schwimmpflanzen-gartenteich
Schwimmpflanzen halten das Teichwasser kühl

Malerische Optik mit Schwimmpflanzen im Gartenteich

Viele der heimischen Schwimmpflanzen im Gartenteich können problemlos im Becken überwintern und benötigen auch ansonsten nur geringen Pflegeaufwand. Bei zweckmäßiger Aufteilung sind sie ausgezeichnete Nährstoffverwerter und Schattenspender, die das Algenwachstum bremsen und den Gasaustausch regeln.

Wer in seinem Teich auf das unerwünschte Algenwachstum verzichten möchte, kann bereits mit einer ausgewogenen Auswahl an Schwimmpflanzen sehr viel erreichen. Schwebende oder bis zum Beckengrund reichende Wurzeln sorgen für den erforderlichen Nährstoffausgleich, die voluminösen Blätter sind willkommene Schattenspender und dienen den Teichbewohnern darüber hinaus gern als willkommenes Versteck.

Der Effekt der Schwimmpflanzen

Vorrangig bei flachen, etwas kleineren Teichen beugen die relativ großen Blätter von Schwimmfarn, Froschbiss oder Wasserhyazinthen dem überproportionalen Temperaturanstieg des Teichwassers vor, was sich wiederum vorteilhaft auf Sauerstoffgehalt und Gasaustausch innerhalb des Beckens auswirkt. Abgesehen davon ist auch der optische Eindruck solcher wohldurchdachten Pflanzengemeinschaften, die vielleicht noch zu unterschiedlichen Zeiten verschieden bunt blühen, besonders angenehm.

Standort und Auswahl der Teichpflanzen

Wir unterscheiden Schwimm- und Schwimmblattpflanzen, wobei die erste Gattung völlig ohne Erde auskommt und ausschließlich im stehenden, notfalls auch sehr langsam fließenden Wasser heranwächst. In der Nähe von Bachläufen darf diese Pflanzengattung daher keineswegs angesiedelt werden. Die Wassertiefe sollte unter Beachtung des zu erwartenden Wachstums der Schwimmpflanzen im Gartenteich nicht unter 20 cm liegen. Der Steckbrief einiger Favoriten, die frühestens ab Mai in den Teich gesetzt werden sollten:

Pflanzenart Wuchshöhe (cm) Einpflanztiefe (cm) Durchschnittspreis (€)
Wassermimose 6 ab 5 3,50 bis 4,50
Froschbiss 1 ab 10 2,50 bis 3,50
Wasserhyazinthe 15 10 2,50 bis 3,50
Wasserlinse 5 ab 20 3,00 bis 4,00
Schwimmfarn 2 10 bis 50 3,00 bis 4,00
Krebsschere max. 20 50 bis 150 3,50 bis 4,50
Muschelblume max. 10 10 bis 50 2,50 bis 3,50

Schwimmpflanzen selbst vermehren

Viele Arten neigen sehr intensiv zur Fortpflanzung, sodass regelmäßig ein Rückschnitt erforderlich wird. In Erde bzw. Substrat wurzelnde Pflanzen teilt man am Wurzelballen und setzt die entstandenen Einzelstücke am neuen Standort in separate Behälter. Nachkommen bei den Schwimmblattpflanzen lassen sich dagegen aus den Knospen und Trieben der Mutterpflanzen gewinnen.

Tipps

Wer sich für nicht winterharte Pflanzenarten entscheidet, setzt oder kauft sie am einfachsten in Teichgitterkörben ein. Damit können sie im Spätherbst besonders leicht in ihr Winterquartier umgesetzt werden und sind besser vor möglichen Ausschwemmungen geschützt.

Artikelbild: Jim Whitney/Shutterstock

Beiträge aus dem Forum

  1. Erläuterungen zu Titeln und Punkten

    Hallo liebe Leute! Schon öfters kam die Frage auf was es mit den Titeln und den Punkten auf sich hat. Das möchte ich hier kurz einmal erklären. Genau, diese beiden hier sind gemeint: Es gibt derzeit folgende 5 Titel: Keimling (0) Jungpflanze (5) Gärtner (25) Profigärtner (45) Gartenguru (100) Jedes neue Mitglied fängt mit dem ersten Titel "Keimling" an. Im Laufe der Forumsaktivität werden Punkte gesammelt. Die Zahl in Klammern entspricht der jeweiligen Anzahl von Punkten, die für den nächsten Titel benötigt werden. Für das Erreichen dieser Meilensteine werden Punkte vergeben: Erste Nachricht im Forum geschrieben -> 1 Punkt Du []

  2. Kräuterhochbett

    Moin Moin Ich lebe auf einem kleinen Resthof und möchte mir ein Heilkräuterbeet anlegen. Größe ist 2x3 Hochbeet. Hat da einer schon Erfahrung und wie dämme ich Melisse und Salbei ein, dass sie nicht gleich Quadratmeter groß werden? Ahnung, ja, Grün nach oben und Braun in die Erde. Oder so. Großstadtkind halt. LG

  3. Keimling an Großpflanzen

    Moin Moin Ich lebe auf einem kleinen Resthof und möchte mir ein Heilkräuterbeet anlegen. Größe ist 2x3 Hochbeet. Hat da einer schon Erfahrung und wie dämme ich Melisse und Salbei ein, dass sie nicht gleich Quadratmeter groß werden? Ahnung, ja, Grün nach oben und Braun in die Erde. Oder so. Großstadtkind halt. LG

  4. Urban Gardening

    Hey, ich und meine Freunde wollen unsere Stadt Hamburg etwas schöner gestalten und die Verkehrsinseln bepflanzen. Leider kenne ich mich noch gar nicht richtig aus, was das Bepflanzen von solchen Beeten angeht. Da wollte ich frgaen, ob das einer von euch vielleicht schon mal gemacht hat, ein paar Tipps hat, welche Pflanzen sich dazu eignen und worauf man achten sollte. Vielen Dank ;)

  5. Stabile Garten-Werkzeuge

    Der Reb- oder Rosenscheren-Hersteller, der mir am 03. Januar nicht einfallen wollte - Silvester-Folgen? ;) - heißt Felco Ich habe Euch Fotos von einer Felco-Schere mit Drahtschneider eingestellt und es nochmal getestet: Mit Kunststoff umhüllten 3,7 mm dickem Zaun-Spanndraht mit 2,4 mm starkem Drahtkern funktioniert es tadellos :) Andere Scheren-Hersteller haben diesen "Drahtschneider" kopiert, doch nach Anwendung, auch dünnerer Drähte, waren diese Scheren dann meist oder zeitnah hinüber... Siehe auch Beitrag #40 & #41 unter: https://www.gartenjournal.net/forum/threads/vertikales-gaertnern-in-themenfolgen.372/page-2

  6. Schwarzwurzel

    habe für meinen Schwarzwurzelanbau extra sandigen Boden aufgefüllt,trotzdem haben die meisten Pflanzen 3-4 Wurzeln -an was kann das liegen?