Den optimalen Standort für Säulenobst finden

Grundsätzlich orientieren sich die Standortvorlieben von Säulenobst mehr oder weniger an den Parametern, wie sie auch für Apfel-, Birnen- und Pflaumensorten mit normalem, ausladendem Wuchs gelten. Natürlich gehen mit der besonderen Wuchsform aber auch andere Möglichkeiten zur Positionierung im Garten oder auf dem Balkon einher.

saeulenobst-standort
Die meisten Obstbäume mögen sonnige Standorte

Mit dem richtigen Standort schnell hohe Erntemengen beim Säulenobst erzielen

Die meisten Obstsorten bevorzugen einen möglichst hellen und warmen Standort, das gilt insbesondere für Säulenpfirsiche, Säulenbirnen und Süßkirschen in Säulenform. Besonders geeignet sind also nicht nur sonnige Standorte mitten im Freilandbeet, sondern auch:

  • Beete in möglichst südlicher Ausrichtung neben einer Hauswand
  • Standorte neben Naturstein- und Ziegelmauern im Garten
  • Kübelkulturen in sonniger Lage auf einer Terrasse oder auf einem Balkon

Säulenobst im Topf

Säulenobst kann in der Regel ziemlich erfolgreich im Topf kultiviert werden, allerdings sollte bei der Pflege auf einen korrekt durchgeführten Schnitt, auf eine regelmäßige Düngung sowie auf eine ausreichende Bewässerung geachtet werden. Ein möglichst groß gewähltes Pflanzgefäß erleichtert die Pflege insgesamt und hilft auch, Wetterextreme wie starke Temperaturschwankungen oder sommerliche Trockenheit in ihrer Wirkung auf die Pflanzen abzuschwächen.

Tipps

Oftmals soll Säulenobst an der Grundstücksgrenze zum Nachbarn gepflanzt werden, um dort als ertragreicher Sichtschutz zu dienen. Beachten Sie aber, dass trotzdem die jeweils regional gültigen Mindestabstände einzuhalten sind und dass so manche Säulenobstsorte nach dem Auspflanzen im Freiland auch eine durchaus stattliche Höhe erreichen kann.

Text: Alexander Hallsteiner
Artikelbild: thekovtun/Shutterstock

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.