Säulen-Faulbaum – praktische Tipps zur Pflege

Möchten Sie einen Säulen-Faulbaum kultivieren, können Sie beruhigt sein: Die Pflanze ist sehr pflegeleicht. Um dem Baum ein schönes Leben zu bieten, sollten Sie die nötigen Maßnahmen allerdings gewissenhaft durchführen. In diesem Beitrag erfahren Sie, was Ihr Farnblättriger Faulbaum von Ihnen erwartet.

saeulen-faulbaum-pflege
Der Säulen-Faulbaum mag es feucht und halbschattig bis sonnig

Der richtige Standort für den Säulen-Faulbaum

Ein feuchter bis nasser Boden ist für den Säulen-Faulbaum optimal. Zudem bevorzugt er eine sonnige bis halbschattige Lage. Im Prinzip freundet er sich mit (fast) jeder Umgebung an, nur felsige Standorte kann er nicht ausstehen, da ihm dort das Wasser fehlt. Überdies will er nicht komplett auf Sonne verzichten.

Lesen Sie auch

Kurzum:

  • Helligkeit und Sonne sind wichtig, zu viel davon muss/soll es jedoch nicht sein
  • Feuchtigkeit ist eine Grundvoraussetzung, allzu lange Staunässe mag er aber nicht

Hinweis: Sie können Ihren Säulen-Faulbaum im Garten oder auch im Kübel halten.

Das ideale Substrat

Was das Substrat betrifft, gibt es nicht viel zu beachten. Normale Gartenerde ist absolut in Ordnung. Arbeiten Sie regelmäßig Gartenkompost ein, um die Nährstoffdichte zu erhöhen.

Die optimale Vorgehensweise beim Düngen

Düngen Sie Ihren Säulen-Faulbaum einmal jährlich – und zwar im Frühjahr.

Die Feuchtigkeit hoch halten

Wenn Sie Ihrem Säulen-Faulbaum einen Gefallen tun möchten, decken Sie seine Wurzeln mit Rindenmulch ab. Dadurch bleiben die Wurzeln nach einer Wässerung länger feucht.

Apropos: Regelmäßiges Gießen ist natürlich wichtig. Der Wurzelballen des Baums sollte konstant feucht sein. Steht er an einem entsprechenden Platz, etwa an einem Teichufer, brauchen Sie wenig bis gar nicht nachzuhelfen.

Umgekehrt müssen Sie stetig mit Ihrer Gießkanne aktiv werden, wenn die grundlegende Feuchtigkeit am Standort nicht ausreicht.

Aber noch einmal: Staunässe gilt es zu vermeiden! Bilden sich Pfützen, die stehenbleiben, sollten Sie die Gießmenge reduzieren.

Extra: Den Fächerblättrigen Faulbaum umpflanzen

Möglicherweise haben Sie bereits einen Säulen-Faulbaum in Ihrem Garten und stellen nun fest, dass er an einem sehr ungünstigen Standort steht – beispielsweise im Schatten. In einem solchen Fall ist es sinnvoll, den Busch umzupflanzen. Führen Sie diesen Schritt im Herbst durch.

Hinweis: Befindet sich der Fächerblättrige Faulbaum in einem zu kleinen Kübel, müssen Sie ihn selbstverständlich in ein größeres Gefäß umtopfen. Spätestens dann, wenn der Wurzelballen aus dem Substrat tritt, ist es höchste Zeit zu reagieren. Der neue Topf sollte mindestens ein bis zwei Nummern üppiger ausfallen.

Text: Gartenjournal.net
Artikelbild: InfoFlowersPlants/Shutterstock

Jetzt für unseren Newsletter anmelden

Erhalten Sie den monatlichen Newsletter von Gartenjournal in Ihr
E-Mail-Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.