Solarfackeln – Ein kleiner Kaufratgeber

Solarfackeln bereichern Garten, Balkon oder Terrasse mit ihrem dekorativen Charakter. Der realistische Flammeneffekt bringt romantische Stimmung in Ihren Outdoor-Bereich. Doch wie funktioniert eine solche solarbetriebene Gartenleuchte eigentlich? Und worauf ist beim Kauf einer Solarfackel unbedingt zu achten? Bei uns erfahren Sie es!

solarfackeln
Solarfackeln schaffen nachts ein besonderes Ambiente im Garten

Unsere Empfehlungen

Material ABS-Kunststoff
Schutzklasse IP65
Leuchtdauer bis zu 8 Std
Ladezeit 8 Std
USB-Ladefunktion nein
Anzahl Fackeln im Set 4
Montage Erdspieß, hängend

Zu den großen Besonderheiten der Solar-Gartenfackel von FLOWood gehört, dass sie als praktische 2-in-1-Lösung konzipiert ist. Sie können die Fackel je nach aktueller Lust und Laune mit dem mitgelieferten Erdspieß in den Erdboden stecken oder im Handumdrehen zu einer Hängelampe umwandeln. Auch die grundlegenden Merkmale überzeugen: Die Fackel ist mit einer Lithium-Ionen-Solar-Batterie ausgestattet, deren Kapazität 600 mAh beträgt. Nach dem vollständigen Aufladen leuchtet die Solarlampe im Sommer bis zu acht und im Winter immerhin bis zu fünf Stunden lang. Die meisten Rezensenten bei Amazon loben die edle Optik der Gartenfackel und auch den authentischen Flammeneffekt.

Material ABS-Kunststoff
Schutzklasse IP65
Leuchtdauer bis zu 12 Std
Ladezeit 8 Std
USB-Ladefunktion nein
Anzahl Fackeln im Set 4
Montage Erdspieß

Wie der Testsieger in unserem analysierenden Vergleich hat auch die wertige Solarfackel von Ruyilam die Schutzklasse IP65, was sie enorm witterungsbeständig macht. In puncto Material (ABS-Kunststoff), Ladezeit (acht Stunden) und Set-Umfang entspricht diese Ausführung ebenfalls gänzlich dem Modell der Marke FLOWood. Ein kleiner Vorteil der zweitplatzierten Gartenfackel ist die etwas längere Leuchtdauer von bis zu zwölf Stunden. Allerdings lässt sie sich lediglich mittels Erdspieß verwenden. Bei den Amazon-Kunden kommt die Fackel sehr gut an. Fast alle Rezensenten beschreiben sie als beeindruckend – nicht zuletzt wegen der exzellenten Verarbeitung und idyllischen Lichtstimmung, die sie verbreitet.

Material ABS-Kunststoff
Schutzklasse IP65
Leuchtdauer bis zu 12 Std
Ladezeit 8 Std
USB-Ladefunktion nein
Anzahl Fackeln im Set 4
Montage Erdspieß

Die Solarfackel im 4er-Set von StillCool zählt bei Amazon zu den Bestsellern. Dies liegt vor allem am hervorragenden Preisleistungsverhältnis. Bei dem populären Modell beträgt die Kapazität des Lithium-Ionen-Akkus sogar bis zu 2200 mAh, was sich aber nicht signifikant auf die Leuchtdauer auswirkt, wenn man den Wert mit den Angaben bei den anderen von uns empfohlenen Solarfackeln vergleicht. Mehrere Rezensenten geben an, dass sich die Solarlampen auch an schattigeren Plätzen gut und zuverlässig aufladen und danach viele Stunden – teilweise sogar die ganze Nacht hindurch – mit ihrem flackernden Licht bezaubern. Wer zunächst einmal sehr günstige Solarfackeln ausprobieren will, liegt mit diesem Produkt goldrichtig.

Kaufkriterien

Material und Verarbeitung

Die meisten Solarfackeln sind aus Premium-Kunststoff hergestellt, üblicherweise aus ABS. Seltener stoßen Sie auf Ausführungen aus Metall oder Stahl. Wenn hochwertig verarbeitet, stehen Kunststofffackeln metallenen oder stählernen Exemplaren in nichts nach. Insofern ist die Verarbeitungsqualität viel wichtiger als das reine Material. Lesen Sie sich am besten vor dem Kauf einige Kundenrezensionen durch, um zu erfahren, wie robust und stabil die Gartenfackeln wirklich umgesetzt sind.

Schutzklasse

Werfen Sie unbedingt einen Blick auf die Schutzklasse, angegeben mit dem Kürzel IP und einer bestimmten zweistelligen Zahl dahinter. Im Idealfall hat Ihre auserwählte Fackel die Schutzklasse IP65. Dann können Sie nämlich zu 100 Prozent sicher sein, dass es sich um ein witterungsbeständiges Produkt handelt, das sowohl intensive Sonnenausstrahlung aushält (die zum Aufladen schließlich elementar wichtig ist) als auch feuchter Witterung – sprich Regen und Schnee – trotzt.

Flammeneffekt

Solarfackeln erfreuen sich insbesondere aufgrund des dekorativen Flammeneffekts großen Zuspruchs. Demnach ist es bedeutsam, dass dieser möglichst ausgeprägt beziehungsweise authentisch zur Geltung kommt. Die Fackel sollte realistisch flackern, also den Eindruck vermitteln, das flackernde Licht komme direkt von einer richtigen Feuerstelle wie einem Lagerfeuer. Bei fast allen Solarfackeln überzeugt dieses Kriterium, dennoch schadet es nicht, sich die eine oder andere Kundenmeinung zu Gemüte zu führen.

Leuchtdauer

Grundsätzlich gilt: Je länger die Solarfackel leuchten kann, desto besser ist es natürlich. Allerdings hängt es auch von Ihren Anforderungen ab: Soll die Gartenfackel nur zwei, drei Stunden am Abend für romantische Stimmung sorgen oder die ganze Nacht hindurch leuchten? Wir raten Ihnen, die vom Hersteller angegebene Leuchtdauer nicht für bare Münze zu nehmen, sondern immer mindestens zwei Stunden vom genannten Maximum abzuziehen – und wieder in die Kundenrezensionen zu schauen.

Ladezeit

Die Ladezeit – also die Zeit, die der Akku einer Solarfackel in der Sonne verbringen muss, um sich vollständig aufzuladen – ist vor allem dann von Interesse, wenn Ihr Garten beziehungsweise Ihr Balkon oder Ihre Terrasse eher schattig als sonnig liegt. Gemeinhin benötigen Solarfackeln acht Stunden Sonnen- und Tageslicht, um die Energie zu tanken, die sie zum intensiven Leuchten bei Dunkelheit brauchen.

USB-Ladeoption

Manche Solarfackeln bieten als zusätzliche technische Lösung eine USB-Ladeoption – in diesem Fall können Sie die jeweilige Fackel auch einfach über einen USB-Anschluss laden. Wann sich das Extra lohnt? In erster Linie, wenn Sie die Solarfackel nicht fest (dauerhaft) im Garten, auf dem Balkon oder der Terrasse installieren, sondern nur zu bestimmten Anlässen einsetzen möchten. Ansonsten ist die USB-Ladeoption in unseren Augen eine nette Spielerei, aber nicht unbedingt erforderlich.

Montage

Eine Solarfackel wird entweder auf einem Standfuß befestigt oder mithilfe ihres eigenen Erdspießes im Erdboden verankert. Hier ist die Sache klar: Wenn Sie die Fackeln direkt im Garten aufstellen wollen, bildet der Erdspieß die unkomplizierteste und sicherste Lösung. Demgegenüber sollten Sie für den Balkon oder die Terrasse Solarfackeln mit Standfuß bevorzugen.

Häufig gestellte Fragen

Was ist eine Solarfackel?

Bei Solarfackeln handelt es sich um stilvolle Solarleuchten in der Gestalt von Fackeln. Sie beziehen ihre Leuchtkraft einfach über das Sonnenlicht. Damit fungieren sie als enorm energiesparende Gartenleuchten. Gemeinhin sind diese Lampen sehr langlebig. Charakteristisch ist der Flammeneffekt. Je stärker dieser ausfällt, desto dekorativer erscheint die Fackel. Sie kann etwa als praktische Wegeleuchte oder schlichtweg als romantischer Hingucker im Outdoor-Bereich dienen.

Wie funktioniert eine Solarfackel?

Eine Solarfackel funktioniert genauso wie jede andere Solarlampe auch. Sie holt sich ihre Energie von der Sonne. Die in der Fackel verbauten Solarzellen wandeln das tagsüber einfallende Sonnenlicht in elektrische Energie um. Letztere wird dann vom integrierten Akku zwischengespeichert. In der Dämmerung beziehungsweise bei Dunkelheit gibt die Fackel ihre gespeicherte Energie ab, indem sie leuchtet.

Welche Marken bieten gute Solarfackeln?

Solarfackeln sind keine Produkte, die von den namhaftesten Marken für Gartenzubehör oder Solarbeleuchtung gefertigt werden. Dafür steht der dekorative Charakter bei den Artikeln zu sehr im Vordergrund. Allerdings gibt es einige Hersteller, die zwar keinen bekannten Namen haben, aber durchaus mit qualitativ guten Gartenfackeln aufwarten. Dazu gehören etwa FLOWood, Ruyilam und StillCool.

Wo kaufe ich eine Solarfackel am besten?

Wie andere Gartenbeleuchtung finden Sie auch Solarfackeln in gut sortierten Baumärkten und Gartenfachcentern, ob OBI, hagebaumarkt, toom oder Dehner. Teilweise stehen Ihnen attraktive Gartenfackeln sogar beim Discounter (Lidl, Aldi) zur Verfügung, vor allem in der warmen Saison. Eine besonders große Auswahl sowie ein äußerst komfortables Bestell- und Rückgabeprozedere bietet Ihnen Amazon.

Wieviel kostet eine Solarfackel?

Solarfackeln werden üblicherweise in praktischen Sets angeboten – häufig enthalten die Zusammenstellungen vier Fackeln, sodass Sie diese beispielsweise um Ihren Gartentisch herum aufstellen können. Solche 4er-Sets kosten in der Regel zwischen 20 und 50 Euro, abhängig vom Hersteller und den Qualitätsmerkmalen. Beispielsweise sind Solarfackeln meist umso teurer, je mehr LEDs sie mitbringen.

Text: Gartenjournal.net
Artikelbild: RAKSASIN/Shutterstock

Jetzt für unseren Newsletter anmelden

Erhalten Sie den monatlichen Newsletter von Gartenjournal in Ihr
E-Mail-Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.