Säulenobst zur richtigen Jahreszeit pflanzen

Wenn es im Garten nach der Winterzeit wieder zu grünen und blühen beginnt, steigt bei vielen Hobbygärtnern auch die Motivation für Veränderungen im eigenen Gartenparadies. Dabei kann es bei vielen Pflanzen durchaus auch sinnvoll sein, schon im Herbst und Winter konkrete Schritte für eine Gartenumgestaltung anzugehen.

saeulenobst-pflanzen-jahreszeit
Containerpflanzen können praktisch das ganze Jahr über ausgepflanzt werden

Obstbäume generell eher zwischen November und März pflanzen

Die meisten Obstbäume werden im Alter von wenigen Jahren fertig veredelt und wurzelnackt in den eigenen Garten verpflanzt. Dies gilt auch für Säulenobst, das in seinen Anforderungen an Standort und Pflege anderen Obstsorten nicht unähnlich ist. Obstbäume vertragen das Umpflanzen generell am Besten, wenn es während der Wintermonate zu einem frostfreien Zeitpunkt geschieht. Zu dieser Zeit befinden sich die Pflanzen in der sogenannten Saftruhe, das Wurzelwachstum kann aber auch während der Winterzeit für ein solides Anwurzeln am neuen Standort sorgen. Folgt dann das nächste Frühjahr, ist das einige Monate zuvor gepflanzte Säulenobst schon fest genug im Boden verwurzelt, um seine gesamte Wachstumsenergie in die Bildung von Blättern, Zweigen und Blüten zu investieren.

Lesen Sie auch

Säulenobst im Pflanzcontainer

Während wurzelnacktes Säulenobst nur an frostfreien Wintertagen ausgepflanzt werden sollte, können in einem Pflanzcontainer erworbene Exemplare mehr oder weniger ganzjährig an den gewünschten Standort im Garten gepflanzt werden. Der Hochsommer sollte aber auch bei Containerpflanzen nicht als Pflanzzeit dienen, da die Pflanzen selbst beim sehr raschen Umpflanzen Trockenschäden davontragen können. Während bei wurzelnackten Pflanzen ein gewisser Wurzelrückschnitt vor der winterlichen Pflanzung das Anwachsen fördern kann, sollte der Erdballen rund um die Wurzeln einer Containerpflanze beim Pflanzen möglichst wenig in Mitleidenschaft gezogen werden. Bei unterjährigen Pflanz- und Umpflanzaktionen sollten außerdem die folgenden Faktoren beachtet werden:

  • keine Hitze- und Trockenphase als Pflanzzeitpunkt auswählen
  • die Pflanzen in den ersten Wochen am neuen Standort verstärkt gießen
  • beim Umpflanzen mit einem Sonnenschirm für Schatten sorgen
  • das Pflanzloch groß genug ausheben und mit lockerem Substrat auffüllen

Tipps

Im Topf kultiviertes Säulenobst sollte mindestens alle fünf Jahre umgepflanzt werden. Dies sollte möglichst im Herbst geschehen, damit sich die Wurzeln vor dem Winter noch ausreichend erholen können und so der exponierteren Temperatursituation einer Kübelkultur gewachsen sind.


Text: Alexander Hallsteiner
Artikelbild: Savelov Maksim/Shutterstock

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.