Schlauchbox – Ein kleiner Kaufratgeber

Eine Schlauchbox schützt den Gartenschlauch vor Witterungseinflüssen und Schmutz. So kann sie die Lebensdauer des Schlauchs verlängern. Zudem ermöglicht sie eine kompakte und ordentliche Aufbewahrung des Gartenschlauchs. Erfahren Sie, welche Arten es gibt und worauf es beim Kauf einer Schlauchbox zu achten gilt.

schlauchbox
Eine Schlauchbox schützt den Gartenschlauch vor Umwelteinflüssen

Unsere Empfehlungen

Schlauchlänge 25 m
Aufrollautomatik ja
Fliehkraftbremse ja
Montage Wand
Material Kunststoff

Die Schlauchbox von Gardena gehört zu den Bestsellern bei Amazon. Wenn Sie sich die Eigenschaften des Modells ansehen, verstehen Sie warum. Hier die wichtigsten Merkmale: ruhige Aufrollautomatik mit Fliehkraftbremse, Gartenschlauch (25 Meter) inklusive, ebenso ein Anschlussschlauch, eine um 180 Grad schwenkbare Wandhalterung, die Dübel, eine Montagehilfe, eine Schlauchführung, ein Nachtropfstopp, eine Diebstahlsicherung, ein Tragegriff und auch eine Spritze. Die Rezensenten bei Amazon loben vor allem die gute Verarbeitung, die einfache Montage und die starke Funktionalität der Schlauchbox.

Schlauchlänge 40 m
Aufrollautomatik ja
Fliehkraftbremse ja
Montage Wand
Material Kunststoff

Die Schlauchbox von Hozelock hat ähnliche Charakteristika wie unser Vergleichssieger. Sie bietet ebenfalls eine Aufrollautomatik und beinhaltet alle für den Wasserhahn notwendigen Anschlüsse einschließlich Zulaufschlauch sowie auch eine Sprühdüse. Zudem integriert die Box einen Wasserstopp und eine Kindersicherung und ist an der Wandhalterung um 180 Grad schwenkbar. Hervorzuheben gilt es die Schlauchlänge von 40 Metern – optimal für größere Gärten. Die meisten Rezensenten bei Amazon sind sehr zufrieden. Von der Qualität über die Handhabung bis hin zum Lieferumfang scheint alles top zu sein.

Schlauchlänge 20 m
Aufrollautomatik ja
Fliehkraftbremse ja
Montage Wand
Material Kunststoff, Metall

Die Schlauchbox von Kärcher fungiert ebenfalls als Variante mit Aufrollautomatik. Im Vergleich zu den beiden anderen Modellen ist der integrierte Schlauch mit 20 Metern etwas kürzer. Dafür weist die Ausführung allerdings einen Metallbügel als Halterung auf, der eine sehr stabile Anbringung sicherstellt. Viele Amazon-Rezensenten beschreiben die Box und das umfangreiche Zubehör als qualitativ hochwertig. Praktisch ist auch die kompakte Bauweise. Dank des hervorragenden Preisleistungsverhältnisses treffen Sie mit der Kärcher-Schlauchbox eine sehr gute Wahl, wenn Ihr Garten nicht allzu groß ist.

Kaufkriterien

Mit oder ohne Schlauch

Mit Schlauch: Die meisten Schlauchboxen integrieren bereits einen Schlauch. Dies hat den Vorteil, dass Sie gleich ein Komplettpaket bekommen. Nachteilig ist allerdings, dass Sie den verbauten Gartenschlauch meist nicht wechseln können. Heißt: Wenn der Schlauch nicht passt oder kaputt geht, ist auch die Schlauchbox oft nicht (mehr) zu gebrauchen.

Ohne Schlauch: Vereinzelt finden Sie Schlauchboxen ohne Schlauch – und dann meist auch ohne vollständige Abdeckung. Diese Variante empfiehlt sich vor allem, wenn Sie schon einen wetterfesten Gartenschlauch haben, mit dem Sie zufrieden sind. Achten Sie beim Kauf darauf, dass die Anschlussstücke von Schlauchbox und Gartenschlauch zusammenpassen.

Schlauchlänge

Ob der Schlauch fest in der Schlauchbox verbaut ist oder Sie selbst ein Exemplar in eine leere Box stecken: Er sollte in jedem Fall lang genug sein, sodass Sie alle Gartenbereiche problemlos erreichen können. Dies ist insbesondere bei einer Schlauchbox mit Wandhalterung wichtig. Messen Sie von der Stelle, an der Sie die Box befestigen wollen, bis zum am weitesten entfernten Bewässerungspunkt in Ihrer Grünoase, um die benötigte Schlauchlänge zu ermitteln.

Manuelles oder automatisches Aufrollen

Manuelles Aufrollen: Eine manuell zu bedienende Schlauchbox ist preisgünstiger, aber mit einem bedeutend höheren Kraftaufwand beim Auf- und Abrollen verbunden. Eine solche Version eignet sich eher für kleinere Gärten und Vorgärten. Im Idealfall weist die Box eine Schlauchführung auf (bei Automatikmodellen normalerweise Standard!). Dieses Merkmal erleichtert das Aufrollen per Hand.

Aufrollautomatik: Eine Schlauchbox mit Aufrollautomatik verfügt über eine Stahlfeder, deren Getriebe das automatische Aufrollen ermöglicht. Zudem beugt die Feder dem Knicken und Verknoten des Schlauchs beim Aufrollprozess vor. Je nach Schlauchbox kann es allerdings etwas kraftaufwändig(er) sein, den Gartenschlauch abzurollen – diesen Teil muss der Gärtner nämlich schon manuell vornehmen. Vor allem längere Gartenschläuche sind hierbei teils herausfodernd. Zudem ist eine Schlauchbox mit Aufrollautomatik teurer.

Montage

Wandhalterung: Eine Wand-Schlauchbox können Sie in einer Höhe befestigen, die für Sie angenehm ist. So entfällt mühsames Bücken und Krümmen. Außerdem hat die Box dann ihren festen Platz in der Nähe der Wasserleitung und ist jederzeit einsatzbereit. Wenn Sie sich für eine Schlauchbox mit Wandhalterung entscheiden, sollten Sie darauf achten, dass die Box um 180 Grad schwenkbar ist, damit Sie alle Bereiche im Garten problemlos erreichen.

Mobil: Für eine mobile Schlauchbox spricht natürlich die enorme Flexibilität. Überall dort, wo ein Wasseranschluss vorhanden ist, etwa eine Wassersteckdose, können Sie die Schlauchbox verwenden. Beispielsweise ließe sie sich auch mit in den Campingurlaub nehmen. Jedoch müssen Sie die Box immer wieder tragen – aus dem Geräteschuppen in den Garten und zurück sowie von einer Bewässerungsstelle zur anderen – und jedes Mal neu anschließen und wieder abkoppeln.

Material und Verarbeitung

Der Großteil der Schlauchboxen ist aus Kunststoff hergestellt. Prüfen Sie möglichst schon vor dem Kauf, ob es sich um ein stabiles, bestenfalls UV-beständiges und frostsicheres Material handelt. Stark beanspruchte Bestandteile sollten besonders hochwertig verarbeitet sein. Bei manchen Wand-Schlauchboxen sind bestimmte Teile der Halterung aus Metall oder Stahl gefertigt, was als Qualitätsmerkmal zu werten ist, denn diese Materialien halten größeren Belastungen stand. Bei Schlauchboxen mit fest verbautem Gartenschlauch muss Letzterer selbstverständlich robust und langlebig sein.

Zusatzfunktionen und Handling

Bei einer Schlauchbox mit Aufrollautomatik ist eine Fliehkraftbremse sinnvoll. Sie sorgt dafür, dass der Schlauch langsam und kontrolliert eingerollt wird. Generell wichtig ist ein Nachtropfstopp-Ventil. Es verhindert, dass Wasser aus dem Schlauch ins Gehäuse der Box tropft. Ein Tragegriff sollte auch bei einer Wand-Schlauchbox vorhanden sein – um sie bei Bedarf mobil einzusetzen. Mit Aufbewahrungsmöglichkeiten für Schlauchaufsätze an der Box haben Sie alles direkt griffbereit. Des Weiteren gibt es Schlauchboxen mit Diebstahl- und/oder Kindersicherung.

Lieferumfang

Die Anschaffung einer Schlauchbox ist keine Kleinigkeit. Deshalb muss der Lieferumfang alles beinhalten, was Sie für die Montage brauchen. Bei einer Wand-Schlauchbox sollten von der Halterung bis zu den Dübeln alle erforderlichen Einzelteile mitgeliefert werden. Um den Schlauch sofort anzuwenden, benötigen Sie zudem ein Schlauchstück für die Kopplung an den Wasserhahn sowie die passenden Schnellkupplungen und Verbindungen. Optimal ist es, wenn überdies eine Spritze beziehungsweise Brause für den Schlauch zum Set gehört.

Youtube

Häufig gestellte Fragen

Was ist eine Schlauchbox?

Bei einer Schlauchbox handelt es sich um eine Aufbewahrung für den Gartenschlauch. Sie besteht aus einer Schlauchtrommel, auf die der Schlauch aufgerollt wird, und einem Gehäuse, das den Schlauch vor äußeren Einflüssen schützt. Der Schlauch bleibt dauerhaft in der Box. Beim Einsatz ziehen Sie ihn über die entsprechende Öffnung heraus. Aus einer anderen Öffnung kommt der Anschlussschlauch für den Wasserhahn.

Welche Vorteile hat eine Schlauchbox?

In einer Schlauchbox bewahren Sie den Gartenschlauch bestens geschützt, platzsparend und ordentlich auf. Das spezielle System nimmt dem Schlauch auch weitestgehend die Möglichkeit, als Stolperfalle in Erscheinung zu treten. Im Falle einer Schlauchbox mit Aufrollautomatik sparen Sie sich überdies das mitunter mühsame manuelle Aufrollen des Schlauchs nach dem Einsatz.

Welche Marken bieten gute Schlauchboxen?

Die bekanntesten und beliebtesten Marken für Schlauchboxen sind Gardena und Kärcher. Daneben gibt es auch von Hozelock, Cellfast, Fuxtec oder Brandson solide Ausführungen zum räsonablen Preis.

Wo kaufe ich eine Schlauchbox am besten?

Schlauchboxen stehen Ihnen in gut sortierten Gartenfachcentern und Baumärkten zur Verfügung, etwa bei Dehner, OBI, Hornbach, toom, hagebaumarkt, Bauhaus und anderen. Die größte und vielfältigste Auswahl bietet Ihnen jedoch Amazon. Dort finden Sie sogar eine preisgünstige Ausführung der Eigenmarke AmazonBasics.

Wie viel kostet eine Schlauchbox?

Dies hängt in erster Linie davon ab, ob Sie ein einfaches Modell zum manuellen Aufrollen oder eine Schlauchbox mit Aufrollautomatik kaufen möchten. Letztere ist bedeutend teurer und schlägt in der Regel mit ungefähr 120 bis 200 Euro zu Buche. Varianten ohne Automatik erhalten Sie bereits ab etwa 30 Euro.

Text: Gartenjournal.net

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.