Reflektionsfolie – Ein kleiner Kaufratgeber

Mit Reflektionsfolie helfen Sie Ihren Pflanzen im Gewächshaus oder in einem alternativen Zuchtraum, schneller und besser zu wachsen. Was diese Reflektorfolie im Wesentlichen charakterisiert, worauf es beim Kauf unbedingt zu achten gilt und welche Modelle konkret zu empfehlen sind, erklären wir Ihnen kurz in unserem praktischen Ratgeber.

reflektionsfolie
Reflektionsfolie fördert das Wachstum von Pflanzen

Unsere Empfehlungen

Material Kunststoff
Struktur mit Erhebungen
Farbe silberfarben
Stärke unbekannt
Maße 1,25 x 100 m (Rolle)
Montage extra Klebeband nötig

Die Reflektionsfolie Eco Diamond der Marke Easy Grow (Mylar) empfehlen wir Ihnen vor allem aus zwei Gründen: zum einen wegen der speziellen Struktur, die für eine bessere Streuung des Lichts sorgt und den reflektierenden Effekt verstärkt; und zum anderen, da sie mit Maßen von 1,25 mal 100 Metern (Breite mal Länge) besonders umfangreich daherkommt und auch ein größeres Gewächshaus vollständig auszukleiden imstande ist. Mit dem richtigen Zubehör (reflektierendes Klebeband) lässt sich die Reflektorfolie im Handumdrehen befestigen – ob an den Wänden, an der Decke, auf dem Boden oder überall im Zuchtraum.

Material Kunststoff
Struktur glatt
Farbe schwarz und weiß
Stärke 0,07 mm
Maße 2 x 50 m (Rolle)
Montage extra Klebeband nötig

Im Gegensatz zur Reflektorfolie von Easy Grow ist die Variante von Weedness nicht in Silber gehalten, sondern schwarz und weiß gestaltet. Durch die weiße Beschichtung innen geht die Folie mit einer besonders hohen Reflektionskraft einher. Außen zeigt sie sich hingegen komplett schwarz. Wie der Sieger in unserem Vergleich wird die Reflexionsfolie als Rolle geliefert – sie ist ebenso breit und halb so lang, dadurch aber auch bedeutend günstiger in der Anschaffung. Für die meisten Pflanzenzüchter dürften die Maße absolut ausreichend sein. Die bisherigen Amazon-Rezensionen (Stand Februar 2021) sind positiv.

Material Kunststoff
Struktur glatt
Farbe silberfarben
Stärke unbekannt
Maße 210 x 120 cm (pro Blatt)
Montage extra Klebeband nötig

Die preiswerte Reflektionsfolie von Tancuder unterscheidet sich schon allein durch die Darbietung von den anderen beiden Produkten in unserem Vergleich. Sie wird nämlich in Form von einzelnen Folienblättern geliefert. Jedes Blatt misst 210 mal 120 Zentimeter. Diese Version ist ideal, wenn Sie lediglich ein kleines Gewächshaus oder einen Mini-Zuchtraum mit reflektierender Folie auskleiden möchten. Wie die Weedness-Ausführung ist auch die Reflexionsfolie von Tancuder nicht speziell strukturiert, sondern tendenziell glatt gehalten. Zur Befestigung benötigen Sie auch hier wieder Reflektionsklebeband. Der Großteil der Amazon-Rezensenten ist zufrieden mit den Folienblättern.

Kaufkriterien

Material

Reflektionsfolie besteht in der Regel entweder aus Aluminium oder aus einem geeigneten Kunststoff, insbesondere einer spezifischen Polyestervariante. Letztere stellt dabei auch die bessere Lösung dar, da sie reißfester und damit stabiler ist. Reflektorfolie aus Alu empfiehlt sich eigentlich nur dann, wenn sie relativ dick daherkommt – etwa doppelseitig.

Struktur

Bis heute weisen die meisten Reflektorfolien eine glatte Oberfläche auf. Allerdings gibt es inzwischen auch zahlreiche Folien, die nach dem Prinzip hochwertiger Reflektorbleche funktionieren. Das heißt, sie sind mit einer spezifischen Struktur ausgestattet. So wirken gezielte Erhebungen auf der Folie oberflächenvergrößernd. Dies wiederum sorgt dafür, dass die Reflektionsfolie mehr Licht reflektieren und den Pflanzen zur Verfügung stellen kann, wovon diese natürlich profitieren.

Dicke/Stärke

Die Dicke beziehungsweise Stärke der Reflektionsfolie entscheidet in hohem Maße über die Haltbarkeit des nützlichen Pflanzenwachstumshelfers. Dabei gilt: Je dicker die Reflektorfolie ist, desto besser schneidet sie auch in puncto Robustheit, Reißfestigkeit, generelle Widerstandsfähigkeit und Langlebigkeit ab.

Farbe

Gemeinhin ist reflektierende Folie klassisch silberfarben gestaltet. Dadurch sieht sie häufig aus wie ganz gewöhnliche Alufolie aus dem Küchenalltag (ist aber natürlich wesentlich robuster). Daneben gibt es allerdings auch zunehmend mehr Varianten, die schwarz und weiß gehalten sind. Dabei hat eine weiße Innenbeschichtung das Potenzial, die Kraft der Reflexion noch einmal zu verstärken. Prinzipiell sind jedoch beide Farbversionen (silberfarben oder schwarz und weiß) sehr wirkungsvoll.

Maße

Hinsichtlich der Maße gibt es kein allgemeingültiges Richtig oder Falsch. Worauf es ankommt ist, wie groß die Folie sein muss, um Ihren individuellen Bedarf abzudecken. Dabei spielt neben der Breite insbesondere die Länge eine wichtige Rolle. Apropos Rolle: Reflektionsfolie wird entweder als gerollte Meterware oder als Set bestehend aus vielen einzelnen Folienblättern verarbeitet und geliefert. Mit beiden Varianten ist eine gewisse Flexibilität verbunden, weshalb sich hier keine Lösung zum klaren Sieger küren lässt.

Selbstklebende Folie/Montage

Der Handel hält nur wenige selbstklebende Reflektionsfolien für Gewächshäuser (394,99€ bei Amazon*) bereit. Grundsätzlich bilden diese so selten zu findenden Varianten logischerweise die einfachste und bequemste Lösung. Doch auch ohne dieses Merkmal ist es zum Glück nicht allzu schwierig, die reflektierende Folie im Zuchtraum anzubringen. Verwenden Sie dazu einfach geeignetes, bestenfalls ebenso reflektierendes Klebeband.

Häufig gestellte Fragen

Was ist Reflektionsfolie eigentlich genau?

Bei Reflektionsfolie, auch als Reflektorfolie, Reflexionsfolie oder Grow-Folie bezeichnet, handelt es sich um spezielles Folienmaterial, das Sie an Ihrem Gewächshaus anbringen können – mit dem Ziel, die Lichtausbeute für die Pflanzen darin zu erhöhen und ein noch besseres Wachsen und Gedeihen zu forcieren. Oft sieht Reflektionsfolie genauso aus wie herkömmliche Alufolie für die Küche, ist aber robuster.

Wozu dient Reflektionsfolie genau?

Reflektionsfolie ist dann sinnvoll, wenn Sie die Lichtdichte in Ihrem Gewächshaus oder sonstigen Zuchtraum für Ihre Pflanzen erhöhen, Hotspots vorbeugen und den Ertrag steigern wollen. Indem Sie die Innenwände, die Decke und den Boden mit Reflektorfolie auskleiden und zugleich für gute Lichtverhältnisse im Raum sorgen, forcieren Sie eine hervorragende Streuung des Lichts, die den Pflanzen zu optimalem Wachstum verhilft.

Wie bringe ich Reflektionsfolie richtig an?

Befestigen Sie die Reflektionsfolie im Inneren des Gewächshauses oder Zuchtraums – an den Wänden, an der Decke und/oder auf dem Boden, je nachdem, wie intensiv die Reflektion sein soll. Manche Reflektorfolien sind selbstklebend und lassen sich demnach besonders einfach anbringen. Ansonsten bestellen Sie ergänzend zur Folie auch noch reflektierendes Klebeband.

Welche Marken bieten gute Reflektionsfolien?

Zu den bekanntesten und beliebtesten Marken für Reflektionsfolie als Wachstumshelfer für Pflanzen, die in einem Gewächshaus gedeihen sollen, gehören etwa Easy Grow und Groflective. Auch von Tancuder oder Dripex erhalten Sie solide Reflektorfolien, um Ihre Pflanzen im Gewächshaus der idealen „Lichtstimmung“ auszusetzen.

Wo kaufe ich Reflektionsfolie am besten?

Reflektionsfolie ist gar nicht so leicht zu finden. In großen und gut sortierten Bau- und Gartenmärkten könnten Sie Erfolg haben. Am besten stehen Ihre Chancen, wenn Sie sich im Sortiment eines Fachshops umsehen – sprich in einem spezialisierten Growshop. Alternativ haben Sie allerdings auch bei Amazon die Möglichkeit, sich mit überzeugenden Reflektorfolien auszustatten.

Wieviel kostet Reflektionsfolie?

Je nach Material, Qualität, Größe und Hersteller bezahlen Sie für Reflektorfolie zwischen drei und 30 Euro. Das Spektrum ist also enorm. Aus diesem Grund lohnt es sich definitiv, mehrere Reflektionsfolien einem umfassenden Vergleich zu unterziehen, um am Ende dann auch die Ausführung mit dem besten Preisleistungsverhältnis zu ermitteln und zu bestellen.

Zubehör

Reflektionsklebeband

Sollte die bestellte Reflektionsfolie nicht selbstklebend sein, ist es ratsam, ergänzend spezielles Reflektionsklebeband zu kaufen und die Folie mit diesem an Wänden, Decken und Böden festzukleben und auf diese Weise zu fixieren. Im Idealfall präsentiert sich das gewählte Klebeband robust und fest klebend, aber dennoch leicht und rückstandslos ablösbar, wenn es nicht mehr gebraucht wird.

Text: Gartenjournal.net

Melde Dich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie den monatlichen Gartenjournal Newsletter in Ihr E-Mail Postfach. Abmelden ist jederzeit möglich.