Schneeschieber mit Motor Test 2021: Die besten Modelle im Vergleich

So schön die weiße Schneedecke im Winter auch aussehen mag, umso mehr Arbeit bereitet sie auch. Kaum sind die Wege geräumt, beginnt die Mühe am nächsten Morgen aufs Neue. Mit einem Schneeschieber mit Motor kann das Schneeschieben sogar Spaß machen.

schneeschieber-mit-motor
Schneeschieber mit Motor erleichtern die winterliche Arbeit erheblich

Produktarten

Schneeschieber mit Motor empfehlen sich immer dann, wenn es sich um trockenen Schnee handelt. In diesem Fall erleichtert ein solches Modell die Arbeit maßgeblich. Dank des elektrischen Antriebs, müssen Sie das Gerät lediglich in die gewünschte Richtung lenken. Zusätzlicher Kraftaufwand ist nicht erforderlich. Ein Schneeschieber mit Motor ist ebenfalls mit Rädern ausgestattet, die von der elektrischen Hilfe angetrieben werden. Diesbezüglich unterscheidet man zwei Varianten.

Lesen Sie auch

Schneeschieber mit Benzinmotor

Der Schneeschieber mit Benzinmotor ist die etwas veraltete Version und daher meistens auch kostengünstiger. Im Vergleich zu dem neueren Modell ist er technisch nicht so hochversiert, erfüllt aber dennoch seinen Zweck. Allerdings benötigen Sie zusätzlich Öl, um den Schneeschieber in Betrieb zu nehmen.

Vorteile
  • Kostengünstig
  • Effektiv
Nachteile
  • Braucht Benzin
  • Veraltete Technik

Schneeschieber mit Elektromotor

Um die Arbeit mit einem motorisierten Schneeschieber zu optimieren, haben Hersteller den Elektromotor entwickelt. Modelle, die mit diesem Antrieb ausgestattet sind arbeiten wesentlich leiser. Dies ermöglicht es Ihnen, sogar in den frühen Morgenstunden Schnee zu schippen. Zudem besitzt der Elektromotor ein geringeres Eigengewicht.

Kaufratgeber Schneeschieber elektrisch

Vorteile
  • Leise Arbeitsweise
  • Geringes Gewicht
Nachteile
  • Teuer

Weitere Kaufkriterien

Auch wenn Sie nicht allzu viel Geld in Ihren motorbetriebenen Schneeschieber investieren möchten, sollte das Produkt stets robust sein. Müssen Sie sich nach nur einer Saison ein neues Modell zulegen, geben Sie womöglich mehr aus, als wenn Sie von vornerein zu den teureren Variante greifen. Die Motorleistung sollten Sie indessen auf die zu räumende Fläche und die zu erwartende Schneemenge in Ihrer Heimat abstimmen.

Marken/ Bezugsquellen

Im Test haben sich einige Hersteller durch besondere Qualität hervorgehoben. Der Schneeschieber Vergleich empfiehlt die Marken:

  • Scheppach
  • Fuxtec
  • Power Pac

Pflegehinweise

Trotz hoher Schneeberge und dem Bedürfnis, die Massen so schnell wie möglich zu entfernen, sollten Sie stets achtsam mit Ihrem Produkt umgehen. Dazu gehört auch, sich nach dem Räumen Zeit für die Pflege zu nehmen. Wischen Sie das Schild nach jedem Gebrauch gründlich ab und lagern Sie Ihren Schneeschieber an einem geschützten Ort.

Zubehör

Selbstverständlich benötigt ein benzinbetriebener Motor entsprechenden Treibstoff. Am besten haben Sie immer etwas Benzin vorrätig, falls Sie vom Niederschlag überrascht werden. Leider ist ein Schneeschieber bei großen Schneemengen nur in der Lage, diese an die Seite zu räumen. Um die Berge abzutransportieren, empfiehlt sich eine zusätzliche Schneeschaufel mit größerem Schild. Als Extra weisen manche Modelle eine Beleuchtung auf. Im Hinblick auf die lange Dunkelheit in der kalten Jahreszeit ist dies ein überaus nützlicher Zusatz.

Text: Gartenjournal.net
Artikelbild: ArtCookStudio/Shutterstock

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.