Spätzle auf Vorrat einfrieren

Wer sich die Mühe macht, Spätzle selbst zu schaben, möchte oft gleich eine größere Menge zubereiten und auf Vorrat einfrieren. Auch die Haltbarkeit gekaufter Spätzle können Sie durch das Tiefkühlen enorm verlängern.

spaetzle-einfrieren
Spätzle sollte vor dem Einfrieren bissfest gekocht werden

Spätzle aus dem Supermarkt einfrieren

Sind im Supermarkt die Spätzle gerade im Angebot? Gekaufte Spätzle können Sie problemlos einfrieren und bis zu sechs Monate über das aufgedruckte Haltbarkeitsdatum hinaus im Gefrierschrank lagern.
Legen Sie die Packung mit den noch haltbaren Spätzle einfach ins ***-Gefrierfach. Sie brauchen die Spätzle nicht umzufüllen oder vorzubereiten. Wenn die Packung bereits angebrochen ist, füllen Sie die Spätzle in einen Gefrierbeutel oder eine tiefkühlgeeignete Box um und verschließen Sie das Behältnis sorgfältig.

Lesen Sie auch

Selbst gemachte Spätzle einfrieren

  1. Schrecken Sie die fertig zubereiteten bissfesten Spätzle mit reichlich kaltem Wasser ab.
  2. Breiten Sie sie auf einem Holzbrett aus, legen Sie es ins Tiefkühlfach und lassen Sie die Spätzle durchfrieren.
  3. Füllen Sie die hartgefrorenen Spätzle erst jetzt in Gefrierbeutel oder Tiefkühlschachteln um. So verhindern Sie, dass sie zu einem Klumpen zusammenfrieren und können immer die benötigte Menge entnehmen.
  4. Die fest verschlossenen und mit dem Einfrierdatum beschrifteten Gefrierbehälter legen Sie nun ins ***-Gefrierfach.

Wenn Sie sich den Aufwand des Einfrierens in zwei Schritten sparen möchten, können Sie die Spätzle auch in kleinen Portionen direkt in Gefrierbeutel oder tiefkühlgeeignete Boxen geben. So werden Sie zwar zusammenfrieren, was bei auf einmal verwendeten Einzelportionen jedoch nicht schlimm ist.

Tiefgekühlte Spätzle auftauen

Tiefgekühlte Spätzle sollten Sie nicht im Kühlschrank oder bei Zimmertemperatur auftauen lassen. Sie würden dadurch sehr klebrig und matschig. Es ist besser, sie direkt zu erhitzen. Hierfür haben Sie drei Möglichkeiten:

  • Geben Sie die gefrorenen Spätzle in sprudelnd kochendes Salzwasser. Nach etwa einer Minute werden die einzelnen Spätzle oben schwimmen und können abgeseiht werden.
  • Schwenken Sie die tiefgekühlten Spätzle direkt in der Bratpfanne in heißer Butter an. Hierfür sollten die Spätzle locker, also nicht zu einem Klumpen gefroren sein.
  • Geben Sie die Spätzle auf einen Teller, beträufeln Sie sie mit etwas Wasser und stellen Sie sie für kurze Zeit bei niedriger Leistung in die Mikrowelle. Eine frischere Konsistenz werden Sie jedoch mit den beiden zuvor genannten Methoden erreichen.

Das Gartenjournal Frische-ABC

Wie läßt sich Obst & Gemüse richtig lagern, damit es möglichst lange frisch bleibt?

Das Gartenjournal Frische-ABC als Poster:

Text: Gartenjournal.net
Artikelbild: 1eyeshut/Shutterstock

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.