Riesenlauch (bot. Allium giganteum) pflanzen – Tipps und Tricks

Mit seinen zahlreichen kleinen sternförmigen Blüten, die in kugelförmigen, bis zu 14 Zentimeter großen Dolden wachsen, ist der Riesenlauch ein durchaus imposanter Anblick. Haben Sie ihn an einen gut geeigneten Standort gepflanzt, dann ist seine Pflege recht einfach.

riesen-lauch-pflanzen
Der Riesen-Lauch gedeiht am besten in der Sonne

Der ideale Standort für Riesenlauch

Der Riesenlauch (bot. Allium giganteum) liebt die Sonne. Davon sollte er an seinem Standort möglichst viel abbekommen. Diese Vorliebe teilt der Riesenlauch übrigens mit den meisten anderen Zierlauchsorten. Lediglich der Goldlauch und der als Nutzpflanze verwendete Bärlauch vertragen eine Pflanzung im Halbschatten recht gut.

Lesen Sie auch

Die Beschaffenheit des Bodens

Nicht nur viel Sonne, auch der richtige Boden tragen zu einer üppigen Blüte Ihres Riesenlauchs bei. Er sollte eher trocken bis leicht feucht und gut durchlässig sein. Bei idealen Voraussetzungen vermehrt sich der Riesenlauch ganz von allein.

Die Pflanzung

Die Zwiebel des Riesenlauchs sollte etwa 20 Zentimeter tief in die Erde gesetzt werden (etwa dreimal so tief, wie die Zwiebel hoch ist). Heben Sie dafür ein entsprechendes Pflanzloch aus. Ist der Boden nicht durchlässig genug, dann füllen Sie etwas Sand oder Kies in das Loch. Eine Schicht mit fünf Zentimeter Dicke reicht völlig aus.

Für eine gute Nährstoffversorgung und ein leichteres Anwachsen dient ein wenig Kompost, den Sie ebenfalls mit in das Pflanzloch geben. Setzen Sie die Lauchzwiebel ein, füllen Sie das Loch mit Erde auf und gießen Sie den Lauch gut an. Idealerweise pflanzen Sie Ihren Riesenlauch im Herbst.

Riesenlauch mit anderen Pflanzen kombinieren

Der Riesenlauch wirkt besonders gut in Kombination mit anderen Pflanzen, die farblich abgestimmt sind. Auch Ziergräser sind als Nachbarn geeignet. Wählen Sie vor allem Pflanzen, die die Sonne lieben, genau wie der Riesenlauch, und die einen ähnlichen Wasserbedarf haben.

Das Wichtigste in Kürze:

  • möglichst sonniger Standort
  • gut durchlässiger, eher trockener Boden
  • im Herbst pflanzen
  • Pflanztiefe: ca. 20 cm
  • eventuell 5 cm dicke Drainage anlegen
  • etwas Kompost in das Pflanzloch geben

Tipps

Mit den richtigen Begleitpflanzen kommt der Riesenlauch besonders gut zur Geltung. Gleichzeitig kaschieren Sie so die relativ früh vergilbenden Blätter.

Text: Ursula Eggers
Artikelbild: BakerJarvis/Shutterstock

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.