell zuschneiden. Traut man den Herstellerangaben und den durchweg positiven Bewertungen bei Amazon, gelingt der Zuschnitt mühelos. Auch scheinen die Gummipads im praktischen Einsatz zu begeistern. Sie werden in Deutschland von echten Profis hergestellt. Angesichts der hohen Qualität ist das Preisleistungsverhältnis absolut hervorragend. Wir können das Produkt ebenso guten Gewissens empfehlen wie die zwei anderen Varianten in unserem analysierenden Vergleich.

Kaufkriterien

Pads oder Meterware

Terrassenpads stehen Ihnen als richtige Pads, also einzelne zurechtgeschnittene Platten, oder als Meterware in Form von aufgerollten Bändern zur Wahl. Pads haben den Vorteil, bereits fertig vorbereitet und somit sofort einsatzbereit zu sein. Demgegenüber geht Meterware mit dem Vorzug einher, dass Sie die Pads individuell nach Ihrem Bedarf zuschneiden können. Aber: Meterware ist nur sinnvoll, wenn keine oder geringfügige Unebenheiten ausgeglichen werden müssen.

Materialverarbeitung

Zum Fertigen von Terrassenpads verwenden Hersteller generell Gummigranulat. Jedoch bedeutet das nicht, dass alle Ausführungen auf dem Markt von derselben Qualität wären. Vielmehr sollten Sie sich Testberichte und Rezensionen anderer Anwender und Kunden durchlesen, um sich einen genauen Eindruck zu verschaffen, wie es um die Verarbeitung bestellt ist. Die Unterlagepads müssen temperaturbeständig, wasserbeständig und überhaupt witterungsfest sowie rutschfest sein. Eine hohe Trittschalldämmung schadet ebenfalls nicht.

Materialdicke

Terrassenpads sind in unterschiedlichen Materialdicken erhältlich. Im Falle von geringen Bodenunebenheiten reichen Gummipads mit ein und derselben oder zwei geringfügig unterschiedlichen Dicken aus. Haben Sie es hingegen mit gröberen Unebenheiten zu tun, brauchen Sie mehrere, zum Teil weit auseinanderliegende Dicken. Grundsätzlich weisen Terrassenpads Stärken von drei bis 20 Millimeter auf.

Breite der Terrassenpads

Wie breit die Terrassenpads sein sollten, hängt von Ihrem konkreten Bedarf ab. Passen Sie das Maß an Ihre zu verlegenden Terrassendielen an. Die meisten Gummipads haben eine Breite zwischen 50 und 100 Millimetern.

Lieferumfang

Je nachdem, ob Sie sich für einzelne Pads oder Meterware entscheiden, müssen Sie die Anzahl der im Lieferumfang enthaltenen Pads oder die Länge der Rolle checken – nur so können Sie sich unter Berücksichtigung der Verarbeitungsqualität ein genaues Bild vom Preisleistungsverhältnis machen. Einzelpads gibt es oftmals in 50er- und 100er-Sets, Meterware ist in der Regel fünf, zehn oder 20 Meter lang. Selbstverständlich finden sich auch abweichende Varianten – etwa Sets mit lediglich 25 Pads, die dafür größer sind.

Farbe/Design

Terrassenpads sind typischerweise schwarz gestaltet – mit ein- oder mehrfarbigen Sprenkeln auf der Oberfläche. So gibt es beispielsweise Ausführungen mit nur grünen Sprenkeln, aber auch viele Modelle, die sich kunterbunt gesprenkelt präsentieren. Hier können Sie ganz Ihrem Geschmack folgen. Sollen die Pads als Bautenschutz dienen, ist dieses Kriterium gänzlich irrelevant, da die Gummiplatten verbaut ohnehin nicht mehr sichtbar sind. Möchten Sie die Pads hingegen zur Lagerung von Holz nutzen, ist das Kriterium schon ein wenig interessanter.

Youtube

Häufig gestellte Fragen

Was sind Terrassenpads?

Bei Terrassenpads handelt es sich um robuste Platten oder Bänder, die beim Terrassenbau beziehungsweise Verlegen eines Terrassenbodens eine wichtige Rolle einnehmen. Sie dienen als Unterlage, als Schutz der Terrassenfliesen oder -dielen vor Regenwasser und anderer Feuchtigkeit und oft auch zum Höhenausgleich. Die Pads bilden eine langlebige Ergänzung zu Lagerhölzern als Unterkonstruktion.

Welche Einsatzgebiete haben Terrassenpads?

Terrassenpads kommen in erster Linie beim Terrassenbau zum Einsatz. Doch auch bei der Lagerung von Holz und in anderen Bereichen erweisen sie sich als ungemein praktische Utensilien. Mit den Pads halten Sie Holzbretter und -balken, die Sie zum Trocknen lagern, effektiv auf Abstand. Die Platten aus Gummi verbessern die Luftzirkulation und lassen das Holz schneller trocknen.

Aus welchem Material bestehen Terrassenpads?

Terrassenpads sind typischerweise aus Gummigranulat hergestellt. Das recycelte Granulat wird unter dem Einfluss von Hitze und Druck zu Platten (Pads) oder langen Bändern (Meterware) in verschiedenen Dicken gepresst. Anschließend schneiden die Hersteller die Platten oder Bänder auf das anvisierte Maß zu.

Welche Vorteile hat Gummigranulat?

Gummigranulat ist nahezu unverwüstbar und unverrottbar, auch bei viel Feuchtigkeit bleiben die Gummipads stabil. Das Material schützt vor Staunässe, da Wasser mehr oder weniger ungehindert abfließen kann. Zudem zeichnet sich Gummigranulat durch seine Elastizität aus. Es dämpft und federt Ihre Schritte auf der Terrasse angenehm ab. Hier die Vorteile von Terrassenpads aus Gummigranulat im Überblick:

  • schaffen eine Barriere vom Baugrund zur Holzunterkonstruktion
  • gewährleisten den Holzschutz nach oben
  • sichern den Bautenschutz nach unten
  • beugen Staunässe und Wassernestern vor
  • optimieren die Unterlüftung der Holzkonstruktion
  • gleichen Unebenheiten aus
  • bieten eine optimale Trittschalldämmung

Welche Marken bieten gute Terrassenpads?

Zu den bekanntesten und beliebtesten Marken für Terrassenpads gehören die Gentle North GmbH, Wolfcraft und Pickhan Dichtungen, Stanzteile e.K. – die Modelle dieser Hersteller überzeugen qualitativ und auch preislich.

Wo kaufe ich Terrassenpads am besten?

Einzelne Gummipads in Sets oder auch Meterware stehen Ihnen gemeinhin in allen gut sortierten Baumärkten und Gartenfachcentern zur Verfügung. Allerdings ist die Auswahl vor Ort in der Regel begrenzt. Deshalb empfehlen wir Ihnen, Terrassenpads online zu kaufen, am besten bei Amazon, wo Sie von einem großen Sortiment und einem äußerst komfortablen Bestell- und Rückgabeprozedere profitieren.

Wie viel kosten Terrassenpads?

Terrassenpads sind nicht besonders teuer. Je nach Verarbeitungsqualität und Hersteller sowie Größe und Anzahl der Pads beziehungsweise Länge der Meterware bezahlen Sie in den meisten Fällen zwischen zehn und 30 Euro.

Text: Gartenjournal.net
Artikelbild: Ingo Bartussek/Shutterstock

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.